Dienstag
25.04.2017
20:00 Uhr
Schloss Teutschenthal

Anna Maria Sturm »Lieblingslieder«

TIPP

 

12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Mendelssohn-Saal

Estonian Voices

Baltischer Folk mit Jazz- und Blues-Anteilen sowie einer guten Portion Extravaganz • »a cappella 2017« (21.-30.4.)

20:00 Uhr
Horns Erben

Yogev Shitrit Trio

Elegante Verbindung zwischen traditioneller nordafrikanischer Musik, zeitgenössischem Jazz und andalusischen Klängen

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Duo Jonas & Carl

HMT Stage Night • Carl Wittig (b) und Jonas Timm (p) plus Session • Eintritt frei

Mittwoch
26.04.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Shalosh

Akustischer, progressiver, junger Jazz aus Israel und den USA • Gadi Stern (p), David Michaeli (b), Matan Assayag (dr)

20:00 Uhr
Reformierte Kirche

A Filetta

Eine der bekanntesten Vokalgruppen Korsikas • »a cappella 2017« (21.-30.4.)

20:00 Uhr
Georgenkirche (Halle/S.)

Two for Two

TIPP

 

Aki Takase (p), Han Bennink (dr) • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

Donnerstag
27.04.2017
18:00 Uhr
HMT (Dittrichring), Großer Probensaal

HMT-Jazzfest mini

TIPP

 

»Sophisticated Lady (Ella & Ellington)«

Mit Ella Fitzgerald schaut eine der „Nachtigallen Amerikas“ aus dem Off auf Leipzig, wenn im Zentrum des jungen Jazz ihr 100. Geburtstag zelebriert wird. Unnachahmlich hat sie Maßstäbe für den Jazzgesang gesetzt. Ihr gewaltiges Spektrum reicht von der ausdrucksvollen Ballade bis zum wie instrumental improvisierten Bebop. Über drei Oktaven wie selbstverständlich sicher intonierend und mühelos phrasierend, mit Scat-Chorussen und gekonnt schmutzigen Glissandi beeindruckend. Spektakulär ihre Einspielung »The Duke Ellington Songbook« vor genau 60 Jahren sowie ihre Konzerte mit Ellington. Über sie sagte er: „Was ihre Musikalität betrifft, steht Ella außerhalb jeder Kategorie.“

Im Jahr zwischen den HMT-Jazzfesten mit national und international arrivierten Gästen versammelt das große Minifestival nun wieder die hauseigenen Jazzeleven, um gemeinsam mit ihren Professoren in ad-hoc-Projekten, diesmal im Sinne von Ella und Duke, ihr Riesenpotential zu offenbaren – ein »Flashback«-Abend der besonderen Art!

20:00 Uhr
Westbad

Helgi Jonsson with Tina Dico, Marianne Lewandowski & Dennis Ahlgren

In seiner neuen EP »Vaengjatak« – übersetzt Flügelschlag – schafft der Isländer Momente voller Leichtigkeit

20:00 Uhr
Reformierte Kirche

Kraja

Schwedisches Folk-Quartett • poetisch, beruhigend und beseelend, gekonnt arrangiert und direkt zum Herzen gesungen • »a cappella 2017« (21.-30.4.)

20:00 Uhr
Georgenkirche (Halle/S.)

Nasqsh Duo

TIPP

 

»Narrante« • Golfam Khayam (g) & Mona Matbou Riahi (cl) • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

20:00 Uhr
Schille-Theaterhaus

Mischram plus & Palawa

Michael Breitenbach (ss, synth, Objekte), Philipp Martin (b), Wolfram Dix (dr, perc) • Mark Weschenfelder (as, cl, megaphon), Konstantin Behrendt (g, elec), Steffen Roth (dr) • LeipJaAZZig-Konzert (Infos: www.leipjazzig.de)

 

AK 12 / 8

Freitag
28.04.2017
19:00 Uhr
MDR Würfel

Lieben Sie Brahms?

Brahms’ »Klarinettenquintett h-Moll«, George Enescus »Streichquartett G-Dur« • MDR Sinfonieorchester, Alexander Roske (cl), Alexandra Bekesch (vl), Adam Markowski (v), Liv Bartels (va), Anna Niebuhr (vc)

20:00 Uhr
Michaeliskirche

Profeti della Quinta

Das Schweizer Ensemble begeistert die Alte Musik-Szene mit ausdrucksstarkem Klang und einer authentischen, einnehmenden Präsentation • »a cappella 2017« (21.-30.4.)

20:00 Uhr
Oper Halle

Younee & Oum

TIPP

 

Doppelkonzert • Solopiano zwischen Jazz, Klassik und Pop • Jazz aus der marokkanischen Wüste • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Odd Beholder

So erhaben wie ein leerer Parkplatz im Morgenlicht

Samstag
29.04.2017
18:00 Uhr
Oper Halle, Konzertfoyer

»10 + 1«

TIPP

 

Buchpräsentation zum Festivalbildband 10 + 1 Jahre Festival »Women in Jazz« von Rüdiger Schestag • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

»Neue Welt«

(MDR Reihe Eins) • Dvořaks »Aus der Neuen Welt« sowie Werke von John Adams, Samuel Barber • Nemanja Radulović (v), MDR Sinfonieorchester, Karsten Januschke (Dirigent)

20:00 Uhr
Schauspielhaus

The Idea of North

Humor und Spontanität made in Down Under • »a cappella 2017« (21.-30.4.)

20:00 Uhr
Oper Halle

Isabel Novella & Meshell Ndegeocello

TIPP

 

Doppelkonzert • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

Sonntag
30.04.2017
11:00 Uhr
Halle/S.

Halle mal jazzzig gesehen

TIPP

 

Stadtrundgang mit Jazzmusiker Volkhardt Brock • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

11:00 Uhr
Hopfenspeicher

Old Fair City Stompers

Jazzfrühschoppen • Eintritt frei

19:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Abschlusskonzert »a cappella 2017«

Die Highlights aus der Festivalwoche

19:30 Uhr
Liveclub Telegraph

Frühlingzz Benefizz Jazz

TIPP

 

Weil der Advenzz-Benefizz-Jazz für alle so ein großer Erfolg war (außer für die, die nicht mehr reingekommen sind), und weil es nach wie vor großen Spendenbedarf gibt beim Leipziger Flüchtlingsrat und bei SOS Méditerranée, geht es am Unesco-Weltjazztag in die zweite Benefizz-Runde. Der Eintritt ist frei, die Bühne voll: Das blaue Pony (die Herren Moritz, Wehle, Lucaciu & Scholz), das Evgeny Ring Quartett (mit Sasch, Rohmero & Gaga), Jorinde Jelens Band (mit den Herren Greisiger, Dahms & Sievert sowie Frau Klesse), das Trio Coucou (Meryem, Janda & Steffi), Olga Reznichenko mit den Herren Werbach & Theurer, Philip Frischkorn ganz allein sowie: Das Viele (zu viele zum Hieraufzählen).

 

Eintritt frei, Spenden erbeten

20:00 Uhr
Oper Halle

Tia Fuller & Addys Mercedes

TIPP

 

Doppelkonzert • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5)

Montag
01.05.2017
17:00 Uhr
Oper Halle

Berlin Jazz Orchestra feat. Cristin Claas & Marc Secara

Abschlusskonzert mit special guest: Isabell Novella, Ltg. Jiggs Whigham • 12. »Women in Jazz«-Festival (22.4.-1.5.)

20:30 Uhr
die naTo

Sjaella & H.O.L.D.

A-cappella-Klänge treffen auf instrumentale HipHop-Grooves

21:00 Uhr
Tonelli’s

Contra Solaris

Verspielte Mischung aus sphärischen Harmonien, psychedelischem Drive und kalten Noiseanklängen • Giovanni Traverso (ob, keys, voc), Leo Le Blanc (p), Dr. Marius Fellhauer (dr) und Patrice Lipeb (g, voc)

21:00 Uhr
Objekt 5 (Halle)

Jonas Timm Trio

Jonas Timm (p), Paul Lapp (kb) und Philipp Scholz (dr) • Jazz Jam Session auf der Saitenbühne • Eintritt frei

Dienstag
02.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

MissinCat

Die Multiinstrumentalistin Caterina Barbieri auf »Forces«-Tour • Support: Lorraine

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Paul Brauner Quartett

HMT Stage Night • Paul Brauner (b), Ulrich Hübner (ts), Olga Reznichenko (p) und Philippos Thönes (dr) plus Session • Eintritt frei

21:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig, KFK

Koerper im Keller

Jeden ersten Dienstag im Monat mit den Jungen Wilden Leipzigs • Vincent Bababoutilabo (fl), Gustav Geißler (as), Basti Wehle (ts), Julian Schließmeyer (tb), Moritz Sembritzki (g), Niklas Kraft (synth), Robert Lucaciu (b), Philipp Scholz und Julius Kraft (dr)

Mittwoch
03.05.2017
21:00 Uhr
A-Trane (Berlin)

Jaques Morelenbaum »Cello Samba Trio«

Jaques Morelenbaum (vc), Lula Galvao (g) und Rafael Barata (dr)

Donnerstag
04.05.2017
20:00 Uhr
Café Grundmann

Hot Club d’Allemagne

Gypsy-Swing-Jazz á la Django Reinhardt und Stéphane Grappelli

20:00 Uhr
UT Connewitz

Tom Schilling & the Jazz Kids

Der Berliner Schauspieler komponiert klassische Moritaten und Lieder vom Abgrund

21:00 Uhr
A-Trane (Berlin)

Swallow/Liebman/Nussbaum »We Three«

Dave Liebman (sax), Steve Swallow (b) und Adam Nussbaum (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Bernhard Eder

Der Wiener Singer-Songwriter lässt Positivität und Schwermütigkeit mit Eleganz verschmelzen

Freitag
05.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Guy Mintus

Auf dem Programm stehen Liebeslieder aus der ganzen Welt • Support: Maya Amir & Surprises

20:00 Uhr
Moritzbastei, Ratstonne

Rotem Sivan Trio

Rotem Sivans puristisches Gitarrenspiel klingt lupenrein, kristallklar, transparent und trotzdem wunderbar warm

20:00 Uhr
Hopfenspeicher

Sprachlos

Jazz aus Halle • Eintritt frei

20:00 Uhr
Schille-Theater

Evelyn Fischer & Band

Kunstvolle Arrangements deutscher Volkslieder vom Pianisten Jörg Leistner sowie traditionelles deutsches Liedgut in Latin- und Pop-Jazz-Bearbeitungen • Evelyn Fischer (voc), Werner Neumann (g), Frank Nowicky (sax, fl), Jörg Leistner (p, keys), Thomas Moritz (b), Peter Jakubik (dr) • LeipJAZZig-Konzert

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Spacepilot

TIPP

 

Das New Yorker Trio fliegt durch abgespacete Landschaften – und wirbelt dabei durch einen Meteoritenregen aus Rock, Jazz, Funk, Techno und psychedelischen Sounds. Grooves und Ohrwurmmelodien umkreisen vergnügt das ebenso werdende Publikum. Einer dieser Weltraum-Jazz-Expeditionen kann man auf dem Debütalbum »Exophonia, Live at Nublu« folgen, das 2016 auf 180g-Audiophil-Vinyl erschienen ist. Gitarrist Elias Meister und Schlagzeuger Joe Hertenstein, beide aus Deutschland, haben sich in New York mit dem argentinischen Pianisten Leo Genovese zusammen getan. Die drei haben neben ihren Instrumenten noch allerlei Effektgerätschaften im Cockpit ihres Raumschiffs.

 

Elias Meister (g, fx), Leo Genovese (synth, keys, fx) und Joe Hertenstein (dr, perc, fx)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 / 8 Euro

22:30 Uhr
Moritzbastei, Oberkeller

KLASSIK underground feat. Jean-Yves Thibaudet

Der Weltklassepianist Jean-Yves Thibaudet kommt nach seinem Grossen Concert im Gewandhaus zur Aftershow-Session in die Moritzbastei, um gemeinsam mit MusikerInnen des Gewandhausorchesters sowie den Leipziger Jazz-Größen Philipp Scholz (dr) und Robert Lucaciu (b) Gershwin und Poulenc zu spielen.

