Freitag, 26.04.2019
19:00 Uhr
UT Connewitz

Retrogott & Hulk Hodn »Kontemporärkontamination«

Scharfsinn und jazzige Beats im 90er Rausch – Love Love

20:00 Uhr
Kulturnhalle

Embryo mit Deobrat & Prashant Mishra

So wohlig, als schunkelte man noch im Mutterleib • Deobrat Mishra (sit, voc), Prashant Mishra (tab, voc), Marja Burchard (vb, keys, acc), Niko Schnabel (sax), Maasl Maier (b)• Ostersound • Eintritt frei, Spenden erbeten

20:00 Uhr
Subbotnik

Radial Engine

Mit Risiko und Leidenschaft • Fabian Adams (sax), Tobias Fröhlich (b), Jan-Einar Groh (dr)

20:00 Uhr
Georgenkirche (Halle/S.)

Kate Westbrook and The Granite Band

von der Liebe zu den Granitsteinbrüchen des Dartmoors • Kate Westbrook (voc), Roz Harding (sax), Jesse Molins (g), Matthew North (g), Billie Bottle (b), Mike Westbrook (p, keys), Coach York (dr) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

21:00 Uhr
froelich & herrlich im Westflügel

Amalaya

Das Leipziger Ensemble verbindet lateinamerikanische Rhythmen und syrische Texte • Eintritt frei, Spenden erbeten

22:30 Uhr
Moritzbastei

Klassik Underground

Werke von Maurice Ravel und Thomas Adès (Deutsche EA) • Thomas Adès (p), Kirill Gerstein (p) und Mitglieder des Gewandhausorchesters

Samstag, 27.04.2019
20:00 Uhr
Kulturnhalle

Malcolm Braff & Claire Huguenin

Der Pate des eidgenössischen Jazz • Malcolm Braff (p), Claire Huguenin (voc, g) • Ostersound • Eintritt frei, um Spende wird gebeten

20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Hejira feat. Rahel Debebe-Dessalegne I Barb Jungr

Debebe-Dessalegne ließ im Schauspiel Leipzig zuletzt mit Matthew Herbert die Papierflieger steigen • Doppelkonzert zum Festivalprojekt VERY BRITISH • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
die naTo
MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

MusikZeit: KUU! »Lampedusa Lullaby«

Es gibt Texte und es gibt Texte. Die von Jelena Kuljić gehören zur zweiten Sorte, zu der, die nicht nur geschrieben wird, sondern auf die Bühne drängt, ans Mikrophon und dahin, wo zwischen den Zeilen und drüber und drunter Gitarren und Schlagzeug mitschreiben dürfen. Stichwort: »Jazz & Poesie«. 

Kuljić ist Poetin, aber sie ist auch Schauspielerin und Sängerin, man könnte auch einfach sagen: ein Ereignis und das immer. Punk, Psychedelic Jazz, Surrealismus, Druck und – die Gegenwart (nicht zu verwechseln mit dem Alltag). Und die Gegenwart, die hat eben aus einer kleinen Mittelmeerinsel einen Symbolort der Flucht und des Sterbens gemacht. 

Dieses »Lampedusa Lullaby« wird garantiert niemanden in den Schlaf wiegen. Dafür werden Jelena Kuljić und ihre Band KUU! sorgen. Zu der gehören übrigens die Herren Kalle Kalima, Frank Möbus und Christian Lillinger. Manche kennen sie vielleicht.


Jelena Kuljic (voc), Kalle Kalima (g), Frank Möbus (g) und Christian Lillinger

 

Karten im VVK 16/12 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 18/14 Euro

Sonntag, 28.04.2019
19:30 Uhr
Oper (Halle/S.)

Nerija I Monika Herzig’s Sheroes

Doppelkonzert • Sheila Maurice-Gray (tp), Rosie Turton (tb), Cassie Kinoshi (as), Nubya Garcia (ts), Shirley Tetteh (g), Inga Eichler (b), Lizy Exell (dr) • Leni Stern (g,voc), Jamie Baum (fl), Monika Herzig (p,ld), Reut Regev (tb), Jennifer Vincent (b,clo),Rosa Avila (dr) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

Montag, 29.04.2019
17:00 Uhr
Opernhaus

Leipzig tanzt

Am Welttanztag geziemt es sich so • Eintritt frei

20:00 Uhr
Biozentrum (Halle/S.)

Nes »Ahlam«

Verspricht traumhaft zu werden • Nesrine Belmokh (voc,clo), Matthieu Saglio (clo), David Gadea (perc) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Nora Gomringer & Band

MusikZeit: Nora Gomringer & Band

Die Gomringer und der Scholz, als ob das nicht schon mehr als genug wäre. Denken Sie nur an den grandiosen Auftritt der beiden zu den Jazztagen 2016 im Schauspielhaus! Aber es ist 2019 und man spielt nun doppeltes Doppel. Oder auch Quartett, je nachdem, wie man’s sieht. Es ist jedenfalls ein richtiges Bandprojekt, mit dem die beiden nun zu viert Seienden uns im April beehren. Viele verschiedene Texte und Noras Lieblingssongs, die natürlich auch voller Poesie sind. Ist auch viel Heine dabei, Dorothy Parker, schwitzend, Jandl. Witzig, lakonisch, mal zart, mal hart. Die ganze Palette.


Nora Gomringer (txt, voc), Philipp Scholz (dr), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb)


Karten im VVK 20/16 Euro zzgl. Geb. bei Culton und an der AK 24/20 Euro

20:30 Uhr
Laden auf Zeit

WELTEN live recordings (I)

Ein drei Abenden entsteht das neue Album der Band – live vor Publikum • Valentin Mühlberger (Wurlitzer, Moog), Lukas Backs (fl), Laurenz Welten (as, bcl, cl, gl), Jonas Petry (dr) • Reservierung erforderlich • auch am 30.4. & 1.5.

Dienstag, 30.04.2019
16:00 Uhr
Moritzbastei

Leipzig Zeigt Courage!

Gemeinsam und mit Musik für zivilgesellschaftliches Engagement • Eintritt frei

20:00 Uhr
Georg-Friedrich-Händel Halle (Halle/S.)

Judith Hill I Julie Erikssen

Woman in Jazz Night mit Julie Erikssen (voc,p),Tony Paeleman (p), Donald Kontomanou (dr), Viktor Nyberg (b), Pierre Perchaud (g) • Judith Hill (voc, p, keys), Peewee Hill (b), Michiko Hill (keys), Michael White (dr), Randy Jacobs (g), Myra Washington (voc), Jherimi Henry (voc) • Woman in Jazz (24.4.-1.5.)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit BanChan • Finn Wiesner (ts), Tobias Krüger (as), Laurenz Welten (as), Johanna Summer (p), Vincent Niessen (p), Pat Beutler (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Alfa Mist

MusikZeit: Alfa Mist

»Jazz & Poesie« und HipHop und Soul und Jazz aus London.

 

Die brüchige Ästhetik asphaltgrau getünchten Stadtschmutzes offenbart sich nicht selten erst im mottenumschwirrten Licht der Nacht und häufig nur jenen, die, getrieben von der Abwesenheit des Schlafs, durch das Dunkel der Straßen streifen. Alfa Mist, aufgewachsen in East Ham London, gehört eigener Aussage nach zu ebenjenem Personenkreis. Der Produzent und Beat-Maker sammelt des nachts Eindrücke und verarbeitet seine Ideen in Stücken, die mühelos HipHop, Soul, Jazz durchqueren und mit Breakbeat und Grime liebäugeln. 

»Antiphon« hat Alfa Mist sein 2017 erschienenes Debütalbum genannt und der gewählte Titel spricht für sich: Sämtliche Tracks erwecken den Eindruck, als seien alle Beteiligten in ein reges Gespräch vertieft, in welchem man sich mitunter ausschweifend verliert und beinahe flüsternd wieder näher zueinander rückt, während um einen herum unbemerkt die Nacht hereinbricht.


 

Alfa Mist (keys), Peter Adam Hill (dr), Kaya Thomas-Dyke (b), Jamie Leeming (g), John Woodham (tp)

 

VVK 22/18 € zzgl. Geb. bei Culton, AK 26/20 €

Mittwoch, 01.05.2019
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Welten – live recordings (III)

An drei Abenden entsteht das neue Album der Band – live vor Publikum • Valentin Mühlberger (Wurlitzer, Moog), Lukas Backs (fl), Laurenz Welten (as, bcl, cl, gl), Jonas Petry (dr) • Reservierung erforderlich

20:30 Uhr
Werk 2

Kolektif Istanbul

Einzigartige Sounds aus der Metropole am Bosporus

Donnerstag, 02.05.2019
20:00 Uhr
Horns Erben

Erin Costelo

Eine Stimme zum drin baden – so voll und tief wogt sie einem entgegen

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Jazzclub Live: Carl Wittig’s Aurora Oktett

Abhängig von der Streuung des Lichts und bedingt durch den Gehalt der Schwebeteilchen in der Luft beginnt, dreißig bis fünfundvierzig Minuten vor Sonnenaufgang, Aurora ihren lichtenden Himmelsritt. Carl Wittig tat gut daran, seinem Oktett den Namen der rosenfingrigen Göttin der Morgenröte zu geben. Die Musiker*innen vereinen die jeweilige klangliche Schönheit eines Jazzquartetts und eines Steichensembles zu einem facettenreichen Klangkörper. Aus ihrer Vielzahl instrumentaler Möglichkeiten schöpft die Band Spannungsvolles und versteht es, sich gleich Schwerenöterin Aurora, einen schillernden Auftritt zu verschaffen – mit den Kompositionen des Kontrabassisten Carl Wittig und des Saxofonisten Matti Oehl erwacht die Helle im ansonsten allenthalben schattigen Liveclub Telegraph am 2. Mai am Abend erneut.

 

Matti Oehl (as), Berthold Brauer (tp), Carl Wittig (kb), Hans Otto (dr), Ada-Maria Schwengebecher (vl), Anna Prysiaznik (vl), Marie Schutrak (va), Franziska-Maria Ludwig (vcl)

20:30 Uhr
Subbotnik

Angela Aux

Hypnotischer Freiflug auf funkelnden Synthie-Wolken

21:00 Uhr
Goldene Rose (Halle/S.)

Dose in der Rose

funky, jazzy & hörenswert • Session jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat

22:30 Uhr
Ilses Erika

Harvey Rushmore & the Octopus, Acid Rooster

Retro-Psychedelic Rock – dance on the edge

Freitag, 03.05.2019
20:30 Uhr
UT Connewitz

DENGUE DENGUE DENGUE, The Mauskovic Dance Band, Perilymph

Elektronisch, psychedelische Sounds, zeitweilige Verkleidungen und schrille Visuals – ein Abend mit drei jungen, vielversprechenden Bands

Samstag, 04.05.2019
19:30 Uhr
Schauspielhaus

Prince - If you were God - America

Grenzüberschreitende Virtuosität in einem Tanzabend von Martin Harriague • Leipziger Ballett

20:00 Uhr
Philippuskirche

Martin Kohlstedt & GewandhausChor

»Ströme« – die Vereinbarkeit von Unberechenbarkeit und Kontrolle • Martin Kohlstedt (p, comp), GewandhausChor, Gregor Meyer (ltg) • Konzerte am Kanal

20:00 Uhr
Horns Erben

Aileen Phoenix

Die Berlinern überzeugt mit kraftvoller Stimme und ihrem »Manifest«

Sonntag, 05.05.2019
16:00 Uhr
Philippuskirche

Ein Tag im Leben eines Kindes

Gerhard Schöne lädt mit dem GewandhausKinderchor LU:V zur musikalischen Weltreise • Konzerte am Kanal

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Jazzclub Live: Stax – Record-Release

Zuallererst: Die unersättliche Gier nach Leben. Nicht ödes Trieften und ergebnisoffenes Gluckern im Lebenssuff. Vielmehr: Aus Eindrücken schöpfen, die Essenz des Erlebten zu »Wohlton« komprimieren und der Wahrnehmung damit wiederum frische Nahrung liefern. Das ist STAX – die exzellente Band des Schlagzeuges Max Stadtfeld. Jenem Stadtfeld, der sich erst neulich mit Michael Wollny, als Teil dessen BAU.HAUS.KLANG-Quintetts, die Bühne teilte und der Ende April sein erstes Album bei ACT veröffentlicht. Mit Matthew Halpin (ts), Betram Burkert (g) und Reza Askari (kb) reist Stadtfeld musikalisch von »Liggeringen«, Heimatort und Echotal, zu »Fifteen Shades of Grey«. Fesselnd wird dieser Record-Release-Abend allemal, wenn vier Musiker, jenseits von Vorsicht und Zurückhaltung, im Kosmos ihrer Band aufgehen und mit spielerischem Können, Elastizität und Freude überzeugen. Kurz: Gründe fernzubleiben, gibt es nicht. 



 

Max Stadtfeld (dr), Matthew Halpin (ts), Bertram Burkert (g), Reza Askari (kb)

Montag, 06.05.2019
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Askari/Halpin/Stadtfeld

Nur beinahe STAX – weswegen man anderes spielt • Reza Askari (b), Matthew Halpin (ts), Max Stadtfeld (dr) • Jazz im Theater

20:00 Uhr
UT Connewitz

Francesco Tristano

Johann Sebastian Bach hätte die Locken vielleicht auch zu Techno geschwungen – beim Pianisten Tristano ist’s nicht auszuschließen

21:00 Uhr
Objekt 5 (Halle/S.)

Jazz Jam Session auf der Saitenbühne

Jubiläums-Jam zum Achtjährigen • Johann Fritsche (p), Phillip Andronic (vb), Hans Otto (dr), Lukas Growe (b)

Dienstag, 07.05.2019
20:00 Uhr
Liveclub Telegraph
frühlingZZ benefiZZ jaZZ

frühlingZZ benefiZZ jaZZ

Nach dem advenZZ benfiZZ jaZZ ist vor dem frühlingZZ benefiZZ jaZZ! Ersterer war vergangenen Dezember im UT Connewitz ein voller Erfolg! An diesen möchte das fizz-Kollektiv mit der Frühjahrs-Ausgabe der bereits traditionsreich gewordenen Reihe nahtlos anschließen. Das Kollektiv veranstaltet Benefiz-Konzerte, um mit (vorrangig) Leipziger Musiker*innen für Offenheit und Miteinander zu werben, und Geld zu sammeln, das Organisationen zugute kommt, die sich diesen Werten verschrieben haben: SOS Méditerranée (rettet in Seenot geratene Flüchtende aus dem Mittelmeer) und Medinetz Leipzig e.V. (ermöglicht medizinische Behandlungen für Menschen ohne Papiere in Deutschland). Mit freundlicher Unterstützung des Jazzclub Leipzig und der HMT-Leipzig. Es spielt das Robbi Nakayama Trio, Likiam (Maike Lindemann solo), Werner Neumann Electric Trio, Carl Wittigs Aurora Oktett und Still In The Woods. Ein Novum im Rahmen der benefiZZ-Reihe: im Anschluss an die Bands, wird ein DJ in die Nacht überleiten.

20:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

Feng Suave

Soulige Vocals und Psychedelic-Rock-Elemente

Mittwoch, 08.05.2019
19:30 Uhr
Verwaltungsgericht

Das Runde Dreieck

Jazz-Impressionen der HMT mit Simon Lucaciu, Florian Müller & Lukas Heckers

20:00 Uhr
Horns Erben

HMT Abschlusskonzert – Richard Holzapfel

findet mit seinem Trio Faquelage cineastische Zugänge • Fabian Hentschel (g), Raphael Seidel (b), Richard Holzapfel (perc)

20:00 Uhr
SO36 (Berlin)

Kate Tempest

„Sleep like a gloved hand covers our eyes“ – Tempest zu zitieren ist gut, sie zu hören, viel besser • XJAZZ 8.-12.5.

Donnerstag, 09.05.2019
20:00 Uhr
Conne Island

Mine

Bin ich mein bestes Ich? Düsterer Pop von Dreien aus Berlin

20:00 Uhr
Fluxbau (Berlin)

Spacepilot + DJ Illvibe & Studnitzky

An der Erdkruste kratzen und davon düsen • XJAZZ 8.-12.5.

22:00 Uhr
Privatclub (Berlin)

Punkt.Vrt.Plastik

Hervorragender, bezaubernder Jazz • Kaja Draksler (p), Petter Eldh (b), Christian Lillinger (dr) • XJAZZ 8.-12.5.

23:00 Uhr
Fluxbau (Berlin)

Schnellertollermeier

Dringlich und akribisch Genregrenzen zerstäuben • Andi Schnellmann (b), Manuel Troller (g), David Meier (dr) • XJAZZ 8.-12.5.

Freitag, 10.05.2019
20:00 Uhr
Schille-Theater

Stephan König Jazzquartett

Modest Mussorgskis »Bilder einer Ausstellung« in jazziger Bearbeitung • Stephan König (p, arr), Reiko Brockelt (sax, cl, fl), Thomas Stahr (kb, b) Wieland Götze (dr, perc) • LeipJAZZig-Konzert

20:00 Uhr
Horns Erben

Antoinette & Holzmann / Jan Frisch

Zwei Acts und schmelzender Flair • Leipziger Liederszene 2019

21:30 Uhr
Prince Charles (Berlin)

Brandt Brauer Frick

Körpermusik vom neuen Album »Echo«, das Ende Mai erscheinen wird • XJAZZ 8.-12.5.

Samstag, 11.05.2019
18:00 Uhr
Leipzig & Halle/S.

Museumsnacht

Nachts im Museum stöbern, erkunden, erfahren und beispielsweise im Deutschen Buch-und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek dem Hot Club d’Allemagne lauschen

19:30 Uhr
Privatclub (Berlin)

Omer Klein Trio »Radio Mediteran«

Klangreise durch den Mittelmeerraum • Omer Klein (p, synth, perc), Haggai Cohen-Milo (b), Amir Bresler (dr, perc)

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Xenophobia Quartet

Angst vor Fremden ist nie ein guter Ratgeber! Im doppelten Sinne durchaus programmatisch ist die Namensgebung der 2015 gegründeten Gruppierung zu verstehen. Einerseits begreifen sich deren Mitglieder in Reaktion auf zunehmende irrationale Fremdenfurcht in der Gesellschaft als „transkontinentales Improvisationsbündnis“ zwischen Europa und den USA, dass das Verbindende von Musik auf besondere Weise hervorheben will. Zugleich zeigen sie, zu welch bereichernden Hörerlebnissen die unvoreingenommene Verflechtung von komponierter Gegenwartsmusik und jazzigen Improvisationen geführt werden können. Entstanden ist die hochkarätige Formation mit den allesamt international agierenden Musikern.

 

Jonathan Strauch (sax), David Whitwell (tb), Marius Moritz (p), Steffen Roth (dr)

20:30 Uhr
die naTo

Prada Meinhoff

Post-Punk mit elektronischen Einflüssen der an Ideal und DAF erinnert • Support: Shed Ballet, Love Is Rare

21:00 Uhr
Orania (Berlin)

Gilad Hekselman

Mit Leichtigkeit auf bekannten Abwegen und so manchem (Gitarren)gipfel • XJAZZ 8.-12.5.

Montag, 13.05.2019
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Johannes Lauer Ensemble

Angeleitet von Johannes Lauer, wecken die Studierenden ihren eigenen Sound • Johannes Lauer (tb), Daniela Hertje (voc), Anna Hauss (voc), Roman Polatzki (as), Laurenz Welten (as), Valentin Mühlberger (p), Moritz Land (g), tba. (b), tba. (dr) • Jazz im Theater

Dienstag, 14.05.2019
20:00 Uhr
Subbotnik

Shades Of Blue

Mal wieder eine Fahrt ins Blaue • Lukas Diller (as), Volker Heuken (vib), Lorenz Heigenhuber (b), Max Stadtfeld (dr) • NachbarschaftsJazz

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

mit ФРИШТЭT • Maxim Frischmann (ts, bcl), Tobias Krüger (as), Carl Wittig (kb), Valentin Gerhardus (p), Tom Friedrich (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 15.05.2019
19:00 Uhr
HMT, Cafeteria

Stamm(V)Lokal Nr.8

Leitung: Evelyn Fischer

19:30 Uhr
Die Kulturapotheke

James Ewan Tait & Alastair Gordon

Sheffield entwachsen wie einst Joe Cocker – mit Gitarren und jeweils einer großen Stimme im Gepäck • Eintritt frei

19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 22. und 29.5.

20:00 Uhr
Objekt 5 (Halle/S.)

Lisa Bassenge Trio »Borrowed And Blue«

Nicht umsonst schwärmte Novalis von der blauen Blume • Lisa Bassenge (voc), Jacob Karlzon (p), Andreas Lange (b)

20:00 Uhr
Café Bubu

Daney

verzückt mit gelassener Stimmgewalt • Daniela Hertje (voc), Moritz Land (g)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Ficture

Ficture - ein Konglomerat aus Ambient & Trip-Hop-Elementen • Eintritt frei, Spenden erbeten

22:30 Uhr
Ilses Erika

Levin Goes Lightly

Wild und mystisch - Dream-Pop-Elemente verbinden sich mit dem Sound früher NDW-Bands • Support: Lovely Heroin, DJ: Opti

Donnerstag, 16.05.2019
20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Großes Concert

Violinenkonzert Sebastian Currier – »Aether« (Europäische Erstaufführung), Peter Tschaikowski – 5. Sinfonie • Baiba Skride (v), Gewandhausorchester, Andris Nelsons (Leitung) • auch am 17.5.

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Peter Weniger’s Point Of Departure

Jazzclub Live: Peter Weniger’s Point Of Departure

Zeitlich unbestimmt, irgendwann zwischen Hell und Dunkel: Grau. Fern schweift jener Blick, der sich auf das Point Of Departure Plattencover richtet – fliegt weit hinaus in die Schatten, die von den Gezeiten geblieben sind. Für die Aufnahmen zu jenem Album schloss sich der Berliner Saxofonist eine Woche lang mit seiner Band in einem Studio inmitten der rauen Natur Irlands ein. Entstanden sind rhythmisch filigrane Geflechte. Wenigers Kompositionen spüren inneren Erzählungen nach, deren Stränge sich in den mutigen Improvisationen der Musiker miteinander verästeln. „We found we could all play together with our eyes closed…except for those hilarious moments when we’d break up and look…“ sagte Don Grusin über den Aufnahmeprozess, an dessen Ende Musik steht, deren Bezüge zum Fusion Jazz der 70er deutlich zu spüren sind und die darüber hinaus ihren eigenen, gegenwärtigen Weg beschritten hat. Am Ende des Abends werden wir vielleicht verstanden haben, was es bedeutet im Aufbruch anzukommen. 


 

Peter Weniger (sax), Florian Ross (keys), Hanno Busch (g), Claus Fischer (b), Patrice Heral (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Hans Anselm Quintett

Alternative Jazz - Gabriel Rosenbach (tp), Benedikt Schnitzler (g), Anna Wohlfarth (p), Arne Imig (b), Johannes Metzger (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

22:00 Uhr
Peterskirche

Nachtgesang »Ave Maris Stella«

MDR Rundfunkchor mit Werken von u.a. Grieg, Poulenc, Ešenvalds, Silvestrov, Sandström, Kverno • Martina Batič (ltg)

Freitag, 17.05.2019
19:30 Uhr
Kraftwerk e.V. (Chemnitz)

Werner Neumann Electric Trio

Nieder mit den Genregrenzen – das ist Jazzrock • Werner Neumann (g), Steffen Greisiger (org), Tom Friedrich (dr)

20:00 Uhr
Moritzbastei

Fazer »Nadi«

Nuancenreiches, polyrhythmisches Netz • Matthias Lindermayr (tp), Paul Brändle (g), Martin Brugger (b), Simon Popp und Sebastian Wolfgruber (dr)

20:00 Uhr
UT Connewitz

20 Jahre Leipzig Big Band

Die Highlights der letzten 20 Jahre Leipzig Big Band • Jaroslaw Concek, Sven Geipel, Thomas Scheibe, Thorsten Hell (tp), Frank Nowicky, Reiko Brockelt (as), Jan Grepling, Heiko von Roth (ts), André Bauer (bar), Matthias Büttner, Burkhard Götze, Johannes Kronfeld (tb), Hans Peter Fechner (bpos), Jens Bärmann (p, Jens Legler (g), Daniel Werbach (b). Peter Jakubik(dr), Ute Loeck (mod,voc)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

David Weber & Tim Whelan

Die beiden Liedermacher füllen den Abend mit Witz und Klavier • Eintritt frei, Spenden erbeten

Samstag, 18.05.2019
20:00 Uhr
Moritzbastei

Kai & Funky mit Gymmick

„Komm schlaf bei mir“ – Die Scherben sind unterwegs und Gymmick singt

21:00 Uhr
Paulinum

CLARA – Licht-Klang-Bilder

Avantgardistisches in Bild und Ton inspiriert von Werken Clara Schumanns • Carolina Eyck (thrm), David Timm (p, keys, org), Dieter Puntigam (live-painting), Jakob Hornfleck (Lichtinstallation)

Sonntag, 19.05.2019
18:00 Uhr
Opernhaus

Leipziger Ballett

Stanton Welch – »Tu Tu«, Ravel – »Geschöpf«, Beethoven - »Siebte« • auch 23.5.

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Hänz with Friends

Hans Otto lädt zu feinster Jazzrunde • Michael Breitenbach (sax, EWI), Christian Kögel (g), Robert Lucaciu (b), Hans Otto (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Montag, 20.05.2019
19:00 Uhr
Kunstkraftwerk

Songs Of Hope »Because I’m Happy«

Australien in Leipzig • Sophie Bauer, Lyn Williams, Godwana Voices, Kinderchor der Oper Leipzig

20:00 Uhr
Laden auf Zeit

GLOTZE

In die Glotze hören bis man die Mucke schmeckt • Mark Weschenfelder (as), Philipp Martin (bs), Philipp Scholz (dr) • Jazz im Theater

Dienstag, 21.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Baboon Cakewalk • David Birschel (g), Florian Müller (b), Hermann Spannenberger (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 22.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 15. und 29.5.

Donnerstag, 23.05.2019
16:30 Uhr
Zeitgeschichtliches Forum

Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Anlässlich des 70. Jahrestages der Verabschiedung des Grundgesetzes am 23.05.1949 veranstalten das Zeitgeschichtliche Forum Leipzig und das Schauspiel Leipzig gemeinsam eine Lesung dieses Grundlagentextes für unser aller Zusammenleben

19:30 Uhr
HMT, Probesaal Raum 304

Zum 100. von Galina Ustwolskaja

Sarvenaz Safari – »AMA-teur-Gesänge« für acht Kontrabässe (UA) und Werke von Galina Ustwolskaja • Prof. Frithjof-Martin Grabner und Studierende der Kontrabassklassen, Anja Kleinmichel (p), Felix Anton Lehnert (Holzwürfel),

Einstudierung: Lin Liao

21:00 Uhr
Werk 2

A-WA

Wenn Hip-Hop-Beats auf uralte Gesänge aus dem Jemen treffen - A-WA überzeugt durch gefühlvolle Klangverschmelzungen • Support: OKO

Freitag, 24.05.2019
20:00 Uhr
Schille-Theater

Charles Mingus Tribute Band

Schwungvolles und Zusammenkommen im Zeichen des Entfant Terrible der Jazzgeschichte • Sebastian Wehle (ts), Johannes Moritz (ts, cl, bcl, arr), Julian Schließmeyer (tb), Paul Braunhaar (kb), Tom Friedrich (dr) • LeipJAZZig-Konzert

20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig

Viktor Hartobanu

Dieses Instrument wurde bereits 3000 v. Chr. in Mesopotamien gespielt – Viktor Hartobanu entlockt seiner Harfe zur Eröffnung der Harpissima Gegenwärtiges • auch am 25. und 26.5.

20:00 Uhr
Conne Island

Escape-ism »The Lost Record«

Bei Ian Svenonius ist eine Menge nicht in Ordnung. Der Garagen-Soul den er aus der Unordnung macht, hört sich gut an • Support: Lassie

20:00 Uhr
Naumanns

Welcome Inside The Brain »Queen Of The Day Flies«

Die Band feiert das Erscheinen ihres zweiten Albums • Frank Mühlenberg (voc), Georg Spieß (g), Johann Fritsche (org), Paul Lapp (b), Hans Otto (dr) • zur »Psychedelic & Chaos Night« spielen auch ITHAK & Mother Engine

Samstag, 25.05.2019
20:00 Uhr
EZdK Hellerau, Großer Saal

Eislermaterial

Hanns-Eisler-Lieder in Heiner Goebbels‘ genialer Collage mit Josef Bierbichler und Ensemble Modern • auch 26.5.

Sonntag, 26.05.2019
17:17 Uhr
Landesweit

Europawahl

Da sollte man sich mal blicken lassen

Montag, 27.05.2019
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

ФРИШТЭT

Zwischen den Zeiten mit Kompositionen Frischmanns • Maxim Frischmann (ts, bcl), Tobias Krüger (as), Carl Wittig (kb), Valentin Gerhardus (p), Tom Friedrich (dr) • Jazz im Theater

Dienstag, 28.05.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Moritz Land Quartett • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 29.05.2019
19:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Jazzclub Live: HMT Ensembleabend

Die Fachrichtung Jazz/Popularmusik der HMT präsentiert dieses Semester an drei Abenden verschiedenste Bandprojekte der Studierenden • Eintritt frei • auch am 15. und 22.5.

20:00 Uhr
UT Connewitz

Altin Gün »On«

Zwischen türkischer Folklore, vermeintlichem Niemandsland, Überall, Liebe, Tod und Hoffnung • Ben Rider (g), Daniel Smienk (dr), Jasper Verhulst (b), Merve Dasdemir (voc), Erdinc Yildiz Ecevit (saz, keys, voc), Gino Groenveld (perc)

Donnerstag, 30.05.2019
20:00 Uhr
Objekt 5 (Halle/S.)

