Samstag, 27.04.2019
20:30 Uhr
die naTo
MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

Es gibt Texte und es gibt Texte. Die von Jelena Kuljić gehören zur zweiten Sorte, zu der, die nicht nur geschrieben wird, sondern auf die Bühne drängt, ans Mikrophon und dahin, wo zwischen den Zeilen und drüber und drunter Gitarren und Schlagzeug mitschreiben dürfen. Stichwort: »Jazz & Poesie«. 

Kuljić ist Poetin, aber sie ist auch Schauspielerin und Sängerin, man könnte auch einfach sagen: ein Ereignis und das immer. Punk, Psychedelic Jazz, Surrealismus, Druck und – die Gegenwart (nicht zu verwechseln mit dem Alltag). Und die Gegenwart, die hat eben aus einer kleinen Mittelmeerinsel einen Symbolort der Flucht und des Sterbens gemacht. 

Dieses »Lampedusa Lullaby« wird garantiert niemanden in den Schlaf wiegen. Dafür werden Jelena Kuljić und ihre Band KUU! sorgen. Zu der gehören übrigens die Herren Kalle Kalima, Frank Möbus und Christian Lillinger. Manche kennen sie vielleicht.


Jelena Kuljic (voc), Kalle Kalima (g), Frank Möbus (g) und Christian Lillinger

 

Karten im VVK 16/12 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 18/14 Euro

Montag, 29.04.2019
20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Nora Gomringer & Band

MusikZeit: Nora Gomringer & Band

Die Gomringer und der Scholz, als ob das nicht schon mehr als genug wäre. Denken Sie nur an den grandiosen Auftritt der beiden zu den Jazztagen 2016 im Schauspielhaus! Aber es ist 2019 und man spielt nun doppeltes Doppel. Oder auch Quartett, je nachdem, wie man’s sieht. Es ist jedenfalls ein richtiges Bandprojekt, mit dem die beiden nun zu viert Seienden uns im April beehren. Viele verschiedene Texte und Noras Lieblingssongs, die natürlich auch voller Poesie sind. Ist auch viel Heine dabei, Dorothy Parker, schwitzend, Jandl. Witzig, lakonisch, mal zart, mal hart. Die ganze Palette.


Nora Gomringer (txt, voc), Philipp Scholz (dr), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb)


Karten im VVK 20/16 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 24/20 Euro

Dienstag, 30.04.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit BanChan • Finn Wiesner (ts), Tobias Krüger (as), Laurenz Welten (as), Johanna Summer (p), Vincent Niessen (p), Pat Beutler (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Alfa Mist

MusikZeit: Alfa Mist

»Jazz & Poesie« und HipHop und Soul und Jazz aus London.

 

Die brüchige Ästhetik asphaltgrau getünchten Stadtschmutzes offenbart sich nicht selten erst im mottenumschwirrten Licht der Nacht und häufig nur jenen, die, getrieben von der Abwesenheit des Schlafs, durch das Dunkel der Straßen streifen. Alfa Mist, aufgewachsen in East Ham London, gehört eigener Aussage nach zu ebenjenem Personenkreis. Der Produzent und Beat-Maker sammelt des nachts Eindrücke und verarbeitet seine Ideen in Stücken, die mühelos HipHop, Soul, Jazz durchqueren und mit Breakbeat und Grime liebäugeln. 

»Antiphon« hat Alfa Mist sein 2017 erschienenes Debütalbum genannt und der gewählte Titel spricht für sich: Sämtliche Tracks erwecken den Eindruck, als seien alle Beteiligten in ein reges Gespräch vertieft, in welchem man sich mitunter ausschweifend verliert und beinahe flüsternd wieder näher zueinander rückt, während um einen herum unbemerkt die Nacht hereinbricht.


 

Alfa Mist (keys), Peter Adam Hill (dr), Kaya Thomas-Dyke (b), Jamie Leeming (g), John Woodham (tp)

 

VVK 22/18 € zzgl. Geb. bei Culton, AK 26/20 €

Donnerstag, 02.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Abhängig von der Streuung des Lichts und bedingt durch den Gehalt der Schwebeteilchen in der Luft beginnt, dreißig bis fünfundvierzig Minuten vor Sonnenaufgang, Aurora ihren lichtenden Himmelsritt. Carl Wittig tat gut daran, seinem Oktett den Namen der rosenfingrigen Göttin der Morgenröte zu geben. Die Musiker*innen vereinen die jeweilige klangliche Schönheit eines Jazzquartetts und eines Steichensembles zu einem facettenreichen Klangkörper. Aus ihrer Vielzahl instrumentaler Möglichkeiten schöpft die Band Spannungsvolles und versteht es, sich gleich Schwerenöterin Aurora, einen schillernden Auftritt zu verschaffen – mit den Kompositionen des Kontrabassisten Carl Wittig und des Saxofonisten Matti Oehl erwacht die Helle im ansonsten allenthalben schattigen Liveclub Telegraph am 2. Mai am Abend erneut.

 

Matti Oehl (as), Berthold Brauer (tp), Carl Wittig (kb), Hans Otto (dr), Ada-Maria Schwengebecher (vl), Anna Prysiaznik (vl), Marie Schutrak (va), Franziska-Maria Ludwig (vcl)

Sonntag, 05.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Zuallererst: Die unersättliche Gier nach Leben. Nicht ödes Trieften und ergebnisoffenes Gluckern im Lebenssuff. Vielmehr: Aus Eindrücken schöpfen, die Essenz des Erlebten zu »Wohlton« komprimieren und der Wahrnehmung damit wiederum frische Nahrung liefern. Das ist STAX – die exzellente Band des Schlagzeuges Max Stadtfeld. Jenem Stadtfeld, der sich erst neulich mit Michael Wollny, als Teil dessen BAU.HAUS.KLANG-Quintetts, die Bühne teilte und der Ende April sein erstes Album bei ACT veröffentlicht. Mit Matthew Halpin (ts), Betram Burkert (g) und Reza Askari (kb) reist Stadtfeld musikalisch von »Liggeringen«, Heimatort und Echotal, zu »Fifteen Shades of Grey«. Fesselnd wird dieser Record-Release-Abend allemal, wenn vier Musiker, jenseits von Vorsicht und Zurückhaltung, im Kosmos ihrer Band aufgehen und mit spielerischem Können, Elastizität und Freude überzeugen. Kurz: Gründe fernzubleiben, gibt es nicht. 



 

Max Stadtfeld (dr), Matthew Halpin (ts), Bertram Burkert (g), Reza Askari (kb)

Dienstag, 14.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit ФРИШТЭT • Maxim Frischmann (ts, bcl), Tobias Krüger (as), Carl Wittig (kb), Valentin Gerhardus (p), Tom Friedrich (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 15.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 22. und 29.5.

Donnerstag, 16.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Peter Weniger’s Point Of Departure

Jazzclub Live: Peter Weniger’s Point Of Departure

Zeitlich unbestimmt, irgendwann zwischen Hell und Dunkel: Grau. Fern schweift jener Blick, der sich auf das Point Of Departure Plattencover richtet – fliegt weit hinaus in die Schatten, die von den Gezeiten geblieben sind. Für die Aufnahmen zu jenem Album schloss sich der Berliner Saxofonist eine Woche lang mit seiner Band in einem Studio inmitten der rauen Natur Irlands ein. Entstanden sind rhythmisch filigrane Geflechte. Wenigers Kompositionen spüren inneren Erzählungen nach, deren Stränge sich in den mutigen Improvisationen der Musiker miteinander verästeln. „We found we could all play together with our eyes closed…except for those hilarious moments when we’d break up and look…“ sagte Don Grusin über den Aufnahmeprozess, an dessen Ende Musik steht, deren Bezüge zum Fusion Jazz der 70er deutlich zu spüren sind und die darüber hinaus ihren eigenen, gegenwärtigen Weg beschritten hat. Am Ende des Abends werden wir vielleicht verstanden haben, was es bedeutet im Aufbruch anzukommen. 


 

Peter Weniger (sax), Florian Ross (keys), Hanno Busch (g), Claus Fischer (b), Patrice Heral (dr)

Dienstag, 21.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Baboon Cakewalk • David Birschel (g), Florian Müller (b), Hermann Spannenberger (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 22.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 15. und 29.5.

