Dienstag, 22.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Anna-Lena & Band

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Anna-Lena & Band

Stephan Deller (b), Fabix (g), Richy (perc), Alejandro Barría (clo), Anna-Lena Panten (voc) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Freitag, 25.01.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: HMT-Bigband

Jazzclub Live: HMT-Bigband

TIPP

 

Die Bigband der Musikhochschule »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig wird seit 2001 vom Baritonsaxophonisten, Komponisten und Arrangeur Rolf von Nordenskjöld geleitet. Mit Leipziger Studierenden der Bereiche Jazz/Popularmusik und Schulmusik spannt er einen Bogen von traditionellem zu aktuellem Bigband-Jazz, mit eigenen Kompositionen sowie neuarrangierten Bigband-Klassikern.

 

VVK 10/6€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 12/8€

Dienstag, 29.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: The Profs

Jazzclub Live: The Profs

Tipp

 

Alljährliches Benefizkonzert der Professoren und Professorinnen der HMT Leipzig zugunsten der Jazzclub-Live-Reihe

 

VVK 14/10€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 16/12€

Sonntag, 03.02.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Shai Maestro Trio

Jazzclub Live: Shai Maestro Trio

Release-Konzert zum ersten ECM-Album »The Dream Thief«

 

Die Stille zwischen zwei Sätzen, die dem Nachhall des vergangenen Gedankens angehört und zugleich die Vorhut eines Neuen bildet, benennt Shai Maestro, der zurecht hochgelobte israelische Pianist, als einen jener Momente, aus denen man mit Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, wahrhaft Ungehörtes kreieren könne. Dass er dieses Vertrauen besitzt, hat Maestro auf seinem ersten eigenen ECM-Soloalbum »The Dream Thief«, welches im September 2018 erschienen ist, unumstritten unter Beweis gestellt. Teilweise allein und teils mit seinem großartigen Trio entwirft der Musiker Szenarien von poetischer Tiefe, welche sich nicht scheuen, an abgründigen Gefühlen zu rühren.

 

Shai Maestro (p), Jorge Roeder (kb) und Ofri Nehemya (dr)

 

Karten im VVK 20/16 Euro zzgl. Geb. bei Culton, AK 24/20 Euro

Dienstag, 05.02.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit VOLGA

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit VOLGA

Olga Rezichenko (p), Volker Heuken (vib) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Sonntag, 10.02.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Holzig

Jazzclub Live: Holzig

Mit festen, verholzten Fasern durchsetzt: Das ist holzig! Gemäß des Wortsinnes – Graus aller Spargelgourmets und Segen aller Gemeinen Nagekäfer. Unbändiger Drang zur Improvisation, detailverliebtes Aufspüren berührender Klänge, das Spiel mit Licht und Schatten im Instrumentengehölz: Holzig! Das junge Ensemble um den Leipziger Drummer Hans Arnold bereichert mehr als unseren Wortschatz. Mit ihrem 2018 auf »Ajazz« erschienenen Debutalbum „sorgen [Holzig] für einen überraschenden, neuen Farbtupfer auf der aktuellen (deutschen) Szene“ hieß es bereits in der Jazzpodium. Songorientierte Direktheit trifft auf einen mehrstimmigen Klangkörper, der kollektiv Hörlandschaften und filmisch bewegte Bilder erschaffen kann: eine betörend fantasievolle Reise durch unerforschte Klangwälder. 

 

Christoph Möckel (bcl, ts), Moritz Sembritzki (g), Veit Steinmann (vc), Philipp Martin (b), Hans Arnold (dr, comp)

 

Karten im VVK 12/8 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 14/10 Euro

Dienstag, 12.02.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Volker Heuken (vib), Lorenz Heigenhuber (b), Max Stadtfeld (dr, glsp) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 19.02.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Insul

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Insul

Jonas Timm (p), Bertram Burkert (g), Fabian Timm (kb), Lukas Akintaya (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 26.02.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit dem  Johannes Wasikowski Quartett

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit dem Johannes Wasikowski Quartett

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Donnerstag, 28.02.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Grünen