Samstag
06.05.2017
18:00 Uhr
Innenstadt

Honky Tonk

Livemusik-Festival in der Leipziger Innenstadt mit 28 Bands und DJs in 24 Locations

Sonntag
07.05.2017
11:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Bruckner 3

Werke von Alfred Schnittke und Anton Bruckner • MDR Sinfonieorchester, Antoine Tamestit (va), Markus Poschner (Dirigent) • MDR Matineekonzert (5)

20:00 Uhr
Werk 2, Halle D

Yasmine Hamdan

Die Libanesin ist zugleich Wanderin, Botschafterin und Underground-Ikone

21:00 Uhr
Pool Garden

Kofferkapelle

Swing, Jazz und Evergreens

Montag
08.05.2017
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Duale Töne

Fernando Bultmann (voc), Mandy Neukirchner (g) • TheaterPACK präsentiert Jazz im Theater

Dienstag
09.05.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: JFM-Band

HMT Stage Night • Olga Reznichenko (p), Raphael Seidel (b), Philippos Thönes (dr), Matthias Boguth (v), Georg Demel (tb) und Werner Neumann (g) plus Session • Eintritt frei

21:00 Uhr
B-Flat (Berlin)

Bamesreiter Schwartz Orchestra

»Metamorphosis« Sony-Release-Concert

Mittwoch
10.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Erin Costelo

Songwriting auf hohem Niveau, viel Soul, viel Jazz und viel Erzählung

Donnerstag
11.05.2017
20:00 Uhr
Felsenkeller

Sóley

Hochfliegende Kapriolen zwischen Klang gewordenen Traumbildern, Indie-Pop, großer Kompositionskunst und einer weltentrückten Melancholie. Die isländische Komponistin und Pianistin beschäftigt sich in ihrem dritten Album »Endless Summer« mit der Hoffnung und dem Frühling. Ihr kunstvolles Foto ziert unser Cover.

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Les Yeux d´la Téte

Französische Chansons erzählen mit spürbarer Leichtigkeit die alltäglichen Dinge des Lebens

Freitag
12.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Masaa

Diese multikulturelle Verbindung verspricht raffinierten und dynamischen Ethno-Jazz

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Harri Sjöström »Move«

TIPP

 

Gehen ein Finne, ein Mexikaner, ein Norweger und zwei Deutsche in einen Jazzclub. Kein Witz! Der finnische Sopransaxophonist Harri Sjöström hat erst in drei Jahren wieder Geburtstag. Auch kein Witz! Er wurde am 29. Februar geboren und er hat ein internationales Quintett formiert, mit dem er im Mai 2017 durch Deutschland tourt. Dieses ist prominent besetzt mit Albert-Mangelsdorff-Preisträger Achim Kaufmann am Piano, dem jüngsten Bauer-Bruder Matthias am Kontrabass, dem Berlin-mexikanischen Vibraphonisten Emilio Gordoa und dem norwegischen Schlagzeuger Dag Magnus Narvesen, der u.a. im Duo mit Alexander von Schlippenbach spielt. Harri Sjöström studierte in den 70ern erst Saxophon, Flöte und Klavier, dann Fotografie und Film in San Francisco. In den 90ern nahm ermit Cecil Taylor sechs Alben auf. Er ist in zahlreichen Projekten der improvisierten Musik, des Free Jazz und der Filmmusik tätig.

 

Harri Sjöström (ss, sss), Matthias Bauer (kb), Dag Magnus Narvesen (dr), Emilio Gordoa Rodriguez (vib) und Achim Kaufmann (p)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 / 8 Euro

Samstag
13.05.2017
20:00 Uhr
Haus Auensee

Rebekka Bakken

Nach dem brillanten letzten Album »Little Drop Of Poison« mit Waits-Interpretationen geht die Norwegerin mit der markanten Stimme auf Best-of-Tour

20:00 Uhr
Uptown Coffee Bar

Mark Holub Trio

Improvisatorischer Jazz im Trio • Mark Holub (dr), Gustav Geißler (sax) und Noah Punkt (b)

20:00 Uhr
Horns Erben

La Minor

Die Klezmer-Kultband aus dem wilden Untergrund St. Petersburgs

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Three Spirits

Stefano Dall’Ora (b), Nadia Braito (voc) und Francesco D‘Auria (dr) • campus inter|national // 135 // jazz

20:00 Uhr
Täubchenthal

Alice Francis »Zoot Suit Riot«

Mit ungewöhnlichen Instrumenten und einer Passion für die 20er und 30er Jahre lassen die drei die goldenen Zeiten des Swing wiederaufleben

Sonntag
14.05.2017
16:30 Uhr
Kunstkraftwerk

»Bilder einer Ausstellung – the jazz version«

Stephan König (p, comp), Reiko Brockelt (sax), Thomas Stahr (b), Wieland Götze (dr) und Devon Miles (Immersive Video Show)

Montag
15.05.2017
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Clube do Choro Leipzig

Brasilianisch geprägter Jazz • Yochai Noah Sadeh (Cavaquinho), Vincent Bababoutilabo (fl), Silvia Dias (voc), Phillip Teurer (Pandeiro) • Support: Guanduo • TheaterPACK präsentiert Jazz im Theater

Dienstag
16.05.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Donny McCaslin Tribute

HMT Stage Night • Ulrich Hübner (sax), Olga Reznichenko (p), Noah Sadeh (g), Raphael Seidel (b) und Philippos Thönes (dr) plus Session • Eintritt frei

Mittwoch
17.05.2017
19:30 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Dixie Six & Uralsky Dixieland

Club Jazz International mit anschließender Jam Session • 47. Internationales Dixielandfestival Dresden (14.-21.5.)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Paul Lapp »Forum«

TIPP

 

Der Leipziger Kontrabassist Paul Lapp hat in den letzten Jahren insbesondere mit der Band Killerfuchs und im Trio mit Philip Frischkorn und Philipp Scholz von sich reden gemacht. Für sein »Forum« schmiss er die beiden Trios letztes Jahr zusammen, ergänzt um einen Trompeter. Drei plus drei plus eins ergibt bei ihm sechs: Jan Kaiser (tp, fln), Philipp Sebening (as), Philip Frischkorn (p, rhodes), Hans Otto, Philipp Scholz (beide dr) und eben Paul Lapp (kb, ld) widmen sich gemeinsam der Improvisation und der Freiheit im Umgang mit musikalischen Formen und Traditionen. Zunächst für Lapps HMT-Abschlusskonzert formiert, wurde die Band bei den 40. Leipziger Jazztagen gefeiert.

 

Paul Lapp (kb, ld), Jan Kaiser (tp, flh), Philipp Sebening (as), Philip Frischkorn (p, rhodes), Hans Otto und Philipp Scholz (dr)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 / 8 Euro

21:00 Uhr
Pool Garden

Wayne Graham

Klassischer aber zugleich progressiver Country-Sound

Donnerstag
18.05.2017
20:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Swing Baby Swing! & Ulrike Hausmann

40 Jahre IG Jazz Dresden • Doppelkonzert mit Günter Baby Sommer (dr), Micha Winkler (tb), Michal Skulski (sax), Lars Kutschke (g) und Tom Götze (b) & Ulrike Hausmann (p) • 47. Internationales Dixielandfestival Dresden (14.-21.5.)

20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Flashback #14 Nina Simone

TIPP

 

… „as fragile as she was strong, as vulnerable as she was dynamic“ – Nina Simone war vieles gleichzeitig und das mit vollem Herzen: klassisch und modern, Sängerin und Pianistin, Jazz und Blues, Folk und Gospel, Musikerin und Freiheitskämpferin der Bürgerrechtsbewegung in den USA. Im klassischen Pianospiel von kleinauf ausgebildet wollte sie ursprünglich als erste schwarze

Konzertpianistin die Carnegie Hall füllen. Das klassische Pianostudium wurde ihr jedoch verwehrt und so begann sie in Clubs Jazzstandards zu spielen und zu singen. Und genau damit füllte sie später gleich mehrfach die Carnegie Hall. Sängerin Maike Lindemann gastiert schon zum zweiten Mal in der Flashback-Reihe, im Dezember 2015 widmete sie sich mit Florian Kästner und Pepe Berns den Songs von Billie Holiday. Für ihr Nina-Simone-Programm hat sie nun erneut Pianist Flo Kästner sowie Bassist Matze Eichhorn und Schlagzeugerin Eva Klesse versammelt.

 

Maike Lindemann (voc), Florian Kästner (p), Matze Eichhorn (b) und Eva Klesse (dr)

 

VVK 10 / 6 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 12 / 8 / 6 Euro

Freitag
19.05.2017
19:00 Uhr
MDR Würfel

Bach – Mendelssohn – Suk

Kammersymphonie Leipzig, Mitglieder des MDR Sinfonieorchesters, Cornelia Osterwald (hrp), Vlad Stanculeasa (v, Leitung)

20:00 Uhr
Horns Erben

Großmütterchen Hatz & Klock

Traditionelle Stücke werden neu kreiert, dabei treffen südamerikanische Rhythmen auf Balkan-Beats und Chansons auf Russen-Disko

20:00 Uhr
Moritzbastei, Veranstaltungstonne

Cristin Claas Trio

Einzigartige Songs in deutsch, englisch und Fantasiesprache • Cristin Claas (voc), Stephan Bormann (g), Christoph Reuter (p) • Support: Jule Malischke

20:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Basement Jazzband feat. Sheila Collier & Winkler Brass feat. Pascal von Wroblewsky

Doppelkonzert • 47. Internationales Dixielandfestival Dresden (14.-21.5.)

