Donnerstag, 25.10.2018
11:00 Uhr
Konzertfoyer Opernhaus

Bundeswettbewerb Gesang

Genreübergreifende Förderung des singenden Nachwuches • Eintritt frei

17:53 Uhr
Tonelli’s

Groovy Funk Night

Zuckende Tanzbeine - all night long. Funkparty mit Session

20:00 Uhr
Objekt 5 (Halle/S.)

Layla Zoe & Band »Gemini Tour«

Ausgezeichnete Songs, ausgezeichnete Stimme. Die Bluesrock-Sängerin präsentiert Songs von ihrem kommenden Album

20:30 Uhr
GapGap

Punkt3 »En Guete«-Record-Release

Mettigel, Bier und Fritten - das Trio verspricht abgründigen AlltagsbeköstigungsJazz vom Allerfeisten • Tobias Pfister (sax), Noah Punkt (b), Ramón Oliveras (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Ghost Town »No Depression In Heaven«

Neues, jazziges Leben für Song-Leichen aus der US-Folktradition • Joana Aderi (voc, kb), Urs Vögeli (g), Claude Meier (b, syn), Lukas Mantel (dr, perc)

Freitag, 26.10.2018
19:30 Uhr
Gemeindesaal Thomaskirche

Thomas Blues: Trio Coucou

Drei Frauen aus Berlin und Leipzig kreieren mit Stimme und Gitarre einen ganz eigenen Sound irgendwo zwischen Pop, Jazz und Folk • Eintritt frei, Spenden erwünscht

20:00 Uhr
Schille-Theater

Volker Heuken Sextett

Die Band sorgt für eine Reise zwischen lyrisch-melodischen Wendungen, stillen Momenten und treibenden Grooves • Julian Bossert (sax), Antonia Hausmann (pos), Volker Heuken (vb), Lukas Grossmann (p), Alex Bayer (b), Jan F. Bill (dr) • LeipJAZZig-Konzert

Samstag, 27.10.2018
20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Ronny Graupes SPOOM

Die Graupe, das Beste und Bekömmlichste vom Korn - nicht weniger lassen die energestischen Eigenkompositonen des Bandleaders erwarten • Ronny Graupe (g), Jonas Westergaard (b), Christian Lillinger (dr)

20:00 Uhr
Ariowitsch-Haus

ensemble forma

Gespielt werden Kompositionen von Anahita Abbasi, Stefan Beyer, Jani Christou, Fabien Lévy und Kai Johannes Polzhofer• ensemble forma, Kai Johannes Polzhofer (ltg.)

Sonntag, 28.10.2018
20:00 Uhr
UT Connewitz

David August »DCXXXIX A.C.«

Den Beginn eines langen Atemzuges soll das im Frühjahr erschienene Album symbolisieren und ist Teil einer schöpferischen 180-Grad-Wende Augusts, der seine Karriere als Club-DJ begonnen hatte

Montag, 29.10.2018
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Weichplast

Performativer Free Jazz ohne Rücksicht auf Verluste - das Trio beschreit die Abgründe zwischen Kafka, Coltrane, Brötzmann und Bukowski • MONSKI (sax, voc), Noah Punkt (b), Clemes Litschko (dr)

Dienstag, 30.10.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit Paul Brauner et al. • Konzert und Session • Eintritt frei

Mittwoch, 31.10.2018
17:00 Uhr
Saxstall (Pohrsdorf)

Tribute to Gerry Mulligan & Chet Baker

Frank Bartsch – Trompete, Flügelhorn, Mundharmonika

Frank Nowicky – Bariton- u. Sopransaxophon, Flöte

Jörg Leistner – Piano

Thomas Moritz – Kontrabass

Peter Jakubik – Schlagzeug

 

auch am 19.10. im Ratskeller zu Chemnitz (präsentiert vom Chemnitzer Jazzclub)

20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Wolfgang Muthspiel Quintet

Behutsam, virtuos, schwebend - so und ählich ließe sich das differenzierte Spiel des Österreichers beschreiben • Wolfgang Muthspiel (g), Matthieu Michel (tp), Colin Vallon (p), Jeff Ballard (dr), Larry Grenadier (b)

20:00 Uhr
Mørtelwerk

Family 5

Soul-Punk, Kuschel-Pogo und Speed-Chanson mit Peter Hein et al.

Dienstag, 06.11.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit dem Schub Quartet: Maxim Frischmann (ts), Tobias Krüger (as), Tobias Fröhlich (kb), Zhitong Xu (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Samstag, 10.11.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Luca Siseras Roofer

Jazzclub Live: Luca Siseras Roofer

Hat man sich vorgenommen, den Sonnenuntergang ungesichert balancierend auf der Antennenspitze des Uniriesens zu genießen, gehört man vermutlich zu denjenigen Abenteuersuchenden, die auch nicht davor zurückschrecken sich im hippsten Cocktailetablissement der Stadt ein Wasser mit Zitrone zu bestellen. Luca Sisera muss einer dieser ausgeschlafenen Typen sein. Nicht umsonst wird der Schweizer Kontrabassist und Komponist sein Quintett Roofer nach kletternden ExtremsportlerInnen benannt haben, die Kopf und Kragen für den idealen Augenblick riskieren. Nach zahlreichen Tourneen, Festivals und Konzerten konnte sich Roofer einen Namen als waghalsiges, spiel- und experimentierfreudiges Jazzkollektiv machen. Zu erwarten ist komplexe, innovative Musik, die gleichermaßen frei, formbewusst und unerhört unerschrocken ist.

