News

18.7.2011

Premiere mit Magnus Öström!

Der e.s.t Schlagzeuger steht zum ersten Mal mit Lars Danielsson (Kontrabass, Cello) und Yaron Herman (Konzertflügel) auf der Bühne. Das Trio gastiert am Freitag, den 16. September im Opernhaus Leipzig.

Der schwedische Bassist Lars Danielsson und der Schlagzeuger von e.s.t. Magnus Öström treffen in einer Premiere auf den aus Israel stammenden Pianisten Yaron Herman. Das Trio setzt sich erstmals mit der Musik Mahlers auseinander.
Lars Danielsson ist vielseitig und seine musikalische Sprache unverkennbar: Sein Interesse für den Jazzbass entdeckte er erst während seiner klassischen Cello-Ausbildung am Göteborger Konservatorium. Die Freiheit des Jazz faszinierte ihn bald so sehr, dass er sein Cello verkaufte und zehn Jahre nur noch Bass spielte. Erst der indische Meister-Perkussionist und Schlagzeuger Trilok Gurtu überredete ihn in ihrem gemeinsamen Projekt The Glimpse dazu, das Cello wieder in die Hand zu nehmen. Heute setzt Danielsson das Cello neben Kontrabass und E-Bass in den meisten seiner Konzerte ein.
Die klassischen Einflüsse in seiner Musik sind immer noch stark. Lars Danielsson gilt als einer der lyrischsten und wärmsten Bassisten, der gleichzeitig trotzdem groovt. Er schafft die perfekte Balance zwischen festen Melodiestrukturen und größtmöglicher Freiheit in der Improvisation. In den vergangenen Jahren hat er seine Vielseitigkeit und Experimentierfreude immer wieder in unterschiedlichen Projekten bewiesen: In der Zusammenarbeit mit großen Besetzungen wie dem Dänischen Rundfunkorchester und dem JazzBaltica-Ensemble bis hin zum intimen Duett mit dem polnischen Pianisten Leszek Mozdzer, mit dem Danielsson schon 2006 im Quartett zu den Leipziger Jazztagen spielte.

Ähnliche Beiträge

Praktikum ÖA Was haben diese Dinge miteinander zu tun? Finds raus – in einem Praktikum beim Jazzclub!
1.7.2024
Line-up
Presale Eröffnungsabend Presale für Eröffnungsabend der 48. Leipziger Jazztage beginnt!
18.6.2024
Allgemein
WETTBEWERB FÜR POPULARMUSIK IN SACHSEN 2024 Kreatives Sachsen – Wettbewerb für Popularmusik in Sachsen. Wir haben gewonnen!
7.6.2024
Allgemein
»A KIND OF … CHORAL MUSIC« by Simon Chmel Wir sind Gewinner*innen des Deutschen Jazzpreises!
19.4.2024
Allgemein
FSJ 2024 FSJ beim Jazzclub – Bewirb dich bis zum 15. März!
14.2.2024
Line-up
»A KIND OF … CHORAL MUSIC« by Simon Chmel Nominiert für den Deutschen Jazzpreis 2024!
9.2.2024
Line-up
JNP 2024 Auf die Plätze, fertig, jetzt Bewerben!
17.1.2024
Allgemein
Rückblick
30.11.2023
Allgemein
Programmheft 47. Leipziger Jazztage Unser Programmheft: Ab jetzt. Überall.
5.10.2023
Allgemein
Unser Ticketverkauf startet! Auf die Plätze, Fertig, Los! Unser Ticketverkauf startet!
12.9.2023
Allgemein
Simon Lucaciu Trio Das Simon Lucaciu Trio erhält den Leipziger Jazznachwuchspreis der Marion-Ermer-Stiftung
4.8.2023
Line-up Allgemein
Early Bird Festivalpass 2023 EARLY BIRDS AUFGEPASST!
25.7.2023
Allgemein
Jazznachwuchspreis 2023 by Bureau.FM Bewerbt Euch für den Jazznachwuchspreis 2023!
18.1.2023
Allgemein
Aftermovie 46. Leipziger Jazztage Unser Aftermovie ist da!
21.12.2022
Allgemein
Carl Wittig by Lukas Diller Carl Christian Wittig erhält Jazznachwuchspreis 2022!
23.9.2022
Line-up Allgemein
VVK Start Unser Vorverkauf geht los!
14.9.2022
Allgemein
Jamie Branch Ruhe in Frieden, Jaimie.
24.8.2022
Line-up Allgemein
Early Bird Festivalpass
23.8.2022
Allgemein
OPEN CALL Leipziger Jazztage 2022 Open Call »Talkin ’bout my generation«
15.6.2022
Allgemein
Bewerbt Euch!
3.1.2022
Allgemein
Festivalprogramm veröffentlicht!
25.8.2021
EN