Förderer Jazz für Kinder
Freitag
04.09.2015
17:18 Uhr
Societätstheater (Dresden)

Sound of Bronkow (4.-6.9.)

Feines Festivalchen mit Erdmöbel, Wolfgang Müller, Slow Steve u.a.

19:30 Uhr
Parkbühne GeyserHaus

Wenzel & Band

mit dem neuen Programm »Viva la Poesía« • Wenzel (voc, g, akk, p), Hannes Scheffler (g, b), Thommy Krawallo (g), Stefan Dohanetz (dr, perc) und Yael Souto (tp)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert

Strauss’ »Macbeth« u.a. • Gewandhausorchester, Riccardo Chailly (Dirigent), Christian Tezlaff (v) • auch am 4. & 6.9

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Die Kosmonauten

Surfmusik mit ganz viel Twang aus Leipzig

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Fee Reega

Freudian Folk mit ruhiger weiblicher Stimme und viel DIY-Charme

Samstag
05.09.2015
17:00 Uhr
Nikolaikirche

Silvius von Kessel

Orgelkonzert des Erfurter Organisten mit dem schönen Namen

17:00 Uhr
Garten des Einsteinhauses (Caputh)

No Kissing »Behind the Mask«

Werner Neumann (g), Alma Neumann (kb) und Eva Klesse (dr)

19:30 Uhr
Parkbühne

Sophie Hunger »Supermoon«-Tour

TIPP

 

Was soll man über Sophie Hunger noch groß schreiben? (Spätestens) seit ihrem Konzert 2012 im Opernhaus zu den Leipziger Jazztagen hat sie uns alle. Die Schweizer Sängerin, Komponistin, Gitarristin und Pianistin hat in den letzten drei Jahren die halbe Welt betourt, war solange unterwegs, dass sie vor ihrer Musik in die USA flüchtete, um nichts zu tun. Oder jedenfalls was ganz Anderes. Und kaufte dann doch schnell eine Gitarre, schrieb Songs und hat nun eben schon wieder eine tolle Platte parat, die es auf einer Tour vorzustellen gilt. Also die Chance nutzen – bevor sich Frau Welti auf den Supermoon zurückzieht…

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

New Partner

Americana aus Schweden

Sonntag
06.09.2015
11:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert

Strauss’ »Macbeth« u.a. • Gewandhausorchester, Riccardo Chailly (Dirigent), Christian tezlaff (v)

11:00 Uhr
Werk 2, Halle A

Platten- und CD-Börse

Raritäten, Klassiker und beinahe Alles dazwischen, was es so auf Vinyl, CD oder VHS gibt

18:00 Uhr
Kirche Panitzsch

Trompeten Consort Friedemann Immer »Mit Pauken und Trompeten«

Musik aus Barock und Jazz • Werke von Bach, Purcell, Delalande und Osterloh • Claudia Immer (Sopran), Friedemann Immer, Klaus H. Osterloh (beide barock-tp), Frithjof Koch (pkn) und

Friedemann Engelbert (org, hrps)

Montag
07.09.2015
20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Chilly Gonzales & Kaiser Quartett

TIPP

 

Der kanadische Pianist und Grammy-Preisträger Chilly Gonzales lotet seit 15 Jahren sämtliche Musikgenres aus: Pop und Elektro, Rock, Jazz und Hip-Hop. Der musikalische Allesfresser in Morgenmantel und Pantoffeln stellt in Leipzig sein neues Album »Chambers« vor, das er gemeinsam mit dem Kaiser Quartett aufnahm – und Adam Zolynski, Jansen Folkers, Ingmar Süberkrüb und Martin Bentz sind auch beim Konzert im Gewandhaus dabei.

20:00 Uhr
Festspielhaus Hellerau (Dresden)

FEATURE RING Iva Bittová

Die tschechische Sängerin und Violinistin spielte schon mit Marc Ribot, George Mraz und Bill Frisell – und jetzt eben mit dem Ring Trio zum Auftakt des RomAmoR-Festivals (7.9.15 – 30.4.16)

21:00 Uhr
Tonelli’s

Excessive Visage

Rock, Psych, Jazz und Improvisage in der Reihe FREISTIL (Musik für geöffnete Ohren)

21:00 Uhr
Objekt 5

Jazz Jam Session auf der Saitenbühne

eröffnet von Dr. Wollinger aus Leipzig • Simon Bodensiek (sax), Christoph Gaertner (g), Wolfgang Bretschneider (b) und Andreas Schwaiger (dr)

Mittwoch
09.09.2015
20:00 Uhr
gapgap offspace

otherunwise nacht #3

Improvisationsreihe des Netlabels otherunwise • Anne Munka (voc), Sabine Rufener (fl), Noah Punkt (kb) und Ramón Oliveras (perc, dr, toys)

Donnerstag
10.09.2015
20:00 Uhr
SPIZZ

Chris Farlowe

Der ehemalige Sänger der Jazzrock-Gruppe Colosseum und des erstem Solo-Albums von Jimmy Page mit Band im Konzert

20:30 Uhr
die naTo

Fredda

Neo-Chanson aus Fronkreisch

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Jaakko Laitinen & Väärä Raha

Balkan Gypsy Grooves, russische Romanzen, Tango und Humppa aus Lappland

Freitag
11.09.2015
19:00 Uhr
Haus Steinstraße

Zwischen Europa und Lateinamerika

Werke von Scarlatti, Schubert, Villa-Lobos, Piazolla u.a • Evgeny Beleninov (g)

20:00 Uhr
Horns Erben

manhattan.radio.trio

New York als Sehnsuchtsort vieler Jazzmusiker und Metropole der Rock- und Popgeschichte – Leipziger Jazztrio spielt Popsongs • Volker Dahms (sax), Steffen Greisiger (p), Christian Sievert (b) und Gäste: Christin Krause (voc), Matthias Knoche (voc) und Paul Tetzlaff (dr)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Pablo Held Trio »Recondita Armonia«

TIPP

 

Nur ein Jahr nach dem gefeierten Album mit „Übergitarrist“ John Scofield bringt das Trio Held-Landfermann-Burgwinkel schon das nächste Album heraus: »Recondita Armonia« heißt es, was soviel wie „versteckte Harmonie“ bedeutet und der Name einer Romanze aus Puccinis Oper »Tosca« ist. Und tatsächlich: das Klaviertrio deckt so einige verborgene Verbindungen von zeitgenössischem Jazz und klassischer Musik auf. Außer Puccini widmet sich die Band Strawinsky, Bartók und Rachmaninoff, findet dabei jedoch immer wieder Klänge, die ganz ihre eigenen sind.

 

Pablo Held (p), Robert Landfermann kb) und Jonas Burgwinkel (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

LFNT

Guter Rock aus Israel

21:00 Uhr
Ratskeller (Chemnitz)

Heike Duncker Berlin Trio

Der chemnitzer jazzclub präsentiert Liebe zu geraden Rhythmen und krummen Takten • Thibault Falk (p), Martin Lillich (kb) und Heike Duncker (dr)

Samstag
12.09.2015
17:00 Uhr
Nikolaikirche

Trio Wolfsberger, Dong & Dix

OrgelPlus-Konzert mit Maria Wolfsberger (chromonika, org), Ya Dong (pipa) und Wolfram Dix (perc)

17:00 Uhr
Kirche Dölzig

Frank Lehmann & Sonja Riedel

Klassische und moderne Musik für Orgel und Klarinette

19:30 Uhr
Nathanaelkirche

Bandana »Sound of Johnny Cash«

Benefizkonzert für die Sanierung der Kirche

21:00 Uhr
UT Connewitz

Alcest

Französische Klangwelten und Postrocklandschaften • Support: Lantlos

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

While Susan Holds The Mirror

Irgendwo zwischen Ja, Panik und Tele: drei Typen, ein Schlagzeug, ein Bass, zwei Gitarren, ein Piano, eine Stimme, Einflüsse von Satie bis Radiohead – detektor.fm Musikzimmer-Band des Monats!

Sonntag
13.09.2015
11:00 Uhr
Pauluskirche Grünau

Harald Kirschner »Begrenzungen – Zaunlandschaften in der Siedlung Grünau«

Fotografie-Ausstellungseröffnung

15:00 Uhr
Mendelssohn-Haus, Musiksalon

Preisträgerkonzert der 15. Europäischen Young Concert Artists Auditions (8.-13.9.)

präsentiert von der HMT und den Young Concert Artists International Auditions, New York

17:00 Uhr
Technisches Halloren- und Salinemuseum (Halle/S.)

Bundesjazzorchester & John Hollenbeck »Rain and Grace«

Bigband-Werke des Claudia-Quintet-Drummers in der »Grundton D«-Reihe des Deutschlandfunks mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz

19:00 Uhr
Michaeliskirche

Orgelkonzert mit Malerie und Projektion

multimediales Konzert mit Live-Painting-Performance und Projektion im Rahmen der Städtepartnerschaft Leipzig-Brno • Werke von Bach, Schumann u.a.

Montag
14.09.2015
19:00 Uhr
Ariowitsch-Haus

Jaurena/Ruf-Project »Tango Tales – Piazolla & Jaurena«

Neues Programm des New Yorker Grammy-Gewinners mit Piazzollas viersätziger »Historia del Tango« im Zentrum • Raul Jaurena (bando) und Bernd Ruf (cl)

20:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

Peter & Nicole

im Zeichen von Rhythmus und Groove mit Nicole Johaenntgen (sax) und Peter Finc (voice, g)

Mittwoch
16.09.2015
20:00 Uhr
SPIZZ

Piano Boogie Night

zurück aus der Sommerpause!