Jazzclub Live: Grünen

Vor 10 Jahren fing alles an, in der Kölner Reihe2 mit dem schönen Namen »Nicht ohne Robert«. Die Herren Landfermann und Lillinger luden sich damals immer neu Gäste. Das Konzert mit Herrn Kaufmann kann man noch heute auf dem in Portugal erschienenen Album »Grünen« nachhören, von der ersten Note bis zur Zugabe, vollständig improvisiert, ohne jegliche Absprachen.
Spröde klingt es, manchmal absurd, rau, überbordend, versponnen, miz präpariertem Klavier, Flüstertüte und gequetschtem Arco-Bass. Schwer zu beschreiben. Am besten kommen Sie einfach am 28.2. in den Telegraph.

 

Achim Kaufmann (p), Robert Landfermann (kb), Christian Lillinger (dr)

 

Karten im VVK bei Culton (demnächst) und an der AK (am 28.2., logischerweise)

Montag, 04.03.2019
20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig, Werkcafé
Jazzclub Live: Flashback #25 Bill Evans

Jazzclub Live: Flashback #25 Bill Evans

Neunzig Jahre wäre er in diesem Jahr geworden, der Mann, der das diese introvertierte und lyrische Sensibilität in den Jazz brachte, und in seinen Klaviertrios Bass und Schlagzeug von der Begleiterrolle befreite und zu Partnern auf Ohrenhöhe machte. Hancock, Jarrett, Corea, Mehldau – alle nicht denkbar ohne William John Evans, den alle als Bill kennen.

 

Das Leipziger Trio Florian Kästner (p), Andris Meinig (kb), Philipp Scholz (dr) widmet sich in der 25. Ausgabe der Klassikerreihe des Jazzclubs der Musik der Jazzpiano-Legende.

 

Florian Kästner (p), Andris Meinig (kb), Philipp Scholz (dr)

 

Karten im VVK 12/8 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 14/10 Euro

Dienstag, 05.03.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Bye Bye Buddha

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Bye Bye Buddha

Linus Bornheim (tp), Felix Geidel (p), Florian Müller (b), Ada Scholl (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Donnerstag, 07.03.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Karl die Große

Jazzclub Live: Karl die Große

Wer denkt denn eigentlich an all die traurigen Indianer, müden Superhelden und ohnmächtigen Städte dieser Welt? Man weiß es nicht. Sehr wohl wissen kann man, dass die Leipziger Band Karl die Große Songs über ebenjene schreibt, hinreißende zudem. Keyboard-Gitarre-Schlagzeug-Bass erzeugen mit Posaune, Klarinette und sachter Elektronik einen warmen Sound, durch den die zarte Stimme von Wencke Wollny schwebt. Sprechgesang trifft auf die Band-typischen Haa-aah-Chöre. Wer Die Höchste Eisenbahn und/oder Sophie Hunger mag (und wer tut das nicht?), wird große Freude haben an diesem Abend.

 

Karten im VVK 12/8 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 14/10 Euro

Dienstag, 12.03.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Linus Bornheim (tp), Roman Polatzky (sax), Leo Bäthe (p), Hermann Spannenberger (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 19.03.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Brain

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit Brain

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 20.03.2019
20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig, Werkcafé
Jazzclub Live: Kleine Helden #2

Jazzclub Live: Kleine Helden #2

Werner Neumann hat diesmal Arne Jansen und die Gibson ES 335 zu Gast in seiner im Dezember gestarteten neuen Reihe, Thema, nach wie vor: Gitarren und ihre Helden. Oder andersrum.

 

Arne Jansen ist einer der renommiertesten Jazzgitarristen in Deutschland, der u.a. zwei Echo-Jazz-Auszeichnungen in der Vitrine stehen hat. Oder aber auch auf dem Kaminsims. Vielleicht erzählt er es Werner Neumann und dem Publikum ja am 20.3. im Werkcafé. Die beiden Gitarristen werden jedenfalls ausgiebig sprechen über Jansen und die Gibson ES 335. Und spielen werden sie natürlich auch.

