Donnerstag, 18.04.2019
21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Watchdog

Prickelnd schrille Jazzatmosphäre • Pierre Horckmans (bcl, acl), Anne Quillier (p, voc, synth) • Eintritt frei, um Spende wird gebeten

Freitag, 19.04.2019
20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Sieben letzte Worte

Passionskonzert mit Werken von Knut Nystedt, Giovanni Battista Pergolesi, James MacMillan • GewandhausChor, camerate lipsiensis, Solisten, Gregor Meyer (ltg.)

Montag, 22.04.2019
18:30 Uhr
Wildpark, Eingang Koburger Straße

Horns Vogelstimmenwanderung

Was zwitschert und trällert im Geäst? Mit Tomas Brückmann geht’s auf Entdeckungsreise in den Auewald

20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Brauner_Sieberns_Roth: CHOK

Möglicherweise außerirdisch • Jan Roth (dr), Malte Sieberns (p), Paul Brauner (kb) • Jazz im Theater

20:00 Uhr
Neues Schauspiel

Helgi Jonsson »Intelligentle«

Als reise man an ein dunkel aufgepeitschtes, Gischt speiendes Meer

Dienstag, 23.04.2019
19:30 Uhr
HMT Grassistraße

Musik & Gegenwart – Neue Kompositionen Studierender

Eine Veranstaltung des Zentrums für Gegenwartsmusik • Reinhard Schmiedel (ltg.)

20:00 Uhr
Täubchenthal

APPARAT

aka Sascha Ring, ist Mitglied von Moderat und lockt mit atmosphärischem Wabern auf die Tanzfläche

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Lena Neumann Soul-Jazz-Band • Lukas Seeber (dr), Alma Neumann (b), Fabix (g), Max Kraft (tp), Judith Kellner (sax), Paul Quistorp (tb), Lena Neumann (voc) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

21:00 Uhr
Kulturnhalle

Dans Les Arbres

Norwegisch-französische Dimensionsverschiebungen • Xavier Charles (cl, har), Ivar Grydeland (g, bj, sruti box),Christian Wallumrød (p, harm), Ingar Zach (dr, perc) • Ostersound 23.-27.4. • Eintritt frei, Spenden erbeten

Mittwoch, 24.04.2019
19:00 Uhr
Kulturnhalle

Ingar Zach Solo I Kali

Dynamischer Tripp auf Selbstgebautem I Minimalistische Intermezzi und dichte Kompositionen • Raphael Loher (p), Urs Müller (g), Nicolas Stocker (dr) • Ostersound • Eintritt frei, Spenden erbeten

20:00 Uhr
Horns Erben

Octafish »Pause Play Stop Rec«

Eigenkompositionen in Gedanken bei Miles Davis` Bitches Brew • Ivano Abetini (b), Wieland Braunschweiger (dr), Raimund Gitsels (v), Frank Messmer (synth), Hank Willers (g)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Mendelssohnsaal

musica nova

Werke von Bernd Alois Zimmermann, Stefan Wolpe, Johannes Fritsch und Steffen Schleiermacher • Ralf Mielke (fl), Steffen Schleiermacher (p), Ensemble Avantgarde

Donnerstag, 25.04.2019
13:00 Uhr
Messe Bremen

jazzahead!

Festival und Messe zugleich. Der Fokus weilt auf Partnerland Norwegen (25.-28.4.)

19:00 Uhr
Kulturnhalle

Луноход I e:r:x I Simon Wallach Trio

Drei Konzerte mit Soundzonenforschungen, Neuer Musik und Raum für Träumereien • Ostersound • Eintritt frei, Spenden erbeten

19:30 Uhr
HMT Dittrichring, Blackbox

HMT-Jazzfest mini

Studierende formieren Bands mit ihren Professor*innen

20:00 Uhr
Pierre Grasse (Halle/S.)