 

Michi Stulz (dr), Michael Jaeger (ts), Luca Sisera (b, comp), Yves Theiler (p), Maurus Twerenbold (tb)

 

VVK 12/8€ zzgl Geb. bei Culton, AK 14/10€

Dienstag, 13.11.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit Berthold Brauer (tp), Julius Gawlik (ts), Carl Wittig (b), Max Stadtfeld (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Donnerstag, 15.11.2018
20:00 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Ketil Bjørnstad »Die Welt, die meine war« – Buchpremiere mit Musik

Jazzclub Live: Ketil Bjørnstad »Die Welt, die meine war« – Buchpremiere mit Musik

Viele wissen es ja, es gibt zwei Avishai Cohens, der eine spielt Bass, der andere Trompete. Ketil Bjørnstads gibt es auch zwei, der eine spielt wundervoll Klavier, der andere schreibt wunderbare Romane, über Europa, Mozart und Munch zum Beispiel. Im Unteschied zu den beiden Cohens sind die beiden Bjørnstads aber ein und dieselbe Person. Und wir beweisen das nun endlich: Anlässlich seines neuen Romans kommt Ketil Bjørnstad, dieser große Mann, der solch eine Ruhe und bescheidene Über-allen-Dingen-Stehenheit ausstrahlt, wie es nur die ganz Großen können, die niemandem mehr irgendwas beweisen müssen, in den Telegraph. Er wird Klavier spielen, am Anfang und Ende des Abends, zwischendurch wird Uli Steinmetzger (Jazzexperte und Bjørnstad-Lektor) ihm ein paar ausgefuchste Fragen stellen, und gelesen wird natürlich auch, nicht alle 834 Seiten, aber schon einige. Was für eine schöne Kooperation vom Osburg Verlag, der Connewitzer Verlagsbuchhandlung und uns, dem Jazzclub Leipzig! Und das Allerbeste: »Die Welt, die meine war. Die sechziger Jahre« ist erst der Anfang. Bjørnstad widmet jedem Jahrzehnt seines Lebens einen Roman. In Norwegen sind die ersten drei schon erschienen, und alle Bestseller. Lernen wir also den jungen Ketil kennen, zwischen dem Kaltem Krieg, der Mondlandung und den Beatles – und freuen wir uns aufs Wiedersehen!

 

VVK 14/10€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 16/12€

 

Kooperation vom Osburg Verlag, der Connewitzer Verlagsbuchhandlung und uns, dem Jazzclub Leipzig

Sonntag, 18.11.2018
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Eva Klesse Quartett

Jazzclub Live: Eva Klesse Quartett

Mit »miniatures – ten songs for chamber jazz quartet« liegt bereits die dritte Platte des ausgezeichneten und so eng miteinander verzahnt spielenden Quartetts vor. Entführten sie ihre HörerInnen auf »Obenland« noch mit gewisser Wildheit an geheimnisumrankte und mit musikalischer Fantasie eroberte Sehnsuchtsorte, begehrt nun die Stille – die Freude am Aushalten der Spannung –, subtil entwickelt in zärtlich angelegten Improvisationen und bildhaften Kompositionen, nach klangvoller Deutung. Die Platte mag zwar kein politisches Manifest sein, wohl aber gelungene Reflexion, die keiner Worte bedarf. Den lauthals Schreienden zum Trotz.

 

Evgeny Ring (sax), Philip Frischkorn (p), Stefan Sch.negg (b), Eva Klesse (dr)

 

VVK 14/10€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 16/12€

Dienstag, 20.11.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit dem Valentin Gerhardus Evolution Quintet • Valentin Gerhardus (p), Volker Heuken (vib), Jakob Maes (tp), Paul Brauner (b), Marius Wankel (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 27.11.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit Superpáramo: Gustav Geißler(sax), David Birschel (g), Angela Requena Fuentes (dr), Christian Dähne (b) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Montag, 03.12.2018
20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig, Werkcafé
Jazzclub Live: Lars Kutschke

Jazzclub Live: Lars Kutschke

Eine neue Reihe geht an den Start. Das Thema sind Gitarren und ihre Spieler/Helden. Die Welt des Rock/Blues/Soul/Pop/Jazz ist ohne Gitarre kaum bis gar nicht vorstellbar. Beinahe jeder Hit seit Anbeginn der Popularmusik wird mit einer bestimmten Gitarre und deren Sound verbunden. »Smoke on the Water«, »Satisfaction«, »Jonny B Goode«, irgendein Hendrix- oder Santana-Song, man weiß sofort, welche Gitarre gespielt wurde. Hendrix, Santana, Blackmore, B.B. King, Clapton, Jimmy Page, ebenso wie Pat Metheny, John Scofield, Mike Stern, alles große Helden der Gitarre. Aber auch hierzulande gibt es Helden dieses Instruments, Musiker, die mit einer speziellen Gitarre in Verbindung gebracht werden.