20:00 Uhr
Schille-Theater

König / Bartsch / Krause

Kammermusikalische Besetzung ohne Bass und Schlagzeug • Stephan König (p), Frank Bartsch (tp, flh, harm), Rüdiger Krause (g) • LeipJAZZig-Konzert

21:00 Uhr
Tonelli’s

Gents of Jazz

Jazzduo mit Gesang und Piano aus Weimar

Samstag
20.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

J.J. From Outa Space

Ein Bandprojekt von MusikerInnen, die sonst mit KünstlerInnen wie Gentleman und Martin Jondo auf der Bühne stehen

20:00 Uhr
Haus Auensee

Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi

Zu den Klängen von Bürsten, Töpfen, Fahradklingeln, Betonkübeln, brummelnden Kontrabässen und fies gestimmten Gitarren breitet Peng seine außergewöhnlichen Texte über Wahnsinn, Erleuchtung, Socken, Monster, Kugelschlucker und allerhand unterhaltsame Seltsamkeiten aus

20:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Steve “Big Man“ Clayton & Dizzy Birds

Doppelkonzert • 47. Internationales Dixielandfestival Dresden (14.-21.5.)

Sonntag
21.05.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Florian Kästner & Johannes Enders

TIPP

 

Zur Erinnerung: Flo Kästner hat ursprünglich mal klassische Violine und Klavier studiert, kam erst spät zum Jazzklavier. Seit ein paar Jährchen bewegt er sich nun aber schon in den Extremen der Jazzformation – das Klaviertrio links liegen lassend heißt es bei ihm: Ganz oder gar nicht! Will heißen: Bigband oder solo, Spielvereinigung Sued oder »Gleiswechsel« (mons records 2014). Ganz und gar dem Dialog und dem intimen Zwiegespräch widmet er sich nun im Duo mit Saxophonkoryphäe Johannes Enders. Der HMT-Prof ist vermutlich der einflussreichste deutsche Jazzsaxophonist dieser Tage. Er gründete das Tied & Tickled Trio mit den Acher-Brüdern, deren Band The Notwist er im Studio immer wieder verstärkt. Man merkt schnell: Enders versucht in vielen Projekten, u.a. auch mit Enders Room / Enders Dome, Jazz mit Minimal Music, Post-Rock und Electronic zu verknüpfen. Seine Philosophie setzt auf den Austausch und die Begegnung mit anderen Musikern, und wirkt in ihrer Intimität und Klarheit fast privat.

 

Florian Kästner (p) und Johannes Enders (sax)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 / 8 Euro

Montag
22.05.2017
19:30 Uhr
Musikalische Komödie

Maximilian Höcherl Quintett

Gewagte Experimente mit unterschiedlichen Stilen zeigen Maximilian Höcherl (voc), Valentin Preißler (sax), Maruan Sakas (p), Thomas Hauser (b), t.b.a. (dr) • Jazz am Montag

20:00 Uhr
Laden auf Zeit

Lena Neumann Soul-Jazz-Septett

Lena Neumann (voc), Lukas Seeber (dr), Raphael Seidel (b), Valentin Gerhadus (p), Linus Bornheim (tp) Arthur Kohlhaas (sax) und Georg Demel (tb) • TheaterPACK präsentiert Jazz im Theater

Dienstag
23.05.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Os Patos

HMT Stage Night • Sophia Bicking (voc) u.a. plus Session • Eintritt frei

Mittwoch
24.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Spanish Mode

Record-Release Konzert im Rahmen der Leipziger Tangotage • Claudia Wandt (voc), Michael Breitenbach (sax), Frank Kaiser (g), Christian Sievert (b), Peter Kuhnsch (perc) und Jens Schlosser (p)

Donnerstag
25.05.2017
20:30 Uhr
die naTo

Henning Sieverts Trio

Jazzige Reflexionen über die Nacht anlässlich des Reformationsjubiläum • Henning Sieverts (vc, b), Johannes Enders (sax) und Pablo Held (p)

21:00 Uhr
UT Connewitz

The Dead South

Der dunkle, leicht krächzige Gesang von Nate Hills harmoniert in der Bandbesetzung mit Mandoline, Cello, Banjo und Akustikgitarren.

