Perplexities on Mars

Perplexities on Mars

Leipziger Jazznachwuchspreis mit Unterstützung der Marion Ermer Stiftung – Verleihung und Konzert.

Hochenergetische und melodische Eigenkompositionen entstanden aus der Fähigkeit eine gemeinsame musikalische Sprache zu 'sprechen' und der Entscheidung eine gemeinsame Band zu gründen. Kennengelernt haben sich die vier hochkarätigen Nachwuchs-Jazzer während des Studiums an der Hochschule für Musik in Leipzig. Die Besetzung, die ohne Harmonieinstrument auskommt, besticht vor allem durch das spannungsgeladene Saxophon-Doppel, welches in alter Tradition badend, dennoch nicht an Strahlkraft verloren hat - im Gegenteil: Solch eine Energie hat man selten erlebt!

Tom Friedrich – Schlagzeug / Stephan Deller – Kontrabass / Maximilian Hirth – Tenorsaxophon, Klarinette, Komposition / Christopher Kunz – Tenorsaxophon, Sopransaxophon, Komposition

VVK 14/20 € zzgl. Gebühr, AK 20/26 €

Und im Anschluss Tanrikulu/Cohen/Tsalikov

Newsletter abonnieren