Dienstag, 28.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Moritz Land Quartett • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 29.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 15. und 22.5.

Donnerstag, 30.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Die Ernte

Jazzclub Live: Die Ernte

Erinnern wir uns an vergangenen Sommer: beständiges Be-und Entkleiden, in Seen hüpfen, Schweiß aus T-Shirts wringen und Staub von den Zehen spülen. Schlenderte man bisweilen entlang von Cocktailbars oder anderen Vergnügungsstätten, in denen sich die Sonnen-und anderweitig Verliebte aalten, konnte man, begleitet von atmosphärischem Schrecken, das antifaschistische Arbeiter-und Partisanenlied „Bella Ciao“, verwandelt in einen dumpf dröhnenden, zweitklassigen Technotrack auf die Straße schallen hören. Andernorts wurde dazu gewiss auch getanzt und der Hoffnung nachzuräumen, das Wiederaufleben des Partisanenliedes sei als kollektives Aufbäumen gegen den europäischen Rechtsruck zu lesen, lohnt wohl nicht. Jetzt schreiben wir 2019 und Benjamin Weidekamp, Uli Kempendorff, Kaspar von Grünigen und Max Andrzejewski werden mit der Ernte nicht warten, bis das Korn goldgelb auf den Feldern prangt! Diese Vier bedürfen keiner Texte, um die Energie jener Musik, die mit und im Protest des 20. Jahrhunderts entstanden ist und die zum eingreifenden Denken anregen sollte, auf die Bühne zu bringen. Gespielt wird getreu dem Motto „wer Wind sät, wird Sturm ernten“. Grenzüberschreitende Erfahrungen sind zu erwarten, ein Hauch kühler Melancholie und ein Wiederaufleben von Kampfliedern, im Sinne ihres Entstehens.



 

Benjamin Weidekamp (as, cl), Uli Kempendorff (ts, cl), Kaspar von Grünigen (b), Max Andrzejewski (dr)

Dienstag, 04.06.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Volker Heuken - HMT Abschlusskonzert

Jazzclub Live: Volker Heuken - HMT Abschlusskonzert

Infos folgen • Julian Bossert (sax), Antonia Hausmann (tb), Volker Heuken (vb), Lukas Grossmann (p), Alex Bayer (b), Jan F. Brill (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Hollywood Startup – The Music Of Bob Reynolds • Judith Kellner (sax), Marco Hornauf (g), Gregor Nicolai (b), Elias Vollmer (p), Hermann Spannenberger (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Dienstag, 11.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Matthias Boguth Large Ensemble •Jessica Struch, Atrin Madani (voc)

Max Fleischhack, Berti Brauer, Patrick Schanze, Linus Bornheim (tp), Johannes Moritz, Sebastian Wehle, Matti Oehl, Gustav Geißler, Max Hirth (sax), Ludwig Kociok, Georg Demel, Gregor Littke, Julian Schließmeyer (tb), Philip Frischkorn (p), Moritz Sembritzki (g), Carl Wittig (b), Philipp Scholz (dr), Matthias Boguth (cond) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Donnerstag, 13.06.2019
20:00 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Johann Fritsche - HMT Abschlusskonzert

Jazzclub Live: Johann Fritsche - HMT Abschlusskonzert

Infos folgen • Johann Fritsche (p), Philip Andronic (vb), Lukas Growe (b), Hans Otto (dr)

Montag, 17.06.2019
20:00 Uhr
Werkcafé, NML
Jazzclub Live: Flashback #28 Charlie Parker

Jazzclub Live: Flashback #28 Charlie Parker

Infos folgen • Matti Oehl (sax), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb), Philipp Scholz (dr)

Dienstag, 18.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Hänz and friends • Hans Otto (dr), Johannes Wasikowski (keys), Raphael Seidel (b), Werner Neumann (g) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Dienstag, 25.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

SMURD • Angela Requena Fuentes (dr, voc), Lukas Derungs (p, synth), Roman Klobe (g), Constantin Herzog (b) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Newsletter abonnieren