Mittwoch
26.07.2017
21:30 Uhr
Pool Garden

Crincle Cuts

Die Band verspricht eine exzentrisch-exotische Live Performance mit jeder Menge feel-good-vibes

Donnerstag
27.07.2017
20:00 Uhr
Täubchenthal

The Strumbellas

Eine einmalige Mischung aus melancholischem Herzschmerz mit ehrlichen Texten und gut gelauntem Alternative Rock

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Lucky Chops

Das 6-köpfige Blechblas-Ensemble entspricht dem Bild der entlaufenen Horn-Section eines großen Funk-Stars, die sich endlich mit total verrückten Projekten selbstständig machen will • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Freitag
28.07.2017
20:00 Uhr
Peißnitzhaus (Halle/S.)

Götz Widmann

Der Liedermacher-Punk-Kabarettist-Anarcho-Charmeur ist mit seinem neuen Album »Sittenstrolch« auf Akustik-Solo-Tour

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Max Mutzke

Packende, locker-leicht daherkommende Soul-Funk-Perlen, nah am Pop, aber ohne platte Effekte, mit viel Gefühl, aber ohne hohles Pathos • Kulturarena (6.7.-20.8.)

20:00 Uhr
Thomaskirche

In Memoriam

Konzert zum 267. Todestag von Johann Sebastian Bach • Gotthold Schwarz (cond), Sächsisches Barockorchester • MDR Musiksommer (24.6.-27.8.)

Samstag
29.07.2017
18:00 Uhr
Moritzbastei, Terrasse

Studentenorchester Bragi

Die Groninger Studentenvereinigung BRAGI feiert dieses Jahr 135-jähriges Jubiläum und feiert in Leipzig das Abschlusskonzert ihrer Tournee • Eintritt frei

20:00 Uhr
Händel-Haus (Halle/S.)

Piano Power Station

Boogie-Woogie und Rock ’n’ Roll – ein rhythmisches Pianoduell mit Harald Wittkowski, Martin Zöllig (p) und Robby Hund (dr) • 11. Jazz-Sommer (15.7.-5.8.)

Sonntag
30.07.2017
10:00 Uhr
Cospudener See

Th!nk-Festival

Ein-Tagesfestival ganz im Zeichen der elektronischen Musik

20:00 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Slam: Ein Sommernachtstraum

Slam-PoetInnen interpretieren Stücke aus dem »Sommernachtstraum« begleitet vom Orchester der Philharmonie Leipzig

Montag
31.07.2017
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Burkert/Lucaciu/Stadtfeld

Es wird sehr intim, nicht zu laut und alles geschmückt mit ein bisschen Virtuosität • Bertram Burkert (g), Robert Lucaciu (kb) und Maximilian Stadtfeld (dr) • TheaterPACK präsentiert Jazz im Theater

Mittwoch
02.08.2017
20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

The Notwist

Die anspruchsvollen und neugierigen Soundtüftler aus Weilheim am Rhein erobern seit Anfang der 2000er immer wieder die internationale, anspruchsvolle Popmusikhörerschaft • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Donnerstag
03.08.2017
20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Andreas Schaerer’s The Big Wig

Hildegard Lernt Fliegen meets Jenaer Philharmonie • Der derzeit wohl profilierteste Vokalkünstler Europas und seine großartige Jazzcombo treffen in den »The Big Wig«-Projekten auf die unterschiedlichsten, ausgewählten Orchester • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Freitag
04.08.2017
20:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Martin Auer Quintett trifft JJO Sachsen

Spannende Neuinterpretation von »Kind of Blue« mit Jazzquintett und Jazzbigband

Samstag
05.08.2017
19:30 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Tex

Mit einer klaren, starken Stimme bringt er seine Lebenshymnen auf die Bühne –nachfühlbar und mitreißend

Sonntag
06.08.2017
16:00 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Benefizkonzert des Blaswerk Leipzig

Jazz- und Swingtitel, lateinamerikanische Rhythmen und Klassiker der Filmmusik, interpretiert von mit jazzunüblichen Instrumenten wie Oboe, Wald- oder Tenorhorn

Mittwoch
09.08.2017
20:00 Uhr
Neues Theater (Halle/S.)

Flo

Die aus Nepal stammende, italienische Sängerin singt französische Chansons und mehr • Ernesto Nobili (g, comp), Marco Di Paolo (vc) und Michele Maione (perc,Tamburello) • 11. Cultoursommer Halle (13.7.-19.-8.)