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

House of Wolves

Lo-Fi-Akustik-Gitarre, Konzertflügel, Schlagzeug und überall Mellotrons

Donnerstag
17.09.2015
19:30 Uhr
Alte Handelsbörse

4. Leipziger Improvisationsfestival für Alte Musik (17.-20.9.)

Improvisation in Tanz und Tanzmusik des mitteldeutschen Hochbarock mit dem Ensemble all’improvviso zur Festivaleröffnung

20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert zur Eröffnung der Mendelssohn-Festtage 2015

Werke von Mozart und Mendelssohn • Gewandhausorchester, GewandhausChor, Louis Langrée (Dirigent), Bertrand Chamayou (p), Camilla Tilling (Sopran), Ann Hallenberg (Mezzosopran) und Andrew Staples (Tenor) • auch am 18.9.

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Florian Kästner

TIPP

 

Ob mit der Bigband Spielvereinigung Sued, im Duo mit immer wieder neuen Gästen in seiner Jazzclub-Live-Reihe oder eben solo: Florian Kästner zeigt sich stets als großartiger Pianist und Komponist, als in der Klassik Aufgewachsener und im Jazz groß Gewordener. Als solcher ist er auch ein großer Improvisateur, einer, der die Brüche zwischen komponierten Stücken und improvisierten Teilen verschwinden lassen kann.

20:30 Uhr
die naTo

Kevin Morby

Zeitgenössische psychedelisch-poppige Country-Songs

Freitag
18.09.2015
18:00 Uhr
Hauptbahnhof, Historischer Speisesaal

The Early Folk Band »Robin Hood«

Familienkonzert des 4. Leipziger Improvisationsfestivals für Alte Musik (17.-20.9.)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert

Werke von Mozart und Mendelssohn • Mendelssohn-Festtage 2015 • Gewandhausorchester, GewandhausChor, Louis Langrée (Dirigent), Bertrand Chamayou (p), Camilla Tilling (Sopran), Ann Hallenberg (Mezzosopran) und Andrew Staples (Tenor)

20:00 Uhr
Haus Auensee

Sweet »Finale«-Tour

Die legendären Glam-Rocker der 70er spielen den »Ballroom Blitz«, »Fox On The Run« und einige Hits mehr

20:30 Uhr
Morrison’s Irish Pub

AlteMusik-JamSession

4. LivFe (17.-20.9.)

21:00 Uhr
Ratskeller (Chemnitz)

Spanish Mode

fällt leider aus!

22:00 Uhr
Liveclub Telegraph

Arms and Sleepers »Swim Team«

Ambient, Chillwave und Trip-Hop • Support: Sun Glitters

Samstag
19.09.2015
13:00 Uhr
Scheune (Dresden)

Dresdner Drum & Bass Festival 2015

Workshops und Konzerte mit Szenegrößen und Nachwuchskräften an Bass und Schlagzeug

18:00 Uhr
Lutherkirche

Geistliches Konzert

Improvisierte Vokalpolyphonie über Gesänge aus dem Graduale der Leipziger Thomaskirche • 4. LivFe (17.-20.9.) • William Dongois (zink), Ensemble Obsidienne (Leitung: Emmanuel Bonnardot)

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Marc Copland & Daniel Schläppi

TIPP

 

Marc Copland gilt als einer der spannendsten Jazzpianisten, als „Fixstern aus Intelligenz und Leidenschaft“. Er war u.a. Wegbegleiter von James Moody, John Scofield, Art Farmer, Michael und Randy Brecker. Vor allem seine kammermusikalischen Formationen mit John Abercrombie, Gary Peacock und Drew Gress führt er mit schöpferischer Verinnerlichung zu einer auf das Wesentliche reduzierten Ausdrucksweise.

 

Coplands New Yorker Begegnung mit dem Schweizer Kontrabassisten Daniel Schläppi erwies unmittelbar: beide befinden sich auf gleicher Wellenlänge. Ihre vielbeachtete Einspielung »Essentials« (2012), nicht zuletzt getragen vom singenden bluesigen Tieftöner im Gravitationszentrum, dokumentiert ihr intuitives Verstehen. Nun haben sie ihr zweites gemeinsames Album »More Essentials« im Tourgepäck

 

campus inter|national // 112

20:00 Uhr
Moritzbastei

Nils Parkinson

Funk aus Leipzig City

21:00 Uhr
UT Connewitz

In Gowan Ring

Psychedelischer Folk aus Portland • Support: Johanna Warren

Sonntag
20.09.2015
11:00 Uhr
Hotel de Pologne

Musique aux Salles de Pologne

Werke von Brahms und Schumann • Karl Leister (cl) und Olga Gollej (p)

18:00 Uhr
Schaubühne Lindenfels
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazztage-Vorabkonzert »Kammermusik und Film«

TIPP

 

Das Leipziger Jazztrio LU:V und der GewandhausKinderchor spielen live die eigens von LU:V neu geschaffene Musik zum Puppenanimationsfilm »Der Koffer« (DDR 1982) von Kurt Weiler, dazu werden weitere DEFA- und DIAF-Animationsfilme vertont sowie jazzbeeinflusste Chorstücke erklingen.

