Tanrikulu/Cohen/Tsalikov

Tanrikulu/Cohen/Tsalikov

„A warrior as an improvisor, a reflective and adventurous composer, and a voice that can either melt your heart or make it jump a beat.” So beschreibt Cohen die Sängerin.

"Doch Cansu Tanrikulus Stimme ist mehr als das, ein flexibles Monument, eine Naturgewalt, ein Ereignis, das sich über Raum und Zeit hinwegsetzt und sich doch immer mitten im Hier und Jetzt offenbart. Diese Stimme erfüllt keinen Selbstzweck. Sie ist nicht nur um ihrer selbst willen schön, beeindruckend und ergreifend, sondern Ausdruck einer Persönlichkeit, die tief in die Mysterien der menschlichen Gefühlswelten eindringt und sich dabei nicht selten selbst überrascht, erschreckt oder wundert. Jedes Lied wird bei ihr zur Landschaft, jedes Wort zur Gestalt, jeder Laut zur Eruption." So beschreibt sie Wolf Kampmann und da ist nichts hinzuzufügen.

Mit Greg Cohen am Bass und Saxofonist Eldar Tsalikov ist es dann vollkommen. Cohen spielte bereits mit großen Namen wie Tom Waits oder Elvis Costello, ist seit langer Zeit eine bekannte Größe in New Yorks Downtown Szene. Der Saxofonist Eldar Tsalikov ist schon jetzt Ausnahmekünstler und Hoffnungsträger und besticht durch seine "Wendigkeit, Eleganz und Risikobereitschaft" (Kampmann).

Es kann nur ein guter Abend werden! 

Cansu Tanrikulu - Gesang /  Greg Cohen - Kontrabass / Eldar Tsalikov - Saxofon, Klarinette

 

VVK 14/20 € zzgl. Gebühr

Newsletter abonnieren