Neuigkeiten
Freitag,
12.10.2018
Kategorie:
Leipziger Jazztage
Jazzelectric Night

Jazzelectric Night

Freitag 12.10. Werk 2, Halle D 22 Uhr

Afrobeat, Funk, HipHop & Electro = Tanzen, tanzen, tanzen!

Nubiyan Twist

In der jungen, aufregenden britischen Jazzszene, in der Konventionen der Vergangenheit angehören und Kreativität und entschlossene Wildheit den Ton
angeben, sind Nubyian Twist stets bereit, die Latte noch ein bisschen höher zu legen. Die zehnköpfige Band aus London, die in Leeds, an der School of Music, im Rahmen einer Jamsession zufällig zueinanderfand, verleiht ihrem Publikum leichte Füße, ein
wohliges Grinsen und den Geschmack von Salz auf den Lippen. Um deutlicher zu werden: Ihr werdet tanzen, bis ihr schwitzt! Der Klang der Band lebt von den sehr unterschiedlichen musikalischen Leidenschaften ihrer Mitglieder. Auf „Figure Numatic“, der 2015 erschienenen Platte finden Jazz, Hip Hop, Dub und Afrobeat in völliger Selbstverständlichkeit zueinander.

Nubiya Brandon (voc), Oli Cadman (keys), Jonny Enser (tr), Nick Richards (as), Denis Scully (ts), Joe Henwood (bs), Tom Excell (git), Luke Wynter (b), Pilo Adami (perc), Finn Booth (dr)

Matthew Herbert – DJ-Set

Hell und Dunkel rasen an uns vorüber. Grelle Lichtblitze und ihre Abwesenheit flackern hinter geschlossenen Lidern. Unsere Lippen lachen stumm über die fliegend leichten Bewegungen unserer Gliedmaßen, die sich im orgastischen Rausch der tanzenden Menge und ihrer tobenden Schatten verlieren.

Wir sind die Musik!

Matthew Herbert live zu erleben, bedeutet, Teil eines musikalischen Prozesses zu sein, der die Unabgeschlossenheit sucht und dem Augenblick seine Hoheit
einräumt. Aus unseren Lautsprechern schallt Herberts Track »Leipzig« und während wir uns zu dem zerbrechlichen Klang seiner Stimme wiegen, fragen wir uns mit ihm „Who knows where this journey will be taking us?“ und meinen damit nicht nur das Ende der Nacht

Matthew Herbert (synth, turntabels, mix)

Vorverkauf: 20 EUR (zzgl Geb) Abendkasse: 25 EUR

Newsletter abonnieren