 

In Kooperation mit dem Gewandhaus und der Schaubühne Lindenfels sowie mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung und des Deutschen Instituts für Animationsfilm.

 

39. Leipziger Jazztage »Cinematic Jazz« (1.-10.10.)

 

Johannes Moritz (sax, cl, fl), Timo Klöckner (g, akk), Philipp Rohmer (kb), Walter Zoller (p) und GewandhausKinderchor (Leitung Frank-Steffen Elster)

18:30 Uhr
Museum der bildenden Künste

Abschlusskonzert des 4. Leipziger Improvisationsfestivals für Alte Musik (17.-20.9.)

Improvisation und Komposition an zwei Clavichorden im Stile C.P.E. Bachs

Montag
21.09.2015
19:00 Uhr
Galerie für zeitgenössische Kunst

Eröffnung »kultur | standort.bestimmung« (21.-27.9.)

Kulturkongress und -festival zu Gegenwart und Zukunft urbaner Kulturarbeit • Projekt der Initiative Leipzig + Kultur e.V.

Dienstag
22.09.2015
20:00 Uhr
Werk 2, Halle D

Niels Frevert »Morgen ist egal«

Zuletzt mit Band unterwegs, gibt es hier nur einen Pianisten und die Songs des Herrn Frevert

22:00 Uhr
Dr. Seltsam

Kleinlosen/Punkt/Lingens

Drei Klangtüfftler im Rahmen von kultur | standort.bestimmung (21.-28.9.) • Adrian Kleinlosen (tb), Noah Punkt (kb) und Hannes Lingens (dr)

Mittwoch
23.09.2015
17:18 Uhr
Ilses Erika

Die Regierung

Zitronen, Sterne, Tocotronic, sogar wieder Blumfeld – Hamburg ist nach wie vor präsent und relevant – Die Regierung aber ist zu Unrecht vergessen

20:00 Uhr
gapgap offspace

NIL 4

Leipziger Improvisateure treffen auf italienischen Posaunisten • Fabian Niermann (sax), Davide Piersanti (tb), Noah Punkt (kb) und Clemens Litschko (dr)

20:00 Uhr
SPIZZ

Piano Boogie Night

zurück aus der Sommerpause!

20:00 Uhr
Moritzbastei

Song Slam

Julius Fischer und Tim Thoelke sind zurück ausm Urlaub und präsentieren wieder vielversprechende Talente aus den Bereichen Lied und Song

20:30 Uhr
Weltecho (Chemnitz)

Spielvereinigung Sued feat. Anna Webber

siehe 25.9.

21:00 Uhr
UT Connewitz

Ebo Taylor & Afrobeat Academy

Afrobeat, Jazz- und Funk vom Highlife-Gitarristen aus Ghana

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Puts Marie

New York, Lausanne, Mexico! Und doch feiner britischer Rock

Donnerstag
24.09.2015
20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert

Werke von Mozart und Mendelssohn Bartholdy • Mendelssohn-Festtage 2015 • Gewandhausorchester, GewandhausChor, Robin Ticciati (Dirigent), Daniel Hope (v) • auch am 25.9.

20:00 Uhr
Spiegelzelt, Augustusplatz

Trouble in Tahiti

Premiere der Oper von Leonard Bernstein • Oper im Spiegelzelt • Gewandhausorchester, Anthony Bramall (musik. Leitung), Patrick Bialdyga (Inszenierung) • auch am 25.-27.9.

20:00 Uhr
Mühlstraße 14 e.V.

LIVE2

Singer/Songwriter-Salon mit Nadine Maria Schmidt, deren Beitrag zum Kippe-Sampler sehr gefiel • kultur | standort.bestimmung (21.-27.9.) • Eintritt frei

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Matti Oehl Quartett

TIPP

 

Das neue, klavierlose Quartett des Saxophonisten Matti Oehl vereint Musiker, die sich gemeinsam auf die Suche nach den wahren Melodien begeben und die eigenen musikalischen Wurzeln in den Kontext des Jazz übertragen. Die Band mit der Weilheimer Saxophon-Legende Johannes Enders, dem Leipziger Kontrabass-Virtuosen Robert Lucaciu und dem jungen Schlagzeug-Genius Tom Friedrich sorgt für hohe Energie und Dynamik.

 

Im Rahmen von kultur | standort.bestimmung (21.-27.9.)

 

Matti Oehl (as, comp), Johannes Enders (ts), Robert Lucaciu (kb) und Tom Friedrich (dr) TIPP

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Back to Mercurio

Post-Rock-Sounds mit elektronischen Elementen vom Duo aus Rom

Freitag
25.09.2015
10:00 Uhr
Evangelisch Reformierte Kirche

Klassik für Kinder (25.-27.9.)