MCFdM

Cineastische Sounds aus Italien • Mattia Caroli (voc, g), Valerio Brucchietti (b), Niccolo’ Jacopo Cavoli (tp, g), Lorenzo Di Toro (dr), Marco Turani (sax, cl)

Freitag, 26.04.2019
19:00 Uhr
UT Connewitz

Retrogott & Hulk Hodn »Kontemporärkontamination«

Scharfsinn und jazzige Beats im 90er Rausch – Love Love

20:00 Uhr
Kulturnhalle

Embryo mit Deobrat & Prashant Mishra

So wohlig, als schunkelte man noch im Mutterleib • Deobrat Mishra (sit, voc), Prashant Mishra (tab, voc), Marja Burchard (vb, keys, acc), Niko Schnabel (sax), Maasl Maier (b)• Ostersound • Eintritt frei, Spenden erbeten

20:00 Uhr
Subbotnik

Radial Engine

Mit Risiko und Leidenschaft • Fabian Adams (sax), Tobias Fröhlich (b), Jan-Einar Groh (dr)

20:00 Uhr
Georgenkirche (Halle/S.)

Kate Westbrook and The Granite Band

von der Liebe zu den Granitsteinbrüchen des Dartmoors • Kate Westbrook (voc), Roz Harding (sax), Jesse Molins (g), Matthew North (g), Billie Bottle (b), Mike Westbrook (p, keys), Coach York (dr) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

21:00 Uhr
froelich & herrlich im Westflügel

Amalaya

Das Leipziger Ensemble verbindet lateinamerikanische Rhythmen und syrische Texte • Eintritt frei, Spenden erbeten

22:30 Uhr
Moritzbastei

Klassik Underground

Werke von Maurice Ravel und Thomas Adès (Deutsche EA) • Thomas Adès (p), Kirill Gerstein (p) und Mitglieder des Gewandhausorchesters

Samstag, 27.04.2019
20:00 Uhr
Kulturnhalle

Malcolm Braff & Claire Huguenin

Der Pate des eidgenössischen Jazz • Malcolm Braff (p), Claire Huguenin (voc, g) • Ostersound • Eintritt frei, um Spende wird gebeten

20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Hejira feat. Rahel Debebe-Dessalegne I Barb Jungr

Debebe-Dessalegne ließ im Schauspiel Leipzig zuletzt mit Matthew Herbert die Papierflieger steigen • Doppelkonzert zum Festivalprojekt VERY BRITISH • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
die naTo
MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

Es gibt Texte und es gibt Texte. Die von Jelena Kuljić gehören zur zweiten Sorte, zu der, die nicht nur geschrieben wird, sondern auf die Bühne drängt, ans Mikrophon und dahin, wo zwischen den Zeilen und drüber und drunter Gitarren und Schlagzeug mitschreiben dürfen. Stichwort: »Jazz & Poesie«. 

Kuljić ist Poetin, aber sie ist auch Schauspielerin und Sängerin, man könnte auch einfach sagen: ein Ereignis und das immer. Punk, Psychedelic Jazz, Surrealismus, Druck und – die Gegenwart (nicht zu verwechseln mit dem Alltag). Und die Gegenwart, die hat eben aus einer kleinen Mittelmeerinsel einen Symbolort der Flucht und des Sterbens gemacht. 

Dieses »Lampedusa Lullaby« wird garantiert niemanden in den Schlaf wiegen. Dafür werden Jelena Kuljić und ihre Band KUU! sorgen. Zu der gehören übrigens die Herren Kalle Kalima, Frank Möbus und Christian Lillinger. Manche kennen sie vielleicht.


Jelena Kuljic (voc), Kalle Kalima (g), Frank Möbus (g) und Christian Lillinger

 

Karten im VVK 16/12 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 18/14 Euro

Sonntag, 28.04.2019
19:30 Uhr
Oper (Halle/S.)

Nerija I Monika Herzig’s Sheroes

Doppelkonzert • Sheila Maurice-Gray (tp), Rosie Turton (tb), Cassie Kinoshi (as), Nubya Garcia (ts), Shirley Tetteh (g), Inga Eichler (b), Lizy Exell (dr) • Leni Stern (g,voc), Jamie Baum (fl), Monika Herzig (p,ld), Reut Regev (tb), Jennifer Vincent (b,clo),Rosa Avila (dr) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

Montag, 29.04.2019
17:00 Uhr
Opernhaus

Leipzig tanzt

Am Welttanztag geziemt es sich so • Eintritt frei

20:00 Uhr
Biozentrum (Halle/S.)

Nes »Ahlam«

Verspricht traumhaft zu werden • Nesrine Belmokh (voc,clo), Matthieu Saglio (clo), David Gadea (perc) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Nora Gomringer & Band

MusikZeit: Nora Gomringer & Band

Die Gomringer und der Scholz, als ob das nicht schon mehr als genug wäre. Denken Sie nur an den grandiosen Auftritt der beiden zu den Jazztagen 2016 im Schauspielhaus! Aber es ist 2019 und man spielt nun doppeltes Doppel. Oder auch Quartett, je nachdem, wie man’s sieht. Es ist jedenfalls ein richtiges Bandprojekt, mit dem die beiden nun zu viert Seienden uns im April beehren. Viele verschiedene Texte und Noras Lieblingssongs, die natürlich auch voller Poesie sind. Ist auch viel Heine dabei, Dorothy Parker, schwitzend, Jandl. Witzig, lakonisch, mal zart, mal hart. Die ganze Palette.


Nora Gomringer (txt, voc), Philipp Scholz (dr), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb)


Karten im VVK 20/16 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 24/20 Euro

20:30 Uhr
Laden auf Zeit

WELTEN live recordings (I)

Ein drei Abenden entsteht das neue Album der Band – live vor Publikum • Valentin Mühlberger (Wurlitzer, Moog), Lukas Backs (fl), Laurenz Welten (as, bcl, cl, gl), Jonas Petry (dr) • Reservierung erforderlich • auch am 30.4. & 1.5.

Dienstag, 30.04.2019
16:00 Uhr
Moritzbastei

Leipzig Zeigt Courage!

Gemeinsam und mit Musik für zivilgesellschaftliches Engagement • Eintritt frei

20:00 Uhr
Georg-Friedrich-Händel Halle (Halle/S.)

Judith Hill I Julie Erikssen

Woman in Jazz Night mit Julie Erikssen (voc,p),Tony Paeleman (p), Donald Kontomanou (dr), Viktor Nyberg (b), Pierre Perchaud (g) • Judith Hill (voc, p, keys), Peewee Hill (b), Michiko Hill (keys), Michael White (dr), Randy Jacobs (g), Myra Washington (voc), Jherimi Henry (voc) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit BanChan • Finn Wiesner (ts), Tobias Krüger (as), Laurenz Welten (as), Johanna Summer (p), Vincent Niessen (p), Pat Beutler (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Alfa Mist

MusikZeit: Alfa Mist

»Jazz & Poesie« und HipHop und Soul und Jazz aus London.

 

Die brüchige Ästhetik asphaltgrau getünchten Stadtschmutzes offenbart sich nicht selten erst im mottenumschwirrten Licht der Nacht und häufig nur jenen, die, getrieben von der Abwesenheit des Schlafs, durch das Dunkel der Straßen streifen. Alfa Mist, aufgewachsen in East Ham London, gehört eigener Aussage nach zu ebenjenem Personenkreis. Der Produzent und Beat-Maker sammelt des nachts Eindrücke und verarbeitet seine Ideen in Stücken, die mühelos HipHop, Soul, Jazz durchqueren und mit Breakbeat und Grime liebäugeln. 

»Antiphon« hat Alfa Mist sein 2017 erschienenes Debütalbum genannt und der gewählte Titel spricht für sich: Sämtliche Tracks erwecken den Eindruck, als seien alle Beteiligten in ein reges Gespräch vertieft, in welchem man sich mitunter ausschweifend verliert und beinahe flüsternd wieder näher zueinander rückt, während um einen herum unbemerkt die Nacht hereinbricht.


 

Alfa Mist (keys), Peter Adam Hill (dr), Kaya Thomas-Dyke (b), Jamie Leeming (g), John Woodham (tp)

 

VVK 22/18 € zzgl. Geb. bei Culton, AK 26/20 €

Donnerstag, 02.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Abhängig von der Streuung des Lichts und bedingt durch den Gehalt der Schwebeteilchen in der Luft beginnt, dreißig bis fünfundvierzig Minuten vor Sonnenaufgang, Aurora ihren lichtenden Himmelsritt. Carl Wittig tat gut daran, seinem Oktett den Namen der rosenfingrigen Göttin der Morgenröte zu geben. Die Musiker*innen vereinen die jeweilige klangliche Schönheit eines Jazzquartetts und eines Steichensembles zu einem facettenreichen Klangkörper. Aus ihrer Vielzahl instrumentaler Möglichkeiten schöpft die Band Spannungsvolles und versteht es, sich gleich Schwerenöterin Aurora, einen schillernden Auftritt zu verschaffen – mit den Kompositionen des Kontrabassisten Carl Wittig und des Saxofonisten Matti Oehl erwacht die Helle im ansonsten allenthalben schattigen Liveclub Telegraph am 2. Mai am Abend erneut.