Freitag
26.05.2017
18:00 Uhr
Philippuskirche

»Schlafende Kirche wecken«

Baustellenführung • anschließend ab 19.00 Uhr Jazz-Konzert und Andacht in der benachbarten Helmholtzschule

20:00 Uhr
Haus Auensee

Bryan Ferry

45 Jahre nach der Gründung von Roxy Music ist der britische Sänger und Songschreiber 2017 auf Solo-Deutschlandtour und lässt die großen Stationen seiner Karriere Revue passieren • Support: Earl

21:00 Uhr
Tonelli’s

Steve Waitt & Band

Eine aufregende Symbiose von Einflüssen aus Jazz, Blues, Folk und Rock

Samstag
27.05.2017
20:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Omer Klein Trio

Der israelische Pianist legt mit »Sleepwalkers« sein bereits siebtes Album vor • Omer Klein (p), Amir Bresler (dr) und Haggai Cohen-Milo (b)

Sonntag
28.05.2017
11:00 Uhr
Hopfenspeicher

Swing House

Jazzfrühshoppen • traditioneller Jazz und bekannte Melodien der Swing-Ära • Frank Nowicky (sax), Hubertus Böhm (tp), Udo Bayer (bj), Thomas Moritz (b) und Gert Kolacny (dr) • Eintritt frei

19:30 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Carmen

MDR Sinfonieorchester, MDR Rundfunkchor, MDR Kinderchor, Mandy Fredrich, Anne Glocker (Sopran), Anna Lapkovskaja, Karina Schoenbeck (Mezzosopran), Manja Raschka (Alt), Falk Hoffmann, Arnold Rutkowski, Yongkeun Kim (Tenor), Felix Plock, Gun-Wook Lee (Bariton), Patrick Bolleire, Jae-Hyong Kim, Thomas Oertel-Gormanns (Bass), Risto Joost (Dirigent) • MDR Zauber der Musik (7)

21:00 Uhr
A-Trane (Berlin)

Julia Hülsmann Trio

ECM-CD-Release »Sooner And Later« • Julia Hülsmann (p), Marc Muellbauer (b) und Heinrich Köbberling (dr)

Montag
29.05.2017
20:00 Uhr
Laden auf Zeit

KDW Trio

Drei Musikstudenten mit unübersehbarer Spielfreude und Kreativität • Max Koch (g), Stephan Deller (b) und Marius Wankel (dr) • TheaterPACK präsentiert Jazz im Theater

20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Reihe2 feat. Tom Arthurs & Philip Zoubek

TIPP

 

In der neunten Ausgabe der Reihe2 laden sich Bassist Robert Lucaciu und Schlagzeuger Philipp Scholz wieder zwei Hochkaräter zum spontanen Spiel ein. Der britische Trompeter und Flügelhornist Tom Arthurs stand bereits mit Kenny Wheeler, Norma Winstone und Jack DeJohnette auf der Bühne. Mit seinem unverstellten, reifen und nuancierten Ton begeisterte er zuletzt in Julia Hülsmanns Lyrik-Projekt mit Theo Bleckmann (fehlte dabei aber leider letztes Jahr zu den Jazztagen). Der aus Österreich stammende Pianist Philip Zoubek gehört zu den wichtigsten Köpfen der zeitgenössischen Improvisationsszene. Der Klangforscher verbindet in seinen phantasievollen Klavier-Präparationen die traditionellen Techniken John Cages mit einem breiten Materialarsenal (Töpfe, Plastik und Glasgegenstände) zu einem Sound zwischen verspielter Perkussion, schlichtem Geräusch und ausgefuchster Elektronik.

 

Robert Lucaciu (b), Philipp Scholz (dr), Tom Arthurs (tp, flh) und Philip Zoubek (p)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 / 8 Euro

Dienstag
30.05.2017
20:00 Uhr
Horns Erben

Figure Walking

Progressiv und sozialkritisch machen die Kanadier Musik fernab von Wandergitarre und Lagerfeuerromantik

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Vitaly Kiselev Quintett

HMT Stage Night • Vitaly Kiselev (tp), Artem Sargsyan (sax), Stan Neufeld (dr), Philipp Rohmer (b) und Olga Reznichenko (p) plus Session • Eintritt frei

Mittwoch
31.05.2017
20:00 Uhr
Moritzbastei, Veranstaltungstonne

Veeblefetzer

Dieser explosive Musik-Zirkus verspricht sein Publikum zur Höchstform anzutreiben

21:00 Uhr
Pool Garden

Lion O. King & The Royal Wildcats

Jede Menge Selbstironie verleiht Kings Texten einen rauen Charme

Donnerstag
08.06.2017
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

MusikZeit: Robert Lucaciu und Volker Hemken

TIPP

 

Schon mal ein Kontrabass-Solokonzert erlebt? Oder gar nur mit Bassklarinette? Oder eine Ikone an der Gitarre, die sonst nur die großen Säle bespielt, im intimen Solo-Clubkonzert? Und wie wäre eine hinreißende Stimme, die allerhand Loopings vollführt? Die diesjährige MusikZeit bietet all das. Das Minifestival rückt diesmal das Solokonzert in den Fokus. Gitarrenikone Ralph Towner, Stimmakrobatin Maike Lindemann, der aktuelle Leipziger Jazznachwuchspreisträger Robert Lucaciu am Kontrabass und der Gewandhaus-Bassklarinettist Volker Hemken spielen vier exklusive Solokonzerte, ohne Band, ohne Zusatzstoffe, ganz pur: »Nur Du allein«.

 

Bassist und Cellist Robert Lucaciu ist seit Jahren einer der Dreh- und Angelpunkte der Jazzszene. Im März 2015 erschien sein Solokontrabassalbum

»Monaxia« bei Otherunwise, dem Label des Leipziger Bassisten Noah Punkt. Volker Hemken ist eine Koryphäe der Bassklarinette und gehört seit 1992 dem

Gewandhausorchester an.

 

Robert Lucaciu (kb) und Volker Hemken (bcl)

 

VVK 12 / 8 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 15 / 10 Euro

 

Festivalpass: VVK 28 / 18 Euro zzgl. Gebühr, AK 30 / 20 Euro

(gilt für alle Konzerte im Rahmen der MusikZeit vom 8. - 9.6. 2017 mit Robert Lucaciu, Volker Hemken, Ralph Towner, Maike Lindemann) bei culton.de

Freitag
09.06.2017
20:30 Uhr
Jazzclub Leipzig e.V.

MusikZeit: Ralph Towner und Likiam

TIPP

 

Schon mal ein Kontrabass-Solokonzert erlebt? Oder gar nur mit Bassklarinette? Oder eine Ikone an der Gitarre, die sonst nur die großen Säle bespielt, im intimen Solo-Clubkonzert? Und wie wäre eine hinreißende Stimme, die allerhand Loopings vollführt? Die diesjährige MusikZeit bietet all das. Das Minifestival rückt diesmal das Solokonzert in den Fokus. Gitarrenikone Ralph Towner, Stimmakrobatin Maike Lindemann, der aktuelle Leipziger Jazznachwuchspreisträger Robert Lucaciu am Kontrabass und der Gewandhaus-Bassklarinettist Volker Hemken spielen vier exklusive Solokonzerte, ohne Band, ohne Zusatzstoffe, ganz pur: »Nur Du allein«.

 

Gitarrist Ralph Towner hat mit Oregon über 30 Platten aufgenommen, spielte mit Keith Jarrett, Wayne Shorter, Egberto Gismonti, Jan Garbarek, Gary Burton, John Abercrombie, Gary Peacock, Jack DeJohnette, Elvin Jones… Er kommt mit seinem nagelneuen ECM-Soloalbum »My Foolish Heart« nach Leipzig. Am gleichen Abend lässt Sängerin Maike Lindemann ihre Stimme durch eine Loopstation mit sich selbst ins Gespräch kommen. Ihr Soloprojekt likiam spielt mit Improvisation und Arrangements, Jazz und Soul.

 

Ralph Towner (g) und Maike Lindemann (voc, fx)

 

VVK 20 / 14 Euro zzgl. Gebühr (Culton), AK 24 / 18 Euro

 

Festivalpass: VVK 28 / 18 Euro zzgl. Gebühr, AK 30 / 20 Euro

(gilt für alle Konzerte im Rahmen der MusikZeit vom 8. - 9.6.2017 mit Robert Lucaciu, Volker Hemken, Ralph Towner, Maike Lindemann) bei culton.de

Newsletter abonnieren