Schülerkonzert mit einer Uraufführung einer Kinderkomposition und Auszügen aus Mozarts »Hochzeit des Figaro« • Kinderchor Schola Cantorum, cantare e.V., Kinderballett des ICZ Leipzig, Orchester der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig (Leitung: Christiane Bräutigam)

17:18 Uhr
Plattenladen

New Order und Fehlfarben

veröffentlichen heute neue Alben – willkommen in den 80ern!

18:00 Uhr
Evangelisch Reformierte Kirche

Klassik für Kinder (25.-27.9.)

Eröffnungskonzert mit einer Uraufführung einer Kinderkomposition und Auszügen aus Mozarts »Hochzeit des Figaro« • Kinderchor Schola Cantorum, cantare e.V., Kinderballett des ICZ Leipzig, Orchester der Musikalischen Komödie der Oper Leipzig (Leitung: Christiane Bräutigam)

20:00 Uhr
Peterskirche

Stern-Combo Meissen & Stephan König »Bilder einer Ausstellung«

Die Artrock-Legende widmete sich bereits 1975 Modest Mussorgskis Klavierzyklus – jetzt treffen Stern-Combo-Texte auf die Partituren des Leipziger Jazzpianisten

20:00 Uhr
Plan B

Jorinde Jelen Band »Mitten ins Blau«

Gedanken von Rilke, Goethe und Morgenstern in zeitgenössischem Jazz – Hommage an die Nacht, das Meer und die Lyrik im LeipJAZZig-Konzert • Jorinde Jelen (voc), Volker Dahms (sax), Steffen Greisiger (p), Bastian Ruppert (g), Christian Sievert (kb) und Eva Klesse (dr)

20:00 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Grosses Concert

Werke von Mozart und Mendelssohn • Mendelssohn-Festtage 2015 • Gewandhausorchester, GewandhausChor, Robin Ticciati (Dirigent), Daniel Hope (v)

20:00 Uhr
Spiegelzelt, Augustusplatz

Trouble in Tahiti

Leonard Bernsteins Oper im Spiegelzelt • Gewandhausorchester, Anthony Bramall (musik. Leitung), Patrick Bialdyga (Inszenierung)

20:30 Uhr
die naTo

Spielvereinigung Sued feat. Anna Webber

TIPP

 

Mit der Spielvereinigung Sued wird die kanadische Saxophonistin und Komponistin Anna Webber erstmals in Europa ihre Kompositionen für Bigband aufführen. Zudem hat sie extra für diese Zusammenarbeit neue Werke geschrieben, die uraufgeführt werden.

 

Anna Webber ist fester Bestandteil der jungen Jazz-Avantgarde von Brooklyn/New York, spielt dort gerade vor allem mit Matt Mitchell und John Hollenbeck. Nach Kompositions- und Saxophonstudium in New York und Berlin arbeitet sie beharrlich daran, das musikalisch zu Erwartende zu vermeiden. Mit ihrem Septett Percussive Mechanics (beim renommierten Münchner Jazz-Label Pirouet) gastierte sie 2013 auf der Jazzclub-Bühne im Telegraph.

 

Im Rahmen des Kongress und Festivals »kultur | standort.bestimmung« (21.-27.9.)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Richard Ebert Quartett

Verspielte Grooves, nahezu martialisch harte Rockriffs und unverblümte Harmonien aus Dresden • Richard Ebert - (sax), Mathis Nicolaus (p), Christoph Hutter (kb) und Patrick Neumann (dr)

Samstag
26.09.2015
09:00 Uhr
Haus des Buches

44. Film-Literatur-Messe

Die älteste Veranstaltung dieser Art im deutschsprachigen Raum könnte ein guter Aperitif zum »Cinematic Jazz« sein

15:00 Uhr
Evangelisch Reformierte Kirche

Zirkus, Zauber und Gesang

Chorkonzert mit Preisträger-Stücken des Kinder- und Jugendkompositionswettbewerbs Leipzig 2015 • Klassik für Kinder (25.-27.9.)

20:00 Uhr
Evangelisch Reformierte Kirche

Nachtkonzert

Uraufführung einer Kinderkomposition und

Mendelssohn Bartholdys »Ein Sommernachtstraum« • Klassik für Kinder (25.-27.9.)

20:00 Uhr
Spiegelzelt, Augustusplatz

Trouble in Tahiti

Leonard Bernsteins Oper im Spiegelzelt • Gewandhausorchester, Anthony Bramall (musik. Leitung), Patrick Bialdyga (Inszenierung)

21:00 Uhr
UT Connewitz

Fenster »Emocean«

Das Berliner Quartett führt erstmals Film und Soundtrack zusammen vor – Schattenfahrt zwischen außerweltlichem Blues, tropennächtlicher Psychedelik und intimsten Folkmomenten

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Contrast Trio

Lyrische Passage, imaginäre Soundtracks, energiegeladener Jazz: Frankfurts interessantestes Pianotrio flirtet mit Elektro-Ästhetik • Yuriy Sych (p, synth), Tim Roth (b, fx) und Martin Standke (dr, perc, samples)

Sonntag
27.09.2015
11:00 Uhr
Hopfenspeicher

TradJazz-Frühschoppen

mit den Leipziger All Stars

16:00 Uhr
Grassimuseum, Zimeliensaal

Musik für klassische Gitarre

in der Reihe der Leipziger Gitarrenkonzerte

17:00 Uhr
Evangelisch Reformierte Kirche

Oratorium

Uraufführung einer Kinderkomposition und Haydns »Die Schöpfung « zum Festivalabschluss • Klassik für Kinder (25.-27.9.)

17:00 Uhr
Bethanienkirche

1000 Töne für Leipzig

Musik aus Leipzigs Vergangenheit und Gegenwart • Uraufführung von Martin Simon Müllers »MAMONA« •

Stephanie Kaiser (Sopran), Angelika Scheer (p), Max-Klinger-Chor Leipzig (Leitung: Peter Kubisch)

17:00 Uhr
Philippuskirche

Konzerte am Kanal: Calvisius 1615-2015

Konzert zum 400. Todesjahr von Sethus Calvisius mit

Werken von Calvisius u.a. • Gesine Adler (Sopran), Vocalconsort Leipzig, Capella lipsiensis (Leitung: Gregor Meyer)

19:30 Uhr
Alte Handelsbörse

22. Klassisches KartoffelKonzert

mit Stephan König (p) und Florian Poser (mar, vib) • kultur | standort.bestimmung (21.-27.9.)

20:00 Uhr
Spiegelzelt, Augustusplatz

Trouble in Tahiti

Leonard Bernsteins Oper im Spiegelzelt • Gewandhausorchester, Anthony Bramall (musik. Leitung), Patrick Bialdyga (Inszenierung)

Montag
28.09.2015
19:30 Uhr
Propsteikirche St. Trinitatis

Da pacem Domine

Jazzimprovisationen über geistliche Themen von der Gregorianik bis zur Moderne • David Timm (org) und Reiko Brockelt (as, afl)

Dienstag
29.09.2015
19:00 Uhr
Gewandhaus, Barlach-Ebene

Mozart zeitgenössisch

After Work Concert mit Susanne Wettemann (ob), Gudrun Hinze (fl), Katharina Schumann (v), David Lau (va) und Hendrik Zwiener (vc)

20:30 Uhr
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: No Kissing

Die HMT Stage Night kehrt zurück aus der Sommerpause! Erst Konzert mit den beiden Neumännern Werner (g) und Alma (kb) und der Klesse-Eva (dr), dann Session. Eintritt ist wie immer frei, also nix wie hin! Es lässt sich bei der Gelegenheit auch sehr gut über die anstehenden Jazztage-Pläne sprechen.

Mittwoch
30.09.2015
20:00 Uhr
SPIZZ

Piano Boogie Night

zurück aus der Sommerpause!

21:00 Uhr
Schauspielhaus, Baustelle

Erfolg & der beste Damenchor aller Zeiten

egal, wie pünktlich du erscheinst, „Brillenmann ist immer schon da (huh!)“

Donnerstag
01.10.2015
20:00 Uhr
UT Connewitz
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Michael Wollny & Eric Schaefer feat. DetNorske Blåseensemble »Nosferatu«

TIPP

 

FESTIVALPROJEKT

 

Live-Vertonung des Stummfilmklassikers mit dem gefeierten Duo und dem ältesten Orchester Norwegens

 

Michael Wollny (p), Eric Schaefer (perc) und Norske Blåseensemble (Leitung: Geir Lysne)

Freitag
02.10.2015
20:00 Uhr
UT Connewitz
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: shortfilmlivemusic / Echtzeit plays Schwarwel

TIPP

 

Doppelkonzert

 

1. shortfilmlivemusic »Völkerfreundschaftswerke«

 

Musique Concrète, Improvisation, Minimal und elektroakustische Musik verschmelzen mit einer Collage aus historischen Filmaufnahmen, privaten Fotografien und Zeitzeugeninterviews – Filmkonzert über Migration in der DDR

 

Lutz Streun (sax), Daniel Vedres (hrn, voice, elec), Matthias Kurth (g), Demian Kappenstein (dr, perc) und Benjamin Schindler (visuals)

 

2. Echtzeit plays Schwarwel FESTIVALPROJEKT

 

Schwarwels Animationsfilm »1989 — Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer« von 2014 in einer Jazztage-Auftragskomposition an den Leipziger Saxophonisten Sebastian Wehle

 

Sebastian Wehle (reeds, comp), Mark Weschenfelder (reeds), Antonia Hausmann (tb), Paul Lapp (b) und Jan Roth (dr)

23:59 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Sons of Elam play Morricone

TIPP

 

Leipziger All-Star-Band um Bassist Philipp Rohmer spielt dir das Lied vom Tod – und anderes der Filmmusik-Legende Ennio Morricone

 

Philipp Rohmer (kb, g-violone, samples), Werner Neumann (g), Bertram Burkert (g), Julius Heise (mar, vib), Malte Schiller (sax, bcl), Philipp Scholz (dr) und N.N. (visuals)

Samstag
03.10.2015
14:00 Uhr
Klinikum St. Georg
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Jazz für Kinder »Märchenhafte Trickfilmklänge«

TIPP

 

Unkonventionelle Trickfilm-Live-Vertonung mit viel Einfühlungsvermögen und Humor vom Leipziger Jazz-Trio LU:V für alle ab 3 Jahre

 

Johannes Moritz (sax, cl, fl), Timo Kl.ckner (g, acc) und Philipp Rohmer (kb)

 

Eintritt frei

15:00 Uhr
Passage Kinos
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: »Jazzclub – Der frühe Vogel fängt den Wurm« (D 2003, 80min)

TIPP

 

FILMVORFÜHRUNG IN KOOPERATION MIT DEN PASSAGE KINOS

 

Über das Glück, ein Jazzmusiker zu sein… – Nachträglich alles Gute zum 60., Helge!

 

Drehbuch: Helge Schneider, Andrea Schumacher, Regie: Helge Schneider

17:00 Uhr
Passage Kinos
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: »Whiplash« (USA 2014, 106min)

TIPP

 

FILMVORFÜHRUNG IN KOOPERATION MIT DEN PASSAGE KINOS

 

Großartiger Spielfilm über einen Jazz-Drummer und seinen diktatorischen Prof in New York — drei Oscars 2015!

 

Darsteller: Miles Teller, J.K. Simmons u.a., Drehbuch & Regie: Damien Chazelle

21:00 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Schnellertollermeier / Festivalsession

TIPP

 

Konzert und Session

 

1. Schnellertollermeier

 

Instrumentale Wucht zwischen freier Improvisation, Hardcore und moderner Komposition — Andi Schnellmann (b), Manuel Troller (g) und David Meier (dr)

 

2. Festivalsession

 

… ganz großes Kino!

Sonntag
04.10.2015
20:30 Uhr
Moritzbastei
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Wayne Krantz Trio

TIPP

 

Mächtig drückender Rock-Jazz mit spektakulären Improvisationen (Vorsicht: Moogerfooger!)

 

Wayne Krantz (g), Nate Wood (b) und Cliff Almond (dr)

Montag
05.10.2015
19:30 Uhr
Horns Erben
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Nahtanoi

TIPP

 

»Stage Night Special« mit dem 20jährigen Leipziger Gitarristen, der schon klingt wie ein ganz Großer

 

Bertram Burkert (g), Konstantin Döben (flh, tp), Paul Sandner (kb) und Fabian Rösch (dr)

21:00 Uhr
Horns Erben
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Nahtanoi

TIPP

 

»Stage Night Special« mit dem 20jährigen Leipziger Gitarristen, der schon klingt wie ein ganz Großer

 

Bertram Burkert (g), Konstantin Döben (flh, tp), Paul Sandner (kb) und Fabian Rösch (dr)

Dienstag
06.10.2015
19:00 Uhr
UT Connewitz
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: »Man With A Movie Camera« (UdSSR 1929 / GB 2003)

TIPP

 

FILMVORFÜHRUNG

 

Der für viele beste Dokumentarfilm überhaupt — Dziga Vertovs Alltagsbilder aus dem Moskau der 20er Jahre treffen auf den Soundtrack des Cinematic Orchestra von 2003

 

Regie: Dziga Vertov

21:00 Uhr
Conne Island
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Jazzelectric Night

TIPP

 

IN KOOPERATION MIT DEM CONNE ISLAND

 

1. Burnt Friedman w/ Daniel Dodd-Ellis

 

Warme, entschleunigte Kopfmusik für Körper und Geist mit Grooves aus Köln und Lyrics aus Texas

 

Burnt Friedman (elec), Daniel Dodd-Ellis (voc)

 

2. An On Bast & Maciej Fortuna

 

Electro-Produzentin und Jazz-Trompeter widmen sich der Filmmusik der polnischen Avantgarde-Legende Krzysztof Penderecki (»Der Exorzist«, »Shining«,»Shutter Island« …)

 

Anna Suda (elec), Maciej Fortuna (tp), Paweł Wypych (visuals)

 

Support: Porpoise (dj)

Mittwoch
07.10.2015
20:30 Uhr
Philippuskirche
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Renaud García-Fons »Prince Ahmed«

TIPP

 

FESTIVALPROJEKT

 

Ungewöhnliche Besetzung folgt singendem Kontrabass in 1001 Nacht –zu einem der ältesten Animationsfilme der Welt (Lotte Reiniger 1926)