 

Matti Oehl (as), Berthold Brauer (tp), Carl Wittig (kb), Hans Otto (dr), Ada-Maria Schwengebecher (vl), Anna Prysiaznik (vl), Marie Schutrak (va), Franziska-Maria Ludwig (vcl)

 

VVK 12/8 € zzgl. Gebühr bei Culton, AK 14/10 €

Sonntag, 05.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Zuallererst: Die unersättliche Gier nach Leben. Nicht öde Trieften und ergebnisoffen Gluckern im Lebenssuff. Vielmehr: Aus Eindrücken schöpfen, die Essenz des Erlebten zu »Wohlton« komprimieren und der Wahrnehmung frische Nahrung liefern. Das ist STAX – die exzellente Band des Schlagzeugers Max Stadtfeld. Jenem Stadtfeld, der sich erst neulich mit Michael Wollny, als Teil dessen BAU.HAUS.KLANG-Quintetts, die Bühne teilte und der Ende April sein erstes Album bei ACT veröffentlicht. Mit Matthew Halpin (ts), Bertram Burkert (g) und Reza Askari (kb) reist Stadtfeld von »Liggeringen«, Heimatort und Echotal, zu »Fifteen Shades of Grey«. Fesselnd wird dieser Record-Release-Abend allemal, wenn vier Musiker, jenseits von Vorsicht und Zurückhaltung, im Kosmos ihrer Band aufgehen und mit spielerischem Können, Elastizität und Freude überzeugen. Kurz: Gründe fernzubleiben, gibt es nicht.

 

Max Stadtfeld (dr), Matthew Halpin (ts), Bertram Burkert (g), Reza Askari (kb)

Dienstag, 07.05.2019
20:00 Uhr
Liveclub Telegraph
frühlingZZ benefiZZ jaZZ

frühlingZZ benefiZZ jaZZ

Nach dem advenZZ benfiZZ jaZZ ist vor dem frühlingZZ benefiZZ jaZZ! Ersterer war vergangenen Dezember im UT Connewitz ein voller Erfolg! An diesen möchte das fizz-Kollektiv mit der Frühjahrs-Ausgabe der bereits traditionsreich gewordenen Reihe nahtlos anschließen. Das Kollektiv veranstaltet Benefiz-Konzerte, um mit (vorrangig) Leipziger Musiker*innen für Offenheit und Miteinander zu werben, und Geld zu sammeln, das Organisationen zugute kommt, die sich diesen Werten verschrieben haben: SOS Méditerranée (rettet in Seenot geratene Flüchtende aus dem Mittelmeer) und Medinetz Leipzig e.V. (ermöglicht medizinische Behandlungen für Menschen ohne Papiere in Deutschland). Mit freundlicher Unterstützung des Jazzclub Leipzig und der HMT-Leipzig. Der Eintritt ist frei – um großzügige Spende wird gebeten.

 

Dieses Mal dabei: Robbi Nakayama Trio, likiam (Maike Lindemann solo), Werner Neumann Electric Trio, Carl Wittigs Aurora Oktett, Still in the Woods

Dienstag, 14.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit ASTVA • Maxim Frischmann (ts), Tobias Krüger (as), Zhitong Xu (dr), Tobias Fröhlich (kb) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 15.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedene Bandprojekte von Studierenden • auch am 22.5 und 29.5.

Donnerstag, 16.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Peter Wenigers Point Of Departure

Jazzclub Live: Peter Wenigers Point Of Departure

Infos folgen • Peter Weniger (sax), Florian Ross (keys), Hanno Busch (g), Claus Fischer (b), Patrice Heral (dr)

Dienstag, 21.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Baboon Cakewalk • David Birschel (g), Florian Müller (b), Hermann Spannenberger (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 22.05.2019
19:30 Uhr
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedene Bandprojekte von Studierenden • auch am 8. und 15.5.

Dienstag, 28.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Moritz Land Quartett • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 29.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedene Bandprojekte von Studierenden • auch am 15. und 22.5.

Donnerstag, 30.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Die Ernte

Jazzclub Live: Die Ernte

Infos folgen • Benjamin Weidekamp (as, cl), Uli Kempendorff (ts, cl), Kaspar von Grünigen (b), Max Andrzejewski (dr)

Newsletter abonnieren