 

Karten im VVK 12/8 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 14/10 Euro

Dienstag, 26.03.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night mit dem Trio Amore

Jazzclub Live: HMT Stage Night mit dem Trio Amore

Nicolas Greiner (g), Lukas Growe (b), Johannes Bode (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 02.04.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Donnerstag, 04.04.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Paul Lapp Forum

Jazzclub Live: Paul Lapp Forum

Record-Release-Konzert • Infos folgen

Dienstag, 09.04.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 16.04.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Dienstag, 23.04.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Infos folgen • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Samstag, 27.04.2019
20:30 Uhr
die naTo
MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

Es gibt Texte und es gibt Texte. Die von Jelena Kuljić gehören zur zweiten Sorte, zu der, die nicht nur geschrieben wird, sondern auf die Bühne drängt, ans Mikrophon und dahin, wo zwischen den Zeilen und drüber und drunter Gitarren und Schlagzeug mitschreiben dürfen. Stichwort: »Jazz & Poesie«.

 

Kuljić ist Poetin, aber sie ist auch Schauspielerin und Sängerin, man könnte auch einfach sagen: ein Ereignis und das immer. Punk, Psychedelic Jazz, Surrealismus, Druck und – die Gegenwart (nicht zu verwechseln mit dem Alltag). Und die Gegenwart, die hat eben aus einer kleinen Mittelmeerinsel einen Symbolort der Flucht und des Sterbens gemacht.

 

Dieses »Lampedusa Lullaby« wird garantiert niemanden in den Schlaf wiegen. Dafür werden Jelena Kuljić und ihre Band KUU! sorgen. Zu der gehören übrigens die Herren Kalle Kalima, Frank Möbus und Christian Lillinger. Manche kennen sie vielleicht.

 

Jelena Kuljic (txt, voc), Kalle Kalima (g), Frank Möbus (g) und Christian Lillinger

 

Karten im VVK 16/12 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 18/14 Euro

Montag, 29.04.2019
20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Nora Gomringer & Band

MusikZeit: Nora Gomringer & Band

Die Gomringer und der Scholz, als ob das nicht schon mehr als genug wäre. Denken Sie nur an den grandiosen Auftritt der beiden zu den Jazztagen 2016 im Schauspielhaus! Aber es ist 2019 und man spielt nun doppeltes Doppel. Oder auch Quartett, je nachdem, wie man’s sieht. Es ist jedenfalls ein richtiges Bandprojekt, mit dem die beiden nun zu viert Seienden uns im April beehren. Viele verschiedene Texte und Noras Lieblingssongs, die natürlich auch voller Poesie sind. Ist auch viel Heine dabei, Dorothy Parker, schwitzend, Jandl. Witzig, lakonisch, mal zart, mal hart. Die ganze Palette.

 

Nora Gomringer (txt, voc), Philipp Scholz (dr), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb)

 

Karten im VVK 16/12 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 18/14 Euro

Dienstag, 30.04.2019
20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Alfa Mist

MusikZeit: Alfa Mist

Tipp

 

Die brüchige Ästhetik asphaltgrau getünchten Stadtschmutzes offenbart sich nicht selten erst im mottenumschwirrten Licht der Nacht und häufig nur jenen, die, getrieben von der Abwesenheit des Schlafs, durch das Dunkel der Straßen streifen. Alfa Mist, aufgewachsen in East Ham London, gehört eigener Aussage nach zu ebenjenem Personenkreis. Der Produzent und Beat-Maker sammelt des nachts Eindrücke und verarbeitet seine Ideen in Stücken, die mühelos HipHop, Soul, Jazz durchqueren und mit Breakbeat und Grime liebäugeln.

 

»Antiphon« hat Alfa Mist sein 2017 erschienenes Debütalbum genannt und der gewählte Titel spricht für sich: Sämtliche Tracks erweckten den Eindruck, als seien alle Beteiligten in ein reges Gespräch vertieft, in welchem man sich mitunter ausschweifend verliert und beinahe flüsternd wieder näher zueinander rückt, während um einen herum unbemerkt die Nacht hereinbricht.

 

VVK 22/18 € zzgl. Geb. bei Culton

Newsletter abonnieren