 

Renaud Garc.a-Fons (kb), Franck Tortiller (mar), Henri Tournier (fl), Claire Antonini (lute), David Venitucci (acc) und Bruno Caillat (perc)

Donnerstag
08.10.2015
20:00 Uhr
Thomaskirche
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Brad Mehldau »After Bach«

TIPP

 

FESTIVALPROJEKT

 

1000 Jahre Leipzig und zeitgenössischer Jazz? Nur mit Bach und Brad! Einzigartiges Bach-Solo-Programm des wohl bedeutendsten Jazz-Pianisten dieser Tage

23:59 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Klima Kalima »Finn Noir«

TIPP

 

Rock-Jazz, der klingt wie ein Kaurismäki-Film aussieht: humorvoll und melancholisch

 

Kalle Kalima (g), Oliver Potratz (b) und Oliver Steidle (dr)

Freitag
09.10.2015
20:00 Uhr
Schauspielhaus, Große Bühne
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Sex Mob / Johanna Borchert

TIPP

 

Doppelkonzert mit 2 Festivalprojekten

 

1. Sex Mob plays Fellini & James Bond FESTIVALPROJEKT

 

Post-Modern-Freak-Jazz aus New York mit 007-Themen und Nino Rotas Schmachtfetzen aus Fellinis Filmen

 

Steven Bernstein (zug-tp), Briggan Krauss (as), Tony Scherr (b) und Kenny Wollesen (dr)

 

2. Johanna Borchert FESTIVALPROJEKT

 

Poetischer Avantgarde-Pop mit atemberaubenden Ausflügen

 

Johanna Borchert (voc, p, synth), Peter Meyer (g), Jonas Westergaard (kb), Moritz Baumgärtner (dr) und Benjamin Schindler (visuals)

23:59 Uhr
Schauspielhaus, Baustelle
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Trio Schmetterling

TIPP

 

Post-Rock-beeinflusster Indie-Jazz mit elektronischen Zusätzen — an der Speerspitze zeitgenössischer Klangsensibilität

 

Keisuke Matsuno (g), Alexander Binder (b) und Jan Roth (dr)

Samstag
10.10.2015
11:00 Uhr
Schauspielhaus, Große Bühne
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Jazz für Kinder »Die Computerband und die Prinzession von Kapé«

Mitmachkonzert für alle Super-Marios und Super-Marias ab 6 Jahre — die Prinzessin kann nur gemeinsam aus den Fängen der Schildkröte gerettet werden!

 

Benjamin Weidekamp (cl), Michael Wilhelmi (p), Christian Marien (dr), Friedel-Ludwig Wagner (pad), Judith St..enreuter (voice) und Christian Reiner (voice)

19:30 Uhr
Schauspielhaus, Große Bühne
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: Evgeny Ring Quartet / NIls Petter Molvær / Omer Klein Trio

TIPP

 

Dreifachkonzert

 

1. Evgeny Ring Quartet

 

LEIPZIGER JAZZNACHWUCHSPREIS DER MARION-ERMER-STIFTUNG 2015

 

Next-Generation-Jazz des ausgezeichneten Saxophonisten und seiner formidablen Band — Verleihung und Preisträgerkonzert

 

Evgeny Ring (as), Sascha Stiehler (p), Philipp Rohmer (b) und Gaga Ehlert (dr)

 

2. Nils Petter Molvær

 

Zwischen urbanen Sounds und skandinavischen Klanglandschaften wandelt der norwegische Elektro-Jazz-Pionier mit neuer Band und Live-Lichtshow

 

Nils Petter Molvær(tp), Geir Sundstol (pedal steel), Jo Berger Myhre (b), Erland Dahlen (dr) und Tord Knudsen (visuals)

 

3. Omer Klein Trio

 

Raffinierte Kompositionen und rasante Improvisationen kurven mit Witz und Charme um Ellington und Evans, um Mozart und Monk in Richtung Orient

 

Omer Klein (p), Haggai Cohen-Milo (kb) und Amir Bresler (dr)

23:59 Uhr
Schauspielhaus, Baustelle
Jazzclub Leipzig e.V.

39. Leipziger Jazztage: The Micronaut

TIPP

 

ABSCHLUSSPARTY

 

Elektroakustisches Wunderwerk mit orchestralen Sounds und verspielten Beats

 

Stefan Streck (elec)

Freitag
16.10.2015
19:30 Uhr
HMT Leipzig, Grassistr., Großer Saal

Stephan König »Solaris«

Stephan König führt mit dem LeipJAZZig-Orkester und dem Leipziger Kammerorchester ‚artentfaltung‘ »Die Planeten – the jazz-version« (Gustav Holst 1914 / Stephan König 2014) und »Solaris – a jazz-symphonic poem« (Stephan König 2015, Uraufführung) auf.

Newsletter abonnieren