Samstag
20.10.2018
19:30 Uhr
Foto:
Di Perry / ECM
Kategorie:
Leipziger Jazztage
Avishai Cohen Quartet

Avishai Cohen Quartet

Film-Noir-Jazz aus New York vom israelischen ECM-Trompeter, der nicht mit dem gleichnamigen Bassisten verwechselt werden sollte im Anschluss...

Mit seinem zutiefst emotionalen ECM-Debütalbum »Into The Silence« gelang dem 1978 geborenen israelischen Trompeter und Komponisten Avishai Cohen eine echte Überraschung. Im letzten Jahr erschien dann das poetisch betitelte Album »Cross My Palm With Silver«, in der New York Times eins der Alben des Jahres. Zu hören ist er darauf mit Musikern, die er als sein persönliches „Dream Team“ bezeichnet.

Im Stern schrieb Oliver Creutz über das Album: „Der Jazz dieses Quartetts klingt so präzise, als sei jeder Klavierakkord, jeder Blas-Ton, jeder Drum-Schlag geprüft und für richtig befunden worden. Die Stimmung: cool gelassen, mit unter wie in einem Film Noir, in dem Robert Mitchum gleich die Dame an der Bar anspricht. Man möchte beim Zuhören fast wieder mit dem Rauchen anfangen.“ Aber nicht gleich im Opernhaus!

Avishai Cohen (Trompete), Yonathan Avishai (Piano), Barak Mori (Kontrabass) und Ziv Ravitz (Schlagzeug)

PK 1 56/46 Euro zzgl. Geb. (AK 60/50 Euro)

PK 2 50/40 Euro zzgl. Geb. (AK 54/44 Euro)

PK 3 44/34 Euro zzgl. Geb. (AK 48/38 Euro) 

PK 4 34/28 Euro zzgl. Geb. (AK 38/32 Euro) – Dreifachkonzert mit Norma Winstone und Dave Holland's Aziza

 

http://www.avishaicohenmusic.com

Newsletter abonnieren