Die Ernte

Die Ernte

„Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ – Musik mit und im Protest!

Vier Jazzmusiker widmen sich einem Repertoire des 20. Jahrhunderts welches in vielen Fällen die Ernte ihrer (Krisen)Zeit gewesen: Widerstandslieder, Arbeiterlieder, Partisanenlieder und Kampflieder gegen den Faschismus. Die Ernte spielt getreu dem Motto „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“ – Musik mit und im Protest. Ohne Liedtexte, dafür mit großer Spielfreude und allem was der Jazz dafür zu bieten hat: Improvisation, Unberechenbarkeit, Energie, Transzendenz und eine Spur Melancholie.

Benjamin Weidekamp – Altsaxofon, Klarinette, Uli Kempendorff – Tenorsaxofon, Klarinette, Kaspar von Grünigen – Kontrabass, Heinrich Köbberling – Schlagzeug 

VVK 16/23 € zzgl. Gebühr, AK 23/30 €

Newsletter abonnieren