Donnerstag
19.10.2017
23:59 Uhr
Foto:
Wolfgang Siesing
Kategorie:
Leipziger Jazztage
Tenors of Kalma

Tenors of Kalma

Dark'n'dancy Elektro-Pop-Jazz – Sun Ra trifft Kraftwerk! Go-Go-Go! Tickets 9 – 16 Euro

 

Verbindet man Jimi Tenor eigentlich mit zwar sehr unterschiedlichen, aber stets eher Richtung Pop und Funk orientierten Projekten, fiel Kalle Kalima bislang vor allem als querdenkender Jazzgitarrist auf. Doch Tenor ist nicht nur Konzeptkünstler, versierter Keyboarder, Sänger und Afrobeat-Liebhaber, sondern eben auch Saxophonist und Flötist.

Der ursprünglich angepeilte Gegenpol zu freien Improvisationen, also die klare Klangarchitektur von Kraftwerk, verschob sich während der Studiosessions der Tenors of Kalma in Richtung Psychedelic Jazz-Rock.

Wer gerne historischen Referenzen auf der Spur ist, hat bei den Tenors of Kalma eine Menge Spaß. Nicht nur wegen der – dank einigem Vintage-Equipment – eher analogen Gesamtästhetik. Echos der frühen, rauschhaften Pink Floyd lassen sich ebenso ausmachen wie Ideen der Canterbury-Szene oder bewusstseinserweiterte Visionen amerikanischer Prägung. Komplexe rhythmische Strukturen changieren zwischen Afrobeat und King Crimson, in der Ballade »Blind« leuchtet sogar ein Satzgesang im Stil von Crosby, Stills & Nash auf.

Jimi Tenor (voc, sax, keys, elec), Kalle Kalima (g, elec, voc) und Joonas Riippa (dr)

Tickets:

VVK: 13/9 Euro zzgl. Gebühren

AK: 16/12 Euro

Newsletter abonnieren