Line-up

Angelika Niescier / Alexander Hawkins

Fr, 16.10. Kunstkraftwerk 20:00
"Furiose Teilchenbeschleunigern von atomaren Motivketten" trifft eine der "lebhaftesten Stimmen im modernen Jazz".
Alexander Hawkins und Angelika Niescier lernten sich im Rahmen des Jazzfest  Berlin kennen. Niescier war in Berlin gerade der Albert-Mangelsdorff-Preis, der bedeutendste Jazzpreis Deutschlands, verliehen worden.Hawkins war fasziniert vom Saxofonspiel Niesciers, und diese wiederum begeistert von seiner Musik. Sie stehen auf gleichem Grund. Beide haben ihre Wurzeln im Jazz, beide lieben die Jazzavantgarde eines Ornette Coleman oder Cecil Taylor. Zwei technisch versierte Instrumentalist*innen mit sprühendem Temperament, Drive und Freude am Experiment. 
Angelika Niescier – Saxofon, Alexander Hawkins – Piano 
VVK 16/23 € zzgl. Gebühr, AK 23/30 €
Und im Anschluss: Die Ernte

Weitere Acts

Die Ernte
Space Shuttle #1
Simin Tander new quartet »Unfading«
GÖTZE | ROHMER | SIPPEL | ZWINZSCHER 〉〉 H3!MA? 〈〈
Satelliti
Robert Landfermann Solo
Barnett / Burkert / Bayer / Klesse / Landfermann / Philipp »hearts on hold«
Conrad „Conny“ Bauer / Matthias Bauer / Dag Magnus Narvesen
Y-OTIS
Stage Night Special #1: Lucaciu / Müller / Heckers + Special Guest
Ensemble Ambidexter
KOMA SAXO
Lora Kostina Trio & Jana Bauke
Susanne Paul’s Move String Quartet
Ornette 2.0! – A tribute to the music of Ornette Coleman
Agro / Akintaya / Binder / Greve / Matsuno / Nicholls
GEZA COTARD »DAPHNE«
Simone Weißenfels Quintett »Constructive panic transit lounge«
The Langston Project
Natalie Greffel
Studnitzky KY

Newsletter

Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Festivals, Konzerten und zur hiesigen Jazzszene gibt es auch direkt ins Postfach.

Hiermit willige ich ein, dass der Jazzclub Leipzig e.V. mir regelmäßig Information über Veranstaltungen und Neuigkeiten in diesem Zusammenhang per E-Mail zusendet. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Die Nutzungsbedingungen akzeptiere ich und die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.

Anmeldung zum Newsletter