2020 Transitions

Arne Reimer »American Jazz Heroes«

Enk 6, Spinnerei

Im Rahmen einer „Making of“-Ausstellung lässt Fotograf Arne Reimer hinter die Kulissen seiner Arbeit blicken.

»Knistergeflüster«

Tickets ab 5€
LEIPZIGER JAZzTAGE

Do, 15.10. Enk 6, Spinnerei 17:30 Uhr
Arne Reimer trifft Arpen.

Tanrikulu/Cohen/Tsalikov

Kunstkraftwerk
Tickets ab 14€

„A warrior as an improvisor, a reflective and adventurous composer, and a voice that can either melt your heart or make it jump a beat.”

Angelika Niescier / Alexander Hawkins

LEIPZIGER JAZzTAGE
Fr, 16.10. Kunstkraftwerk 20:00
"Furiose Teilchenbeschleunigern von atomaren Motivketten" trifft eine der "lebhaftesten Stimmen im modernen Jazz".

Kosack / Scholz »Contact« #1

Neues Schauspiel Leipzig

Der erste Kontakt – ein Spiel mit Erwartungshaltungen und der Reiz des Absurden.

Die Ernte

LEIPZIGER JAZzTAGE
Fr, 16.10. Kunstkraftwerk 20:00 
„Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ – Musik mit und im Protest!

Kosack / Scholz »Contact« #2

Neues Schauspiel Leipzig

Der erste Kontakt – ein Spiel mit Erwartungshaltungen und der Reiz des Absurden.

Space Shuttle #1

LEIPZIGER JAZzTAGE
Fr, 16.10. Neues Schauspiel 22:00 Uhr
Diffuse Zustände zwischen Schlaf und Erwachen – vier junge Leipziger*innen zelebrieren ihre scheinbar grenzenlose Energie!

Angelika Niescier / Alexander Hawkins

Kunstkraftwerk

„Furiose Teilchenbeschleunigern von atomaren Motivketten“ trifft eine der „lebhaftesten Stimmen im modernen Jazz“.

Die Ernte

Kunstkraftwerk

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ – Musik mit und im Protest!

JAPANIC

LEIPZIGER JAZzTAGE
Sa, 24.10. Opernhaus 19:30 Uhr
Pianistin Aki Takase setzt mit ihrem deutsch-norwegischen Quartett jünger Generation einen ausdrucksstarken Punkt unter die 44. Leipziger Jazztage.

Space Shuttle #1

Neues Schauspiel Leipzig

Diffuse Zustände zwischen Schlaf und Erwachen – vier junge Leipziger*innen zelebrieren ihre scheinbar grenzenlose Energie!

Eve Risser Solo

LEIPZIGER JAZzTAGE

Sa, 24.10. Opernhaus 19:30 Uhr

Stets auf der Suche nach neuen Klängen wurde Risser im Inneren ihres Klaviers fündig.

Space Shuttle #2

Neues Schauspiel Leipzig

Diffuse Zustände zwischen Schlaf und Erwachen – vier junge Leipziger*innen zelebrieren ihre scheinbar grenzenlose Energie!

Philipp Schiepek »Meadows and Mirrors«

LEIPZIGER JAZzTAGE

Sa, 24.10. Opernhaus 19:30 Uhr

BMW Welt Young Artist Jazz Award: Inspiriert von Ruhe, Einsamkeit und dem schnellen Ziehen der Wolken ist das neue Programm »Meadows and Mirrors« entstanden.

Wild Brush #1

die naTo

Die vier Musiker*innen aus Leipzig, London, Bolzano und Bern haben in der Euregio Jazzwerkstatt zueinander gefunden und gehen seitdem gemeinsam neue Wege.

Wild Brush #2

die naTo

Die vier Musiker*innen aus Leipzig, London, Bolzano und Bern haben in der Euregio Jazzwerkstatt zueinander gefunden und gehen seitdem gemeinsam neue Wege.

Satelliti

die naTo

Bei den Südtiroler Musikern trifft Post-Rock auf Noise und Jazz auf Techno.

Robert Landfermann Solo

Paul-Gerhardt-Kirche

Zehn Jahre nach seiner ersten Solo-Veröffentlichung »Null« stellt die „Naturgewalt am Kontrabass“ wieder sein Instrument in den Mittelpunkt.

Satelliti

LEIPZIGER JAZzTAGE

Sa, 17.10. die naTo 23:59 Uhr 

Robert Landfermann Solo

LEIPZIGER JAZzTAGE

So, 18.10. Paul-Gerhardt-Kirche 16:00 Uhr 
Zehn Jahre nach seiner ersten Solo-Veröffentlichung »Null« stellt die „Naturgewalt am Kontrabass“ wieder sein Instrument in den Mittelpunkt.

Y-OTIS

UT Connewitz

„Mauerpark Liquid Jazz“ – Otis Sandsjö und Petter Eldh etablieren ein unverwechselbares, neuartiges Konzept, von dem man nicht genug bekommt.

Miles Davis: Birth Of The Cool

LEIPZIGER JAZzTAGE

So, 18.10. Kinobar Prager Frühling 18:00 Uhr
„Don’t play what’s there, play what’s not there.“

Ensemble Ambidexter

Hauptbahnhof, Osthalle

Transit par excellence! Am Ort der Orte des Übergangs. Das Ensemble macht sich auf den Weg zu seinem Publikum.

KOMA SAXO #1

UT Connewitz
Tickets ab 12€

Das ist Jazz! Das ist Punk! Egal wie man es nennen möchte – das geht durch die Decke und zwar steil!

Y-OTIS

LEIPZIGER JAZzTAGE

Mo, 19.10. UT Connewitz 22:00 Uhr
„Mauerpark Liquid Jazz“ – Otis Sandsjö und Petter Eldh etablieren ein unverwechselbares, neuartiges Konzept, von dem man nicht genug bekommt.

KOMA SAXO #2

UT Connewitz
Tickets ab 12€

Das ist Jazz! Das ist Punk! Egal wie man es nennen möchte – das geht durch die Decke und zwar steil!

Ensemble Ambidexter

LEIPZIGER JAZzTAGE

Di, 20.10 Hauptbahnhof, Osthalle 18:00 Uhr
Transit par excellence! Am Ort der Orte des Übergangs. Das Ensemble macht sich auf den Weg zu seinem Publikum.

Susanne Paul’s Move String Quartet #1

Schaubühne Lindenfels

Kreative Kammermusik mit Biss! Jazz, Indie Rock, Alte Musik und Polyrhythmik fließen bei diesem ungewöhnlich besetzten Quartett ineinander und formen Neues.

Susanne Paul’s Move String Quartet #2

Schaubühne Lindenfels

Kreative Kammermusik mit Biss! Jazz, Indie Rock, Alte Musik und Polyrhythmik fließen bei diesem ungewöhnlich besetzten Quartett ineinander und formen Neues.

KOMA SAXO

LEIPZIGER JAZzTAGE

Di, 20.10. UT Connewitz 20:00 Uhr 
Das ist Jazz! Das ist Punk! Egal wie man es nennen möchte – das geht durch die Decke und zwar steil! 

Lora Kostina Trio & Jana Bauke

LEIPZIGER JAZzTAGE

Mi, 21.10. Theaterhaus Schille 19:30
»Schumann versus Zwetajewa: ein Frauenbild im Wandel«

GEZA COTARD »DAPHNE«

Schauspiel Leipzig

Ein Angstpop-Drone-Jazz-Sci-Fi-Abend. Komponistin Friederike Bernhardt ließ sich für die festivaleigene Produktion der diesjährigen Leipziger Jazztage von Ovids »Metamorphosen« inspirieren.

Susanne Paul’s Move String Quartet

LEIPZIGER JAZzTAGE

Mi, 21.10. Schaubühne Lindenfels 20:00 Uhr
Kreative Kammermusik mit Biss! Jazz, Indie Rock, Alte Musik und Polyrhythmik fließen bei diesem ungewöhnlich besetzten Quartett ineinander und formen Neues.

Natalie Greffel #1

Werk 2, Halle D

Begegnungen an Grenzpunkten und Küstenstreifen.

Studnitzky KY #1

Werk 2, Halle D

Von elektronischer Musik beeinflusste Ästhetik in kleiner instrumentaler Besetzung.

GEZA COTARD »DAPHNE«

LEIPZIGER JAZzTAGE

Do 22.10. Schauspiel Leipzig 22:00 Uhr 
Ein Angstpop-Drone-Jazz-Sci-Fi-Abend. Komponistin Friederike Bernhardt ließ sich für die festivaleigene Produktion der diesjährigen Leipziger Jazztage von Ovids »Metamorphosen« inspirieren.

The Langston Project #1

die naTo

“I, Too, Sing America” – Langston Hughes Lyrik als Ausgangspunkt.

The Langston Project #2

die naTo

“I, Too, Sing America” – Langston Hughes Lyrik als Ausgangspunkt.

Natalie Greffel #2

Werk 2, Halle D

Begegnungen an Grenzpunkten und Küstenstreifen.

Studnitzky KY #2

Werk 2, Halle D

Von elektronischer Musik beeinflusste Ästhetik in kleiner instrumentaler Besetzung.

Jazz für Kinder: Eule und Lerche »Zacki Zacki« #1

Werk 2, Halle D

„Tanz die Kresse, tanz die Gurke! Tanzsalat!“. Die Bude wird gerockt auch wenn die Füße weiterhin (fast) still stehen müssen. Kinder dürfen ihre Eltern zum Konzertmitbringen. Ist doch klar!

The Langston Project

LEIPZIGER JAZzTAGE

Fr 23.10. die naTo 20:00 Uhr
"I, Too, Sing America" – Langston Hughes Lyrik als Ausgangspunkt.

Jazz für Kinder: Eule und Lerche »Zacki Zacki« #2

Werk 2, Halle D

„Tanz die Kresse, tanz die Gurke! Tanzsalat!“. Die Bude wird gerockt auch wenn die Füße weiterhin (fast) still stehen müssen. Kinder dürfen ihre Eltern zum Konzertmitbringen. Ist doch klar!

Philipp Schiepek »Meadows and Mirrors«

Opernhaus

BMW Welt Young Artist Jazz Award: Inspiriert von Ruhe, Einsamkeit und dem schnellen Ziehen der Wolken ist das neue Programm »Meadows and Mirrors« entstanden.

Eve Risser Solo

Opernhaus

Stets auf der Suche nach neuen Klängen wurde Risser im Inneren ihres Klaviers fündig.

JAPANIC

Opernhaus

Pianistin Aki Takase setzt mit ihrem deutsch-norwegischen Quartett jünger Generation einen ausdrucksstarken Punkt unter die 44. Leipziger Jazztage.

Studnitzky KY

LEIPZIGER JAZzTAGE

Fr 23.10. Werk 2, Halle D 19:30 Uhr 
Von elektronischer Musik beeinflusste Ästhetik in kleiner instrumentaler Besetzung.

Natalie Greffel

LEIPZIGER JAZzTAGE
Fr, 23.10. Werk 2, Halle D 19:30 Uhr
Begegnungen an Grenzpunkten und Küstenstreifen.

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter