Line-up

Lytton/ Moberg/ Wachsmann »The Punk & The Gaffers«

The Punk & The Gaffers by Dawid Laskowski
The Punk & The Gaffers by Dawid Laskowski
Ost-Passage Theater

Preise

VVK: 9/6 € (zzgl. Gebühren)
AK: 9/6 €

Doppelkonzert mit Askari und Sabbagh – Es treffen zwei der erfahrensten Musiker in Sachen improvisierter Musik – die man übrigens ohne eine Spur der Übertreibung als Legenden bezeichnen kann – auf einen jungen Akkordeonisten aus Norwegen. Das Ergebnis: Free Jazz at it’s finest!

Bereits seit Ende der sechziger Jahre ist Schlagzeuger Paul Lytton einer der wichtigsten Akteure in der kreativen Musikszene Großbritanniens. Als Pionier der elektronischen Klangbearbeitung wirken sein Einfluss und Erfindungsreichtum noch heute auf eine junge Generation von Improvisator*innen. Auch Philipp Wachsmann ist ein echtes Urgestein des Free Jazz. Ebenfalls als einer der Ersten erweiterte er Anfang der Siebziger seine Improvisationen durch den Einsatz von Elektronik. Dazu gesellt sich der gerade einmal 27-jährige Kalle Moberg, der vor allem für seine bahnbrechende Arbeit mit erweiterter Instrumentaltechnik auf dem Akkordeon bekannt ist. Zusammen sind The Punk And The Gaffers frisch, aufregend und fesselnd – eine Empfehlung nicht nur für alle die Free Jazz lieben!

______________________________________

Two of the most experienced musicians in improvised music – who, by the way, can be called legends without a trace of exaggeration – meet a young accordionist from Norway. The result: Free Jazz at it’s finest!

Already since the end of the sixties, drummer Paul Lytton has been one of the most important players in the creative music scene of Great Britain. As a pioneer of electronic sound processing, his influence and inventiveness still affect a young generation of improvisers today. Philipp Wachsmann has also been a true veteran of free jazz. In the early seventies, he was also one of the first to expand his improvisations through the use of electronics. For their trio they are joined by Kalle Moberg, who is just 27 years old and best known for his groundbreaking work with extended instrumental technique on the accordion. Together, The Punk And The Gaffers are fresh, exciting and captivating – a recommendation not only for those who love free jazz!

  • Text: Michaela Brosi

Weitere Acts

Naïma Mazic & Haggai Cohen-Milo »of(f) rhythm«
Philippos Thönes
Alma Naidu & Band
Evi Filippou © Markus Lackinger.jpg Filippou / Heuken / Tanrikulu
KID BE KID »Lovely Genders«
Giocondo / Ramoser / Sberveglieri »Sugar«
Karch | Ní Bhriain | Rumsch | Wójcik »Celestially Light I«
Sonia Loenne »MOVING IN«
Hausmann / Paas / Wodni »(SK)IN – SIDE – OUT«
H. C. BEHRENDTSEN »Synkopen«
Karch | Rumsch »Celestially Light II«
MINIM feat. Sainkho
Jaga Jazzist
PoLy-Mirrors / a re-performance of feminine diagonals
Prozessor
Euregio Collective »FLOATING: Reflections On Water«
Sam Hylton
Weichplast
Munka/Kappenstein »Into Me / Out Of Me«
Julia Hornung Gypsy Collectif
Popp

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter