Donnerstag, 13.12.2018
20:00 Uhr
Steintor-Varieté (Halle/S.)

Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys »Grüß mir den Mond!«

Nich weniger als einen Pardigmenwechsel in der Welt gehobener Unterhaltungsmusik ist zu erwarten

20:30 Uhr
Schille-Theater
Jazzclub Live: The Melancholic Memory Machine

Jazzclub Live: The Melancholic Memory Machine

Tipp

 

Oder auch: Das Gehirn. Philip Frischkorn beendet sein Masterstudium bei Michael Wollny (wie gesagt, über alle Zuschreibungen erhaben). Mit Andris Meinig am Kontrabass und Philipp Scholz am Schlagzeug spielt er sein Abschlusskonzert im Schille Theater. Wie genau er das macht, nachdem er grade erst ausgiebig mit Eva Klesses Quartetts tourte und als Teil des fizz-Kollektivs den advenZZ benefiZZ jaZZ mitorganisierte, bleibt ein Rätsel. Was genau beim Anwerfen seiner melancholischen Erinnerungsmaschine musikalisch rauskommt, war bei Redaktionsschluss noch nicht klar. Lassen wir uns also überraschen.

 

Philip Frischkorn (p), Andris Meinig (kb), Philipp Scholz (dr)

 

Eintritt frei – Spende erwünscht

Freitag, 14.12.2018
20:00 Uhr
Subbotnik

Improhazard Kollektiv

Nichts muss, alles kann. Improvisationen auf höchstem Niveau • Rainer Weber (bkl), Steve Schofield (sax), Andy H. Becker (voc), Michael Priebe (b), Uli Raupach (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Adelle Ngeto

Singer /-Songwriterin mit anrührender Stimme und melancholischen Titeln

Samstag, 15.12.2018
12:00 Uhr
Augustusplatz

Tangon Taikaa »FINtango«

Finnisches Tango- und Kulturfestival • Timo Valtonen (voc), Valentin Butt (acc), Andrew Krell (b) • Eintritt frei, auch am 16.12.

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Angelika Niescier Trio

Stimmungsvolle Balladen, zupackende Uptempo-Nummern, strukturierte Freiheit in der Improvisation, imaginierte Folklore und die offene Philosophie des trane’schen Saxofonspiels verbinden sich in der Musik des Trios zu einer lebendigen, mitreißenden Mischung • Angelika Niescier (sax), Simone Zanchini (acc), Stefano Senni (b) • Campus Jazz

20:00 Uhr
Café Bubu

Flamink

Worte, Fetzen, Bilder, Puzzletöne kontrastreich verwoben in einer bestechenden Sprache • Cindy Weinhold (voc, p), Antonia Hausmann (tb, voc), Tom Friedrich (dr, glsp) • Eintritt auf Spende

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: Julian Erdem Quartett feat. Thomas Morgan »Little Flower«

Jazzclub Live: Julian Erdem Quartett feat. Thomas Morgan »Little Flower«

Tipp

 

»Little Flower« entstand während des dreijährigen Aufenthalts des Berliner Schlagzeugers in New York. Thematisch beschäftigt es sich mit der Vorstellung einer kleinen Blume als Sinnbild für das Zerbrechliche, das Ungeschützte und das Echte in uns. Melancholie, Hoffnung und Vergebung schweben über allem. Subtil verbundene Klänge stehen dabei in engem Bezug zum lyrisch-melodisch dargestellten Inhalt. Seinem Quartett mit Can Olgun am Klavier, Keisuke Matsuno an der Gitarre und Thomas Morgan am Bass gelingt auf dem Debütalbum eine Musik voller Tiefe, die mit geduldiger Ruhe eine kraftvolle Wärme ausstrahlt.

 

Can Olgun (p), Keisuke Matsuno (g), Thomas Morgan (b), Julian Erdem (dr)

 

VVK 16/12€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 18/14€

21:00 Uhr
Kaffeeschuppen (Halle/S.)

Ostückenberg

Jazz und Kaffeehaus-Rap der ersten Stunde • Ostückenberg (voc, g), Till Menzer (dr), Johannes Fricke (kb), Paula Wünsch (kb), Ludwig Müller (tp, flh)

Sonntag, 16.12.2018
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Stefan Bauers Voyage

Jazzclub Live: Stefan Bauers Voyage

TIPP

 

Besang Desireless 1987 in »Voyage Voyage« noch eine Reise ohne Wiederkehr, müssen wir uns bei Stefan Bauer und seinem Weltenbummlerquartett diesbezüglich keine Sorgen machen. Nachdem die Band bereits vor vier Jahren unsere Jazzclub-Live Reihe mit ihrem Auftritt bereicherte, kommt sie diesen Winter mit hingebungsvoller Musik zurück. Das Programm, welches auch Stücke von Bauers neuer Platte »Voyage West« beinhaltet, lebt von der Exzellenz der Musiker, deren Spiel schlechthin voller Dynamik und Virtuosität ist.

 

Chris Bacas (sax), Stefan Bauer (vb, mar), Pepe Berns (b), Roland Schneider (dr)

 

VVK 12/8€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 14/10€

21:00 Uhr
Willsons

Jazz Hang am #

mit dem Jonas Timm Standards Trio • Gehangen, gelauscht und gejammt wird jeden Sonntag • Jonas Timm (p), Paul Lapp (b), Philipp Scholz (dr)

Montag, 17.12.2018
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Relaxin’ mit dem Linus Bornheim Quintett

An zwei Tagen im Jahr 1956 spielten fünf legendäre Herren (Miles Davis war einer von ihnen) vier Alben ein, die es heute nicht minder sind. Relaxin’ gibt es zum 60. Geburtstag live zu hören • Linus Bornheim (trp), Arthur Kohlhaas (ts), Leo Bäthe (pno), Tobi Fröhlich (b), Jan-Einar Groh (dr)

Dienstag, 18.12.2018
19:00 Uhr
Schaubühne Lindenfels

Gewandhaus spielt Kino: Black Moon

Es wird fantastisch-skurril mit Louis Malles filmischen Wundertrip „Black Moon“ – ein sich zwischen Science-Fiction und Märchen bewegendes Werk à la »Alice im Wunderland«. Passend dazu: Musik von Richard Wagner • Streichquartett Sinfonietta Leipzig, Volker Hemken (bcl)

20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Jasmin Tabatabai & das David Klein Quartett »Was sagt man zu den Menschen, wenn man traurig ist?«

Mit einem Quartett um David Klein streift die Sängerin in weitem Bogen durch Zeit und Raum, vom persischen Volkslied zu einer Ballade Kurt Weills, von Rock-Hymnen aus den 1990ern, zu Liedern, die von der Liebe erzählen

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit dem Moritz-Land-Quartett (tba.) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 19.12.2018
20:00 Uhr
Kupfersaal

Silje Nergaard

Kein »O Tannenbaum«, kein »White Christmas«, kein »Jinglebells«. Sondern sanfter skandinavischer Pop-Jazz.

Donnerstag, 20.12.2018
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph

HMT-Weihnachtsfeier

Saus'n'Braus

Freitag, 21.12.2018
21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Infamis

Berliner Großstadt-Cowboys auf ihrem Ritt durch die finstren Straßenschluchten elender Metropolen. Auch Wim Wenders schärmt für diesen morbid anmutenden Abgesang

Samstag, 22.12.2018
20:00 Uhr
Café Bubu

Karl die Große (in klein)

Teil 2 von Antonia Hausmanns vorweihnachtlicher "Artist in Residence"-Zeit im Café Bubu – hier mit Wencke Wollny in der kleinen Karl-die-Große-Besetzung, also ohne die Jungs, nur im Duo. Schöne, intime Popmusik im schönen, intimen Rahmen • Wencke Wollny (voc, g, p, perc), Antonia Hausmann (tb, voc, perc) • Eintritt auf Spende

Mittwoch, 26.12.2018
21:00 Uhr
Operncafé (Halle/S.)

Weihnachtsbigband mit Jam Session

Jam Session der Nachhausegekommenen und Dagebliebenen. Eröffnet wird der Abend von der Halle-Saale-Allstar-Bigband • Eintritt frei

Montag, 31.12.2018
20:00 Uhr
Horns Erben

BABYLON-HORNS Silvester 2018

Feiern als sei die Gegenwart nichts als Zukunftsmusik • Rufus Temple Orchestra, Kara Boska, Swing DJs FrankyDoo und Reverend Joe, SwingTanz-Teaser

Freitag, 04.01.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Eva Klesse, Ethan Iverson & Phil Donkin

Jazzclub Live: Eva Klesse, Ethan Iverson & Phil Donkin

TIPP

 

Man munkelt, antworte man in New York auf die Frage, woher man komme, mit „Leipzig“, würde der Frager mit verzücktem Lächeln nachhaken: „So you know Eva Klesse?!“ Zweifelsohne, ja. Mehr noch, wir dürfen in unserer Konzertreihe eine Weltpremiere präsentieren, an der die weit gereiste Schlagzeugerin entscheidenden Anteil trägt. Gemeinsam mit dem ebenfalls hinlänglich bekannten Pianisten Ethan Iverson, der in der Vergangenheit gerne mit seiner Band The Bad Plus in Leipzig gastierte und dem vor Spielwitz trotzenden Kontrabassisten Phil Donkin formiert sie ein furioses Trio, welchem durch eine Begegnung in Dänemark zur Geburt verholfen wurde. Gespielt werden Standards und Eigenkompositionen der Bandmitglieder.

 

Eva Klesse (dr), Ethan Iverson (p), Phil Donkin (b)

 

VVK 18/12€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 20/14€

Sonntag, 06.01.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: Schlippenbach-Walsdorff-Quartett

Jazzclub Live: Schlippenbach-Walsdorff-Quartett

TIPP

 

Es geht um die Positionierung im Hier und Jetzt, um emotionale Wahrheit, um ein Vordringen zum Kern ohne geborgte Krücken, um die risikovolle Schatzsuche im Immer-noch-Neuland. Es geht um vollständig individuierte Musik, um die eigene Ausformung des Ererbten. „Die Saat geht auf“, beschrieb diese Generationsübergabe Free Jazz-Pionier Alexander von Schlippenbach. Kompositionen von Duke Ellington, Herbie Nichols, Eric Dolphy und Thelonious Monk sowie Improvisationen.

 

Alexander von Schlippenbach (p), Henrik Walsdorff (ts), Antonio Borghini (b), Heinrich Köbberling (dr)

 

VVK 18/12€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 20/14€

Dienstag, 08.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit »Church of Jupiter« • Ulrich Hübner (sax), Vincent Bababoutilabo (fl), Malte Sieberns (p), Paul Lapp (db), Philippos Thönes (dr) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Freitag, 11.01.2019
20:00 Uhr
Schille-Theater

Frank Bartsch Quintett »Tribute to Clark Terry«

Frank Bartsch (tp, flh, harm), Frank Nowicky (ts, ss), Jörg Leistner (p), Thomas Moritz (kb), Peter Jakubik (dr) • LeipJAZZig-Konzert

Stephan Bormann »Over the Years«

""Solo""-Konzert mit Nylon-, Steel-String- Aliquot-, Bariton- und Oktav-Gitarren • LeipJAZZig-Konzert

21:00 Uhr
Schille-Theater

Werner Neumann Electric Trio

Neue Band des Gitarrenhelden mit zeitgenössischem Jazzrock, R'n'B und Soul • Werner Neumann (g), Steffen Greisiger (org), Tom Friedrich (dr) • LeipJAZZig-Konzert

Samstag, 12.01.2019
20:00 Uhr
Subbotnik

Saela Whim

Wunderliche Einfälle mit Wonne genossen - aus Jazz, Pop und Latin entsteht eine eigene Klangsprache • Sarah Graefe (voc, vl), Gianluca Calivà (g)

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Johannes Bigge Trio

Klassische Ausbildung, die Entdeckung der Popmusik und das Vorbild großer Jazzpianisten • Johannes Bigge (p), Athina Kontou (b), Moritz Baumgärtner (dr) • Campus Jazz

Dienstag, 15.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit »Brandtmelder« • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

Mittwoch, 16.01.2019
20:00 Uhr
Kupfersaal

Maximilian Hecker »Wretched Love Songs«

Niemand schluchzt den Pop schluchzender, niemand fühlt sich auf der Bühne so dermaßen unwohl. Mitleiden ist also garantiert.

Samstag, 19.01.2019
20:00 Uhr
Kupfersaal

Jazzslam No.5

Poetry Slam mit Jazz-Improvisation

Sonntag, 20.01.2019
20:30 Uhr
die naTo

Garda

Schroffer Indie-Folkrock

Dienstag, 22.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

Jazzclub Live: HMT-Stage-Night

mit Anna-Lena & Band • Stephan Deller (b), Fabix (g), Richy (perc), Alejandro Barría (clo), Anna-Lena Panten (voc) • Konzert und Session in Kooperation von Jazzclub und HMT Leipzig • Eintritt frei

21:00 Uhr
UT Connewitz

Patrick Siegfried Zimmer »MEMORIES I-X«

Die Liebe, der Tod und der Blick auf das schwellend schwebende Meer - sehnsuchtsvoll geht es zu auf Zimmers neuen Album. Manche kennen ihn vielleicht noch unter dem Pseudonym finn.

Donnerstag, 24.01.2019
22:00 Uhr
Ilses Erika

Jens Friebe

Nach »Das mit dem Auto ist egal, Hauptsache dir ist nichts passiert« und »Nackte Angst zieh dich an wir gehen aus« jetzt nun also »Fvck Penetration« vom PeterLicht der Herzen

Freitag, 25.01.2019
20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Live: HMT-Bigband

Jazzclub Live: HMT-Bigband

TIPP

 

Die Bigband der Musikhochschule »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig wird seit 2001 vom Baritonsaxophonisten, Komponisten und Arrangeur Rolf von Nordenskjöld geleitet. Mit Leipziger Studierenden der Bereiche Jazz/Popularmusik und Schulmusik spannt er einen Bogen von traditionellem zu aktuellem Bigband-Jazz, mit eigenen Kompositionen sowie neuarrangierten Bigband-Klassikern.

 

VVK 10/6€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 12/8€

Dienstag, 29.01.2019
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Live: The Profs

Jazzclub Live: The Profs

Tipp

 

Alljährliches Benefizkonzert der Professoren und Professorinnen der HMT Leipzig zugunsten der Jazzclub-Live-Reihe

 

VVK 16/12€ zzgl. Geb. bei Culton, AK 18/14€

Donnerstag, 31.01.2019
20:00 Uhr
Conne Island

Muff Potter

Tatsächlich! In Farbe, Fleisch und Blut! 2009 war nicht das Ende. Sie touren wieder!

Dienstag, 30.04.2019
20:30 Uhr
UT Connewitz
MusikZeit: Alfa Mist

MusikZeit: Alfa Mist

Tipp

 

Die brüchige Ästhetik asphaltgrau getünchten Stadtschmutzes offenbart sich nicht selten erst im mottenumschwirrten Licht der Nacht und häufig nur jenen, die, getrieben von der Abwesenheit des Schlafs, durch das Dunkel der Straßen streifen. Alfa Mist, aufgewachsen in East Ham London, gehört eigener Aussage nach zu ebenjenem Personenkreis. Der Produzent und Beat-Maker sammelt des nachts Eindrücke und verarbeitet seine Ideen in Stücken, die mühelos HipHop, Soul, Jazz durchqueren und mit Breakbeat und Grime liebäugeln.

 

»Antiphon« hat Alfa Mist sein 2017 erschienenes Debütalbum genannt und der gewählte Titel spricht für sich: Sämtliche Tracks erweckten den Eindruck, als seien alle Beteiligten in ein reges Gespräch vertieft, in welchem man sich mitunter ausschweifend verliert und beinahe flüsternd wieder näher zueinander rückt, während um einen herum unbemerkt die Nacht hereinbricht.

 

VVK 22/18 € zzgl. Geb. bei Culton

Newsletter abonnieren