Neuigkeiten
Samstag,
12.10.2019
Kategorie:
Leipziger Jazztage
33 RPM - Knistergeflüster »50 Jahre ECM Records«

33 RPM - Knistergeflüster »50 Jahre ECM Records«

Sa 12.10. Kunstkraftwerk 18:00 Uhr 

Arne Reimer und Michael Rausch widmen sich im Gespräch dem "zweitschönsten Klang nach der Stille" und lassen dazu die Platten rotieren.

Eintritt frei.


Der „zweitschönste Klang nach der Stille“ schrieb ein kanadisches Magazin einmal über den berühmten ECM-Sound. Denn die Stille ist immer präsent auf ECM-Alben. Als mehrsekündige Pause zu Beginn eines Albums ebenso wie zwischen den Tönen – und erklingen sie auch noch so dicht. 

Die Geschichte des Labels begann 1969: Manfred Eicher, studierter Kontrabassist und aktiver Jazz- und Orchestermusiker, produziert seine erste Aufnahme für ein Label, das er auf Anregung des Geschäftsmannes Karl Egger und weil andere Labels den Sound vergessen zu haben scheinen, gründet. Es entsteht die "Edition of Contemporary Music", ECM. "Free at last" heißt die erste Platte - mit dem damals in München lebenden Jazzpianisten Mal Waldron. Der Bogen der seitdem aufgenommenen Einspielungen spannt sich vom Avantgarde-Jazz der Anfangsjahre bis hin zu großen Werken der klassischen und der neuen Musik.

Keith Jarrett, Chick Corea, Pat Metheny, das Art Ensemble of Chicago, Egberto Gismonti, Enrico Rava, Manfred Schoof: Ganze Epochen des Jazz kann man mit den Künstler*innen abbilden, die Eicher aufgenommen hat. Und mit Interpret*innen der klassischen Musik, von András Schiff bis Thomas Zehetmair, viele weitere spannende Facetten entdecken - sowie nicht zuletzt mit vielen Komponist*innen, wie György Kurtág, Arvo Pärt und Valentin Silvestrov.

Einen besonderen Einblick in die klangverliebte Arbeit Eichlers bietet seine und Heinz Bütlers Verfilmung von Max Frischs »Der Mensch erscheint im Holozän«. Glasklar prasselnder Gewitterregen, schaumig brausendes Meer und bedächtige Altherrenschritte auf Holzboden – der Film wird insbesondere getragen von der herausragenden Brillanz seiner Klänge. 

Arne Reimer, Jazzfotograf und Autor, wird sich gemeinsam mit Michael Rausch durch das Anhören von Platten und im Gespräch der Geschichte von ECM und dem besonderen Klang der Aufnahmen des Labels annähern. 

Das Plattengespräch findet im Vorfeld der Konzerte des Maciej Obara Quartets und des Andromeda Mega Express Orchestras im Kesselhaus des Kunstkraftwerks statt. 

Der Eintritt ist frei.

Homepage ECM Records. 

Homepage Arne Reimer. 

Zur Facebook-Veranstaltung. 

Newsletter abonnieren