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Gregory Porter

Der international gefeierte Soul- und Bluspoet mit der Mütze präsentiert mit »Take Me to the Alley« sein bereits viertes Album • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Donnerstag
10.08.2017
20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

La Caravane Passe

Gypsy Roots à la Django Reinhardt verzahnen sich mit französischem Vorstadt-Rap, Ska küsst Chanson, ein wenig Punk-Attitüde dazu, Roadmovie-Gitarren und Electro-Disco-Rock würzen nach • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Freitag
11.08.2017
19:30 Uhr
Parkbühne

Nena

Mit Stirnband und »99 Luftballons« etablierte sie sich in den 80ern zur wohl beliebtesten deutschsprachigen Sängerin. Open Air spielt sie nun ihre großen Hits und Evergreens.

20:00 Uhr
Neues Theater (Halle/S.)

East West Connection

Woodstock-Feeling unter dem Motto »Hey Joe: Tribute to Jimi Hendrix« • Ron Randolf (voc, g), Charlie Eitner (g) und Daniel Gioia (perc) • 11. Cultoursommer Halle (13.7.-19.-8.)

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Salif Keita

Einer der unbestrittenen Könige des Afro-Pop zelebriert seit fast 50 Jahren seinen Keita-Sound: eine wilde Mischung aus Jazz, Pop, Funk, Afro-Beat und traditioneller westafrikanischer Percussion • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Samstag
12.08.2017
19:45 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Sarah Lesch

Der Leipziger Liedermacherin gelingt es die Flüchtigkeit des Moments einzufangen und im nächsten Atemzug wieder ziehen zu lassen

20:00 Uhr
Neues Theater (Halle/S.)

Friend'n Fellow

Das Best of-Konzert des Duos verspricht intime und berührenden Momente • 11. Cultoursommer Halle (13.7.-19.-8.)

23:00 Uhr
Kassablanca Gleis 1 (Jena)

Die Höchste Eisenbahn

Kalauerkompatible, feinste, deutschsprachige Popmusik • Francesco Wilking, Moritz Krämer (voc, g), Felix Weigt (b, keyb) und Max Schröder (dr)

Dienstag
15.08.2017
20:00 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Radical Face

Mit seiner Musik erzählt er außergewöhnliche Geschichten über eine erdachte Familie, deren Mitglieder übersinnliche Fähigkeiten besitzen.

Mittwoch
16.08.2017
21:30 Uhr
Pool Garden

Bernhard Eder

Wunderbar melancholische Töne des Singer-/Songwriters aus Wien

Donnerstag
17.08.2017
20:00 Uhr
Neues Theater (Halle/S.)

Java Five

Züngelnde Vokalisen, feines Saitenspiel, leichtfüßige Instrumentalimitationen und amüsante Moderationen sind ihr Markenzeichen • Michael Eimann, Thomas Piontek (Tenor), Konrad Zeiner (Bariton), Stephan Eisenmann (Bass) und Bert-Morten Arnicke (g) • 11. Cultoursommer Halle (13.7.-19.8.)

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

GoGo Penguin

Akustischer Electronica-Sound zwischen Minimal Jazz, Aphex Twin und Massive Attack sowie Esbjörn Svensson und Bugge Wesseltoft • Chris Illingworth (p), Nick Blacka (kb) und Rob Turner (dr) • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Freitag
18.08.2017
20:00 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Abi Wallenstein & Blues Culture

Wallensteins Stimme klingt heiser und rauchig, zaubert dennoch in ihre schwingenden Töne so viel Herz und Seele, dass sie jeden technisch noch so perfekten Gesang vergessen lässt

20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Andromeda Mega Express Orchestra

Mit der Wucht einer Bigband, der klanglichen Ausdruckskraft eines Sinfonieorchesters und der Spielfreude einer Jazz-Rock-Formation werden klassische, traditionelle Musikstile mit aktuellsten Sounds aus der Club- und Elektroszene vereint • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Samstag
19.08.2017
19:30 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Cadmiel Botac

Soloklavierkonzert • campus international // 138 // blüthner classics

Sonntag
20.08.2017
20:00 Uhr
Theatervorplatz (Jena)

Bukahara

Ein wildes, euphorisches Freundesquartett, irgendwo zwischen Swing, Folk und Reggae, zwischen Balkan und Arabien, geerdet durch die durchdringende, rauchige Bluesstimme von Sänger Zoghlami • Kulturarena (6.7.-20.8.)

Dienstag
22.08.2017
20:00 Uhr
Täubchenthal

Nicolas Jaar

Der chilenische Produzent und Songwriter kommt mit seinem Album »Sirens« für zwei Shows nach Deutschland.

Donnerstag
24.08.2017
18:30 Uhr
Saalfelden, Österreich

38. Internationales Jazzfestival Saalfelden (24.-27.8.)

Aus der Mitte der prächtigen Bergwelt des Steinernen Meeres ruft Saalfelden Europas Anhänger innovativer Jazzerlebnisse ins sommerliche Saalachtal. Unter dem diesjährigen Leitgedanken »Transformation« wird dem Entstehen unvorhersehbarer Soundbilder aus Klängen der Natur, des menschlichen Alltags und hektischer Verkehrsströme nachgespürt. In 31 Konzerten mit dem Schwerpunkt Skandinavien sind auf städtischen Bühnen und urigen Almhütten sowie erstmals auf der Einsiedelei als letzter bewohnter europäischer Erimitage zeitgenössische Töne zu hören.

Zu den Höhepunkten gehören Saxophonist Émile Parisien im neuen Trio Dadada, Miller's Tale aus New Yorks Downtown-Szene mit Pianistin Sylvie Courvoisier, Geiger Mark Feldman und Evan Parker am Saxophon, das minimalistische Trio The Neck aus Australien, US-Saxophonist Steve Lehman mit kraftstrotzendem Jazz-Hip-Hop-Hybrid, Suomis sich durch Kantele begleitetende Stimme Sinikka Langeland und Trompeter Arve Henriksen mit dem mystischen ECM-Album »Magical Forest«, Bassklarinettist Michael Riessler und sein Jazz, Funk und Blues avantgardistisch verbindendes deutsch-italienisches Charles-Mingus-Projekt »Kryptografie«, Brian Marsellas Pianotrio mit der auf Tzadik erschienenen Version von John Zorns »Book of Angels«, Mats Gustafssons NU Ensemble im Grenzbereich zum Rock, Eve Rissers White Desert Orchestra mit elektronischen Klangwelten aus Paris, Japans artistische Sax Ruins im atemlos rhythmisch vertrackten Punkstil, Österreichs Saxophon-Hero Wolfgang Puschnig in neuer streichquartettigen Formation »Songs with Strings«, …

19:30 Uhr
Museum der bildenden Künste

Raschèr Saxophone Quartet & Christina Bock »Licht!«

Uraufführung des Werkes »Ein Licht, das uns nicht kennt«, das eigens für den Raum seiner Uraufführung geschrieben wurde und die räumlichen Besonderheiten des Museums einbezieht• MDR Musiksommer (24.6.-27.8.)

Freitag
25.08.2017
15:17 Uhr
Halle/S.

Laternenfest (25.-27.8.)

Zwischen Ziegelwiese, Amselgrund, Peißnitzinsel und Riveufer lockt ein vielfältiges Programm aus Live-Musik, Kunst, Mitmach-Aktionen und den Klassikern wie Saaleschwimmen, Entenrennen und Laternenumzug

20:00 Uhr
Substanz

Matt Woods

Echter Country aus Knoxville, Tennessee

Dienstag
29.08.2017
20:00 Uhr
Parkbühne

Helge Schneider

240 years of »Singende Herrentorte!«

Mittwoch
30.08.2017
21:00 Uhr
A-Trane Berlin

Bill Petry & Band feat. Judy Niemack

Bill Petry (tp), Christian von der Goltz (p), Olaf Casimir (b), Tobias Backhaus (dr) und Judy Niemack (voc) • Sommerwochenkonzerte (29.8.-2.9.)

Freitag
08.09.2017
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Rolf von Nordenskjöld Orchestra

Seit seiner Gründung im Jahr 1995 zählt das Rolf von Nordenskjöld Orchestra zu den besten Bigbands der Berliner Jazzszene. Nach bereits drei veröffentlichten Alben und einer sich anschließenden schöpferischen Pause, fand die Formation 2015 erneut zusammen, um mit »Einspielzeit im Niemandsland« (2016) eine neue Live-Platte zu produzieren. Darauf sind Arrangements von traditionellem Bigband-Jazz wie auch moderne Kompositionen zu hören, die allesamt aus der Feder der Bigband-Mitglieder stammen. Mit Volker Schlott, Falk Breitkreuz, Martin Auer, Simon Harrer, Wolfgang Köhler oder Marc Muellbauer hat Rolf von Nordenskjöld die Crème de la Crème der deutschen Bigband-Szene um sich versammelt. Nordenskjölds Leidenschaft für große Besetzungen schlägt sich seit den 80er Jahren in seiner Beteiligung an und der Leitung von zahlreichen Jazzformationen und Orchestern nieder. So war er nach seinem Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Mitglied im Orchester des Friedrichstadtpalastes und der Dieter Keitel Big Band. Nachdem er seit 1996 bereits viele Jahre in der legendären RIAS Big Band spielte, setzte er 2011 nach dem Tod Helmut Brandts das musikalische Erbe des deutschen Cool Jazz Bariton-Saxophonisten im Jazz-Septett Brandicity fort. In den Jahren 2006 und 2007 übernahm von Nordenskjöld außerdem die Leitung der Big Band der Deutschen Oper Berlin und der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz. Seit 2001 unterrichtet er an der HMT „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig und leitet dort die Hochschul-Bigband.

 

VVK 14 /10

AK 16 / 12

Montag
18.09.2017
20:00 Uhr
Werkcafé Neue Musik Leipzig
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Flashback #17 The Jazz Messengers

Die Stars unserer Flashback-Reihe Patrick Schanze (trp) und Simon Bodensiek (sax) widmen sich in dieser 17. Ausgabe der Musik der Jazz Messengers. Angeführt von Schlagzeuger Art Blakey und Pianist Horace Silver waren sie die Vorreiter und bekanntesten Vertreter des Hardbop.

Freitag
22.09.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Johnson/Kellers/Weißenfels

Simone Weißenfels - p

Max Johnson - b

Willi Kellers - dr, vib

Freitag
27.10.2017
20:00 Uhr
Werkcafé Neue Musik
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Florian Kästner & Johannes Enders

Nachholtermin für das ausgefallene Konzert im Mai!

 

Zur Erinnerung: Flo Kästner hat ursprünglich mal klassische Violine und Klavier studiert, kam erst spät zum Jazzklavier. Seit ein paar Jährchen bewegt er sich nun aber schon in den Extremen der Jazzformation – das Klaviertrio links liegen lassend heißt es bei ihm: Ganz oder gar nicht! Will heißen: Bigband oder solo, Spielvereinigung Sued oder »Gleiswechsel« (mons records 2014). Ganz und gar dem Dialog und dem intimen Zwiegespräch widmet er sich nun im mit Saxophonkoryphäe Johannes Enders. Der HMT-Prof ist vermutlich der einflussreichste deutsche Jazzsaxophonist dieser Tage. Er gründete das Tied & Tickled Trio mit den Acher-Brüdern, deren Band The Notwist er im Studio immer wieder verstärkt. Man merkt schnell: Enders versucht in vielen Projekten, u.a. auch mit Enders Room/Enders Dome, Jazz mit Minimal Music, Post-Rock und Electronic zu verknüpfen. Seine Philosophie setzt auf den Austausch und die Begegnung mit anderen Musikern, und wirkt in ihrer Intimität und Klarheit fast privat.

 

Florian Kästner - p

Johannes Enders - sax

Freitag
10.11.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Nautilus

Mit E-Musik und U-Boot geht dieses Quartett auf Forschungsreisen. Oder war es U-Musik und E-Boot? Benannt hat es sich jedenfalls nicht nach den Unterseebooten von Robert Fulton oder Jules Vernes, sondern nach der Tiergattung ‚Nautilus‘. Diese gehört im Übrigen zur Familie der ‚Perlboote‘. Wieder was gelernt im Magazin für »Jazz und andere Wissenschaften«.

 

Das längst über Leipzig hinaus bekannte Duo Schlozi/Lucaciu startete im April 2013 seine Jazzclub-»Reihe 2«, in der Robert und Philipp sich immer wieder interessante namhafte Musiker einladen und mit ihnen ins Ungewisse starten. Bisher hatten sie dabei u.a. Johannes Enders, Achim Kaufmann, Arne Jansen und Werner Neumann zu Gast.

 

Im Januar 2014 standen Pianist Jürgen Friedrich (mit Preisen überhäufter Professor für Arrangement und Komposition in Mannheim) und Saxophonist Hayden Chisholm (mit Trio und dem Film »Sound of Heimat« bei den Jazztagen 2013) mit den beiden jungen Leipzigern auf der naTo-Bühne. Aus diesem einzigartigen Konzert wurde eine feste Band: Nautilus.

Freitag
17.11.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Malte Schiller Quartett

Malte Schiller, unter anderem in Leipzig bekannt als Komponist, Arrangeur und Dirigent für die „Spielvereinigung Süd“ ist mit seinem Quartett zu Gast in der Stadt.

Die Band spielt erdig, körperlich, schwingt und brennt - sie hat alles, was man für einen guten und intensiven Konzert-Abend braucht!

 

Malte Schiller - sax, fl, bcl

Jan-Olaf Rodt - git

Andreas Lang - b

Reinhold Schmölzer - dr

Dienstag
28.11.2017
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Stucky - Doran - Studer - Jordi: Hendrix!

Wir holen das zur Musikzeit 2016 gefeierte Hendrix-Programm »Call Me Helium: The Music of Jimi Hendrix« von Erika Stucky und ihrer großartigen Band erneut nach Leipzig!

 

Erika Stucky wurde 1962 in San Francisco geboren und wuchs in dem Hippie-Biotop auch auf. Den E-Gitarren-(Halb)-Gott Jimi Hendrix liebte sie schon als Kind – vor allem aber, weil er Zeilen wie „Excuse me while I kiss the Sky“ oder eben „Call me Helium“ sang.

Die kalifornische Helvetierin verjodelt nun also Hendrix und nimmt uns Ende November mit in den Sommer der Liebe.

 

Erika Stucky - voc, acc

Christy Doran - g

Thomy Jordi - b

Fredy Studer - dr

Newsletter abonnieren