Iva Nova

Die vier Frauen aus St. Petersburg stehen für eine wilde Mischung aus Punk und Jazz

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Die Ernte

Jazzclub Live: Die Ernte

Erinnern wir uns an vergangenen Sommer: beständiges Be-und Entkleiden, in Seen hüpfen, Schweiß aus T-Shirts wringen und Staub von den Zehen spülen. Schlenderte man bisweilen entlang von Cocktailbars oder anderen Vergnügungsstätten, in denen sich die Sonnen-und anderweitig Verliebte aalten, konnte man, begleitet von atmosphärischem Schrecken, das antifaschistische Arbeiter-und Partisanenlied „Bella Ciao“, verwandelt in einen dumpf dröhnenden, zweitklassigen Technotrack auf die Straße schallen hören. Andernorts wurde dazu gewiss auch getanzt und der Hoffnung nachzuräumen, das Wiederaufleben des Partisanenliedes sei als kollektives Aufbäumen gegen den europäischen Rechtsruck zu lesen, lohnt wohl nicht. Jetzt schreiben wir 2019 und Benjamin Weidekamp, Uli Kempendorff, Kaspar von Grünigen und Max Andrzejewski werden mit der Ernte nicht warten, bis das Korn goldgelb auf den Feldern prangt! Diese Vier bedürfen keiner Texte, um die Energie jener Musik, die mit und im Protest des 20. Jahrhunderts entstanden ist und die zum eingreifenden Denken anregen sollte, auf die Bühne zu bringen. Gespielt wird getreu dem Motto „wer Wind sät, wird Sturm ernten“. Grenzüberschreitende Erfahrungen sind zu erwarten, ein Hauch kühler Melancholie und ein Wiederaufleben von Kampfliedern, im Sinne ihres Entstehens.



 

Benjamin Weidekamp (as, cl), Uli Kempendorff (ts, cl), Kaspar von Grünigen (b), Max Andrzejewski (dr)

Freitag, 31.05.2019
21:00 Uhr
Krostitzer Brauerei (Krostitz)

Jazzrausch Bigband

Die Brauerei feiert ihr 485jähriges Bestehen mit (be)rauschender Festivität • auch am 30.5. und 1.6.

Dienstag, 04.06.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Volker Heuken - HMT Abschlusskonzert

Jazzclub Live: Volker Heuken - HMT Abschlusskonzert

Infos folgen • Julian Bossert (sax), Antonia Hausmann (tb), Volker Heuken (vb), Lukas Grossmann (p), Alex Bayer (b), Jan F. Brill (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Hollywood Startup – The Music Of Bob Reynolds • Judith Kellner (sax), Marco Hornauf (g), Gregor Nicolai (b), Elias Vollmer (p), Hermann Spannenberger (dr) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Dienstag, 11.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Matthias Boguth Large Ensemble •Jessica Struch, Atrin Madani (voc)

Max Fleischhack, Berti Brauer, Patrick Schanze, Linus Bornheim (tp), Johannes Moritz, Sebastian Wehle, Matti Oehl, Gustav Geißler, Max Hirth (sax), Ludwig Kociok, Georg Demel, Gregor Littke, Julian Schließmeyer (tb), Philip Frischkorn (p), Moritz Sembritzki (g), Carl Wittig (b), Philipp Scholz (dr), Matthias Boguth (cond) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Donnerstag, 13.06.2019
20:00 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Johann Fritsche - HMT Abschlusskonzert

Jazzclub Live: Johann Fritsche - HMT Abschlusskonzert

Infos folgen • Johann Fritsche (p), Philip Andronic (vb), Lukas Growe (b), Hans Otto (dr)

Montag, 17.06.2019
20:00 Uhr
Werkcafé, NML
Jazzclub Live: Flashback #28 Charlie Parker

Jazzclub Live: Flashback #28 Charlie Parker

Infos folgen • Matti Oehl (sax), Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb), Philipp Scholz (dr)

Dienstag, 18.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

Hänz and friends • Hans Otto (dr), Johannes Wasikowski (keys), Raphael Seidel (b), Werner Neumann (g) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Dienstag, 25.06.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT Stage Night

Jazzclub Live: HMT Stage Night

SMURD • Angela Requena Fuentes (dr, voc), Lukas Derungs (p, synth), Roman Klobe (g), Constantin Herzog (b) • Eintritt frei, Spenden erbeten

Newsletter abonnieren