Die neue Reihe soll beides, Gitarre und Spieler, in loser Reihenfolge vorstellen. Den Anfang macht der wunderbare Lars Kutschke aus Dresden mit seiner Telecaster. Die Telecaster, eine Erfindung von Leo Fender, hat den Sound für viele Stilrichtungen geprägt (Stones, Country & Western usw.). Lars Kutschke ist ein Jazz/Rock-Gitarrist mit tiefen Wurzeln im Blues. Er wird am 3. Dezember in der neuen Musik über die Telecaster und seine Musik sprechen und gemeinsam mit dem Gastgeber Werner Neumann eigene Kompositionen spielen.

 

VVK 8/5€ zzgl. Geb. beo Culton, AK 10/6€

Dienstag, 04.12.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit der Paul-Quistorp-BrassBand • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Sonntag, 09.12.2018
19:30 Uhr
UT Connewitz

advenZZ benefiZZ jaZZ

Das zweite Lichtlein wird entzündet, Schnüpperle tobt durch den ersten Schnee und vor Vorfreude kribbelt uns bereits der linke, kleine Zeh. Wer am liebsten lieber heute als morgen die erste Überraschung auspacken möchte, ist bei der fünften Ausgabe des benefiZZ jaZZ des Kollektivs fiZZ genau richtig. Es wird groß und ja, manches ist noch geheim. Auf jeden Fall dabei ist die Spielvereinigung Sued, Gankino Circus, Elephants On Tape und …? Wir werden es erwarten müssen. Das Publikum muss keinen Eintritt zahlen, wird aber gebeten, großzügig zu spenden – die Erlöse gehen zur Hälfte an das Medinetz Leipzig und SOS Méditerranée, eine Organisation, die Geflüchtete aus dem Mittelmeer rettet.

 

Eintritt frei – um Spende wird gebeten

Dienstag, 11.12.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit dem Lena-Neumann-Soul-Jazz-Septett: Lukas Seeber (dr), Raphael Seidel (b), Valentin Gerhardus (p), Linus Bornheim (tp), Arthur Kohlhaas (sax), Georg Demel (tb), Lena Neumann (voc) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Sonntag, 16.12.2018
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Stefan Bauer’s Voyage

Jazzclub Live: Stefan Bauer’s Voyage

Besang Desireless 1987 in »Voyage Voyage« noch eine Reise ohne Wiederkehr, müssen wir uns bei Stefan Bauer und seinem Weltenbummlerquartett diesbezüglich keine Sorgen machen. Nachdem die Band bereits vor vier Jahren unsere Jazzclub-Live Reihe mit ihrem Auftritt bereicherte, kommt sie diesen Winter mit hingebungsvoller Musik zurück. Das Programm, welches auch Stücke von Bauers neuer Platte »Voyage West« beinhaltet, lebt von der Exzellenz der Musiker, deren Spiel schlechthin voller Dynamik und Virtuosität ist.

 

Chris Bacas (sax), Stefan Bauer (vb, mar), Pepe Berns (b), Roland Schneider (dr)

 

VVK 12/8€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 14/10€

Dienstag, 18.12.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit dem Moritz-Land-Quartett (tba.) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Freitag, 04.01.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Eva Klesse, Ethan Iverson & Phil Donkin

Jazzclub Live: Eva Klesse, Ethan Iverson & Phil Donkin

Man munkelt, antworte man in New York auf die Frage, woher man komme, mit „Leipzig“, würde der Frager mit verzücktem Lächeln nachhaken: „So you know Eva Klesse?!“ Zweifelsohne, ja. Mehr noch, wir dürfen in unserer Konzertreihe eine Weltpremiere präsentieren, an der die weit gereiste Schlagzeugerin entscheidenden Anteil trägt. Gemeinsam mit dem ebenfalls hinlänglich bekannten Pianisten Ethan Iverson, der in der Vergangenheit gerne mit seiner Band The Bad Plus in Leipzig gastierte und dem vor Spielwitz trotzenden Kontrabassisten Phil Donkin formiert sie ein furioses Trio, welchem durch eine Begegnung in Dänemark zur Geburt verholfen wurde. Gespielt werden Standards und Eigenkompositionen der Bandmitglieder.

 

Eva Klesse (dr), Ethan Iverson (p), Phil Donkin (b)

 

VVK 18/12€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 20/14€

Newsletter abonnieren