Programm

Konzert

Abdullah Ibrahim

Abdullah Ibrahim by Peter Rauch
Abdullah Ibrahim by Peter Rauch
Oper Leipzig

Preise

Oper I
VVK*: 41/28 €
AK: 54/41 €
Oper II
VVK*: 38/26 €
AK: 50/38 €
Oper III
VVK*: 35/24 €
AK: 46/35 €
Oper IV
VVK*: 32/22 €
AK: 42/32 €
Oper V
VVK*: 29/20€
AK: 38/29 €
Oper VI
VVK*: 26/18 €
AK: 34/26 €
* Preise zzgl. Gebühren

Komponist und Pianist Abdullah Ibrahim ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten Musiker Südafrikas. Inspiriert von Duke Ellington und John Coltrane, den US-amerikanischen Jazz-Größen seiner Zeit, kreierte er unter seinem Pseudonym Dollar Brand schon früh einen eigenen Stil. Dieser ist bis heute fest mit seiner afrikanischen Herkunft verbunden.

Mit seinen 87 Jahren hat Abdullah Ibrahim viel erlebt. Sein persönlicher Lebenslauf war von den Schrecken der Apartheid geprägt, in die er hineingeboren wurde. Aufgewachsen in einem der ärmsten Schwarzen-Ghettos Südafrikas, musste er die Ermordung seines Vaters sowie zahlreicher Freunde ertragen. So wurde Ibrahim zum politischen Aktivisten, der sich gegen das Regime stellte und mit seinem Stück »Mannenberg« die inoffizielle Hymne der Anti-Apartheid-Bewegung schrieb. Damals wie heute lädt Abdullah Ibrahims tief berührende Musik dazu ein, nachzudenken, zu reflektieren und für sich selbst Antworten auf Vergangenes und Zukünftiges zu finden. Wenn er am Klavier zu hören ist, erschafft er durch seinen unverkennbaren Vibe eine Atmosphäre, die emotional so aufgeladen ist, dass sie beinahe Gänsehaut verursacht.

————————————————————————————————

Composer and pianist Abdullah Ibrahim is one of South Africa’s best-known and most successful musicians. Inspired by Duke Ellington and John Coltrane, the US-American jazz legends of his time, he created his own style early on under his pseudonym Dollar Brand. This is still firmly anchored in his African origins.

At the age of 87, Abdullah Ibrahim has experienced a lot. His personal life was shaped by the horrors of apartheid, into which he was born. Growing up in one of the poorest black ghettos in South Africa, he had to endure the murder of his father as well as numerous friends. Thus, Ibrahim became a political activist who opposed the regime and wrote the unofficial anthem of the anti-apartheid movement with his play »Mannenberg«.

Then as now, Abdullah Ibrahim’s deeply moving music invites to think, reflect and find answers for oneself about the past and the future. When he is heard at the piano, he creates an atmosphere through his distinctive vibe that is so emotionally charged it almost gives you goosebumps.

Weitere Konzerte

Ruth Goller & Jonas Dorn
27.10.2022
Altes Stadtbad
First Date Sofia Salvo/Chris Pitsiokos/Frank Gratkowski FIRST DATE: Sofia Salvo/Chris Pitsiokos /Frank Gratkowski 
26.10.2022
Moritzbastei Oberkeller
Maria Reich
27.10.2022
Stadtbad
Laura Totenhagen
27.10.2022
Stadtbad
Carl Wittig by Lukas Diller Carl Wittigs Aurora Oktett
26.10.2022
UT Connewitz
Jan Roth and his homecoming Club
28.10.2022
die nato
Isaiah Collier by Sonny Dayes Isaiah Collier & The Chosen Few
26.10.2022
UT Connewitz
Trio Amore by Jan König Trio Amore
26.10.2022
Barcelona
Jazz für Kinder Jazz für Kinder: LU:V & friends »Takina Takina Taki«
23.10.2022
Ost-Passage-Theater
HÄ by Steffi Narr Hypochondrische Ängste
29.10.2022
Neues Schauspiel
Vagabond Souls by Karl Degenhardt JOHANNES LUDWIG »VAGABOND SOULS« #2
25.10.2022
Horns Erben
James Banner by Dovile Sermokas Festivalprojekt: James Banner »class-work«
25.10.2022
Moritzbastei
Paula Wünsch by Sarah Breitner Stage Night Special: Paula Wünsch »Soothing Squad« 
28.10.2022
Die naTo
for jaimie: Dave Gisler Trio feat. David Murray by Palma Fiacco for jaimie: Dave Gisler Trio feat. David Murray
29.10.2022
Schauspiel Leipzig
for jaimie: 4evaBreezy by SaudadesTourneen for jaimie: 4evaBreezy
29.10.2022
Schauspiel Leipzig
SKYLLA by Monika Jakubowska Skylla
28.10.2022
UT Connewitz
YSOP by Mariola Rukaj YSOP
29.10.2022
Schaubühne Lindenfels
Vagabond Souls by Karl Degenhardt Johannes Ludwig »Vagabond Souls« #1
25.10.2022
Horns Erben
Dard I Door by Sergen Yener & Ferry Mohr Reza Askari & Tanasgol Sabbagh »Dard I Door«
23.10.2022
Ost-Passage-Theater
Moses Yoofee Trio (Support. Tremendous Aaron) by Ibra Wane Moses Yoofee Trio I Support: Tremendous Aaron 
24.10.2022
Werk 2
SOPHE SOPHE »Mine, not mine«
27.10.2022
Stadtbad (Foyer)

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter