Montag, 28.09.2020
20:30 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig & LeipStream
Jazzclub Leipzig präsentiert: Root 70

Jazzclub Leipzig präsentiert: Root 70

Mit »Nils Wogram’s Root 70«, 2001 bei 2nd Floor veröffentlicht, spielten sich Posaunist Nils Wogram, Hayden Chrisholm am Altsaxofon, Kontrabassist Matt Penman und Jochen Rückert am Schlagzeug erstmals gemeinsam in die Ohren geneigter Hörer*innen. Zwischenzeitlich sind seit Gründung der Band zwanzig Jahre vergangen. Anlässlich dieses Jubiläums ist die Band – mit Blick zurück und nach vorn – auf Tournee. Sieben Alben folgten dem ersten nach. Die jüngsten vier sind auf Wograms eigenen Label nWog Records erschienen. In der Gründung eines eigenen Labels sah der 47-jährige die Möglichkeit eine „eigene Stringenz“ zu verfolgen – langfristig auf die Entwicklung seiner Bands setzen zu können, ohne dabei kommerzielle Kompromisse eingehen zu müssen. Dieses Anliegen scheint insbesondere mit Root 70 mehr als geglückt. Widmete sich die Band auf »Wise Men Can Be Wrong« beispielsweise Jazz-Standards, um sich mit gewachsenem Können nochmals an Material zu erproben, welches vermutlich viele Musiker*innen am Beginn ihrer Laufbahn begleitet, erweiterte die Band für »Riomar« sogar die Besetzung. Root 70 with Strings, in Anspielung auf Charlie Parker with Strings, gibt sich unter anderem Einflüssen von Miles Davis’ »Birth Of The Cool« Mendelssohn und Alban Berg hin und schafft dabei kein Nebeneinander von Jazz-Quartett und Streichern, sondern ein gemeinsames, neu zu ergründendes Miteinander. Es gelingt Root 70 immer wieder sich neu zu erfinden, ohne die Essenz ihres Zusammenspiels zu verlieren. Im Laufe der Jahre hat die Band einen unverwechselbaren Bandsound und eine eigene Sprache entwickelt deren Klang wir – live in Leipzig – mit Vorfreude erwarten. Live dabei sei können an diesem Abend nicht nur Hiesige – das Team von LeipStream wird für einen vorzüglichen Livestream in alle Welt sorgen.

 

Nils Wogram (tb), Hayden Chisholm (as), Matt Penman (kb), Jochen Rueckert (dr)

 

VVK 18/14 € zzgl. Gebühr bei Culton Ticket

Dienstag, 29.09.2020
21:00 Uhr
Ostpassagen-Theater
Matthias Boguth – HMT-Abschlusskonzert

Matthias Boguth – HMT-Abschlusskonzert

Die genresprengende Klangsprache von Matthias Boguth reicht weit über Jazz hinaus, verweist bisweilen auf Joe Jacksons intelligent-eingängige Melodik oder auf die verspielte Komplexität des Progressive Rock. In seinem neuen Programm »TRANSFORMARE« thematisiert der Sänger und Komponist den Wandel von Mensch zu Maschine und löst dabei jeglichen Gedanken von Genre und der Studie der Musik auf.Der Sänger studiert seit Oktober 2015 bei Prof. Evelyn Fischer, Prof. Pepe Berns und Prof. Michael Wollny. Im August 2018 veröffentlichte er sein Debütalbum »Milk Wood« bei Traumton Records.

 

Matthias Boguth (voc), Valentin Gerhardus (synth), Max Stadtfeld (dr)

 

Voranmeldungen auf www.ost-passage-theater.de. Eintritt frei, Spenden erbeten

Newsletter abonnieren