Termine

Das emanzipatorische Potential der Jazzimprovisation

Deutsches Literaturi​nstitut Leipzig, Wächterstr​aße 34

Eine populäre Charakterisierung des Jazz lautet, dieser sei eine Musik der Freiheit und des Widerstandes. Dabei werden oftmals Themen wie Rassismus, Black Music oder der subkulturelle Widerstand eines vermeintlichen Undergrounds in den Vordergrund gestellt. Der ästhetische Gegenstand und die Improvisation bleiben dabei gerne unbeachtet. Jedoch bietet gerade die Jazzimprovisation ein Interaktionsbündnis an, in dem emanzipatorisches Potential nicht nur vermutet werden kann, sondern nach Aussagen von Musikern auch zur konkreten Verwirklichung kommt. Dabei ergibt sich jedoch die Frage, was für eine gleichberechtigte improvisatorische Interaktion konstitutiv ist, anhand welcher Kriterien die Musiker ihre jeweiligen Positionen in der Gruppe aushandeln und wie sich die Interaktion dadurch letztendlich auch inhaltlich strukturiert.

Was zeichnet improvisatorische Interaktion im Jazz also aus? Zudem ist zu berücksichtigen, dass Jazz nicht in einem autarken Raum, sondern innerhalb der Kulturindustrie stattfindet, die sowohl das Artefakt, als auch die Musiker nicht unberührt lässt. Somit sind nicht nur die positiven Potentiale, sondern zugleich die möglichen Brüche der Jazzimprovisation mitzudenken – aber wiederum auch, wie sich die Improvisation zur Warenproduktion verhält.

Ausgehend von der Theorie der Kulturindustrie soll der Vortrag somit versuchen soziologisch zu erklären, wie improvisatorische Interaktion im Jazz funktioniert, welches emanzipatorische Potential darin liegt und wie sich letztendlich das Vermittlungsverhältnis zwischen Individuum und Kollektiv charakterisiert. Der Vortrag stützt sich dabei auf Erkenntnisse, die im Rahmen einer aktuellen empirischen Studie mit jungen Jazzmusikern gewonnen wurden.

Martin Niederauer ist Diplom-Soziologe und promoviert derzeit an der Goethe-Universität Frankfurt zum Thema „Die Widerständigkeit des Jazz.“

Weitere Konzerte

NAIL
8.10.2022
Kulturhalle Gohlis
Muriel Razavi
7.10.2022
Kulturhalle Gohlis
Österreichisch? Österreichisch!
23.10.2022
Schaubühne Lindenfels
Hotel Rimini
23.10.2022
Noch Besser Leben
Oxana Shevchenko
15.10.2022
Villa Ida
Ami Warning
27.10.2022
Neues Schauspiel
Bach’s Kunst der Fuge und der Notenschrank der Thomaner
29.10.2022
Philippuskirche
Tribute to Kenny Wheeler
28.10.2022
Theaterhaus Schille
Mulligan/Desmond Tribute Band
14.10.2022
Theaterhaus Schille
Leistner I Weiser I Dix plays Beatles
7.10.2022
Theaterhaus
Von Wegen Lisbeth
7.10.2022
Felsenkeller
AYMZ
26.10.2022
Täubchenthal
Clara Louise
20.10.2022
Täubchenthal
Haevn
3.10.2022
Täubchenthal
JugendBrass
8.10.2022
Anker
Franz Hautzinger
24.10.2022
Neue Sächsische Galerie, Chemnit
Trio Now
15.10.2022
Neue Sächsische Galerie, Chemnitz
All Good Undones
25.10.2022
WERK 2
Verstofflichung
6.10.2022
SPxLxNKx
Alfa Mist
30.10.2022
UT Connewitz
Black Sea Dahu
29.10.2022
UT Connewitz

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter