Programm

Konzert

Julia Hornung Gypsy Collectif

Jazz Manouche à la Django Reinhardt
© Christoph Bombart
Horns Erben

Preise

VVK: 17/12 € zzgl. Gebühr
AK: 22/17 €

Die Kontrabassistin ist eine der zentralen Figuren der Renaissance des Jazz Manouche in Süddeutschland. Zweites Konzert um 21:00 Uhr.

„Bemerkenswert an Julia Hornung ist ihre außergewöhnliche Vielseitigkeit“, betont die Jury des BMW Welt Young Artist Jazz Awards, der in diesem Jahr gleich an drei junge Musiker*innen ging, darunter die 30-jährige Kontrabassistin. Diese Laudatio ist absolut treffend, denn Julia Hornung ist eine umtriebige Akteurin der jungen deutschen Jazzszene. Aufgewachsen in einer Musiker*innenfamilie hat sie von klein auf die verschiedensten Instrumente erlernt, bis sie durch ihren älteren Bruder den E-Bass und schließlich den Kontrabass für sich entdeckte. Die Stationen ihrer Ausbildung führten sie von der Berufsfachschule für Musik in Plattling über ein Jungstudium an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz bis hin zum Jazzstudium E-Bass an der Hochschule für Musik und Theater München. Seit 2017 ist sie Yehudi Menuhin-Stipendiatin. 

Doch damit nicht genug: Julia Hornung hat mit Velvet Edition einen Musikverlag und mit Upstroke Music eine Booking Agentur gegründet, die als Münchens Plattform für Gypsy Swing und akustisch gespielte Jazz Musik gilt. Mit einem eigenen Festival und Booking-Netzwerk in Süddeutschland präsentiert Upstroke Music lokale Künstler*innen und Genregrößen. So ist Hornung auch hinter den Kulissen tätig, eine Seltenheit im Musikbusiness, und daher zu einer wichtigen Triebfeder der Vernetzung vielfältiger musikalischer Milieus geworden. Dies zeigt einmal mehr die Vielseitigkeit, die die Jury des BMW Welt Young Artist Jazz Awards an Julia Hornung herausgestellt haben.

Aber auch musikalisch bewegt sich die Kontrabassistin auf unterschiedlichen Terrains und ist an zahlreichen Projekten der freien Szene deutschlandweit beteiligt. Bekannt wurde sie in den letzten Jahren insbesondere durch ihre beiden Hauptprojekte. Das ist zum einen SiEA, eine aus sieben Musikerinnen bestehende performancestarke Avantgarde-Pop-Band mit Jazz-, Elektro- und Technoanklängen, in der Hornung am E-Bass die verschiedensten rhythmischen wie stilistischen Elemente und Sounds bedient. Zum anderen das Monaco Swing Ensemble, bei dem sie am Kontrabass Hot Jazz in der Tradition Django Reinhardts spielt, zu hören auf dem vor kurzem erschienenen zweiten Album der Band »Solitude«.Nach Leipzig kommt die gefeierte Kontrabassistin nun mit ihrem neuen Quartett Gypsy Collectif, in dem sie Weggefährt*innen der letzten Jahre vereint. Präsentiert werden eigene Arrangements von Gypsy- und Jazz-Standards – zumeist aus der Feder des Gypsy-Jazz-Begründers Django Reinhard – sowie Eigenkompositionen. Julia Hornung ist eine der zentralen Figuren in der Renaissance des Jazz Manouche in Süddeutschland und zeigt mit Gypsy Collectif einmal mehr ihr filigranes, dynamisches und lebendiges Bassspiel. 

  • Text: Laysa Herrlich

Weitere Konzerte

Naïma Mazic & Haggai Cohen-Milo »of(f) rhythm«
5.10.2021
Schaubühne Lindenfels
Philippos Thönes
30.9.2021
Musikalische Komödie
Alma Naidu & Band
2.10.2021
Opernhaus
Evi Filippou © Markus Lackinger.jpg Filippou / Heuken / Tanrikulu
1.10.2021
Musikalische Komödie
KID BE KID »Lovely Genders«
1.10.2021
Werk 2 (Halle D)
Giocondo / Ramoser / Sberveglieri »Sugar«
5.10.2021
Schaubühne Lindenfels
Karch | Ní Bhriain | Rumsch | Wójcik »Celestially Light I«
6.10.2021
Altes Stadtbad
Sonia Loenne »MOVING IN«
6.10.2021
Altes Stadtbad
Hausmann / Paas / Wodni »(SK)IN – SIDE – OUT«
6.10.2021
Altes Stadtbad
H. C. BEHRENDTSEN »Synkopen«
9.10.2021
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Karch | Rumsch »Celestially Light II«
7.10.2021
die naTo
I T O E »slip of success«
8.10.2021
Schauspiel Leipzig, Diskothek
Bummelkasten
9.10.2021
Werk 2 (Halle D)
Tanasgol Sabbagh I Linda-Philomène Tsoungui »with the lights out, it’s less dangerous«
9.10.2021
Schauspiel Leipzig
Nick Dunston »The Floor is Lava!«
7.10.2021
UT Connewitz
MINIM feat. Sainkho
7.10.2021
die naTo
Jaga Jazzist
8.10.2021
Werk 2 (Halle A)
PoLy-Mirrors / a re-performance of feminine diagonals
9.10.2021
Schauspiel Leipzig
Prozessor
8.10.2021
Theaterhaus Schille
Euregio Collective »FLOATING: Reflections On Water«
6.10.2021
Altes Stadtbad
Sam Hylton
5.10.2021
die naTo

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter