GEZA COTARD »DAPHNE«

GEZA COTARD »DAPHNE«

Ein Angstpop-Drone-Jazz-Sci-Fi-Abend. Komponistin Friederike Bernhardt ließ sich für die festivaleigene Produktion der diesjährigen Leipziger Jazztage von Ovids »Metamorphosen« inspirieren.

DAPHNE ist die erste Zusammenarbeit der Band GEZA COTARD und den Schweizer Videokünstler*innen Susanne Hofer und Stefan Bischoff. Komponistin Friederike Bernhardt hat sich für die festivaleigene Produktion vom diesjährigen Motto »Transitions« und Ovids »Metamorphosen«, insbesondere der Verwandlung Daphnes inspirieren lassen. Der 2000 Jahre alte Stoff über die Verwandlung eines Mädchens in einen Lorbeerbaum dient als Assoziationsraum für einen Angstpop-Drone-Jazz-Sci-Fi-Abend.

Friederike Bernhardt – Komposition, Keys / Johannes Cotta – Schlagzeug / Arpen – Keys / Susanne Hofer – Raum, Videokunst / Stefan Bischoff – Videokunst 

 

VVK PK1 18/26 € zzgl. Gebühr, AK PK1 26/34 €

VVK PK2 16/23 € zzgl. Gebühr, AK PK2 23/30 €

VVK PK3 14/20 € zzgl. Gebühr, AK PK3 20/26 €

VVK PK4 12/17 € zzgl. Gebühr, AK PK4 17/22 €

Newsletter abonnieren