Förderer Jazz für Kinder
Freitag
29.04.2016
20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Atlantic Crossing II

TIPP

 

11. Women-in-Jazz-Festival (23.4.-1.5.)

 

In der elften Ausgabe ist das Festival mit »Atlantic Crossing« überschrieben und rückt dabei Jazzmusikerinnen aus Nordamerika und Nordeuropa in den Fokus: aus den USA, Kanada, Norwegen, Großbritannien und Schweden kommen Sängerinnen wie Holly Cole, Ellen Andrea Wang oder Julia Biel sowie Instrumentalistinnen wie Ingrid Jensen, Geri Allen oder Karin Hammar an die Saale. Das Festivalprojekt »Atlantic Crossing« wird an drei großen Konzertabenden in der Oper Halle präsentiert. Darüber hinaus wirft das Festival einen Blick zurück. Mit Irène Schweizer und Grammy-Gewinnerin Patti Austin sind zwei Ausnahme-Jazzmusikerinnen eingeladen, die in den vergangenen Jahrzehnten den Jazz stark geprägt haben. Über das Eröffnungskonzert müssen Sie sich nicht weiter informieren – es ist bereits ausverkauft. Dafür lohnt der Blick auf das Abschlusskonzert umso mehr, gastiert dort doch erstmals ein Tanzprojekt mit der Armstrong Jazz Dance Company. dazu gesellt sich ein Rahmenprogramm mit einer Jazz-Briefmarken(!)- und einer -Fotoausstellung u.v.m.

 

Doppelkonzert Atlantic Crossing II:

 

Karin Hammar (tb), Max Schultz (g), Niklas Fernqvist (b) und Fredrik Rundqvist (dr)

 

Ingrid Jensen (tp), Christine Jensen (sax), Maggi Olin (p), Phil Donkin (b) und Eva Klesse (dr)

20:00 Uhr
Schille-Theater

Breitenbach/Augsten & Gäste

Michael Breitenbach (ss, ra), Hui-Chun Lin (vc, erhu), Tilo Augsten (p, synth) und Pascal Karier (dr)

 

LeipJAZZig-Konzert

20:00 Uhr
Moritzbastei

LÜÜL & Band

Osteuropäische Melodien und Rhythmen sowie französisches Chanson und amerikanische Folklore

 

Lutz Graf-Ulbrich (voc, g) mit Musikern der 17 Hippies: Kruisko (acc), Kerstin Kaernbach (v, singende Säge) und Daniel Cordes (kb)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Echoes & Dust Bunnies

Audiovisuelle Collage aus schweren Bluesriffs, psychedelischen Klangfetzen und wabernden Flächen

 

Andre Brueske (dr, voc), Tobias Burczik (b), Patrice Lipeb (g, voice) und Daniel guenter Schwarz (visuals)

Samstag
30.04.2016
19:30 Uhr
Peterskirche

Utrechtsch Studenten Orchesters

Werke von Ravel, Bartók und Prokofjew

20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Atlantic Crossing III

TIPP

 

11. Women-in-Jazz-Festival (23.4.-1.5.)

 

In der elften Ausgabe ist das Festival mit »Atlantic Crossing« überschrieben und rückt dabei Jazzmusikerinnen aus Nordamerika und Nordeuropa in den Fokus: aus den USA, Kanada, Norwegen, Großbritannien und Schweden kommen Sängerinnen wie Holly Cole, Ellen Andrea Wang oder Julia Biel sowie Instrumentalistinnen wie Ingrid Jensen, Geri Allen oder Karin Hammar an die Saale. Das Festivalprojekt »Atlantic Crossing« wird an drei großen Konzertabenden in der Oper Halle präsentiert. Darüber hinaus wirft das Festival einen Blick zurück. Mit Irène Schweizer und Grammy-Gewinnerin Patti Austin sind zwei Ausnahme-Jazzmusikerinnen eingeladen, die in den vergangenen Jahrzehnten den Jazz stark geprägt haben. Über das Eröffnungskonzert müssen Sie sich nicht weiter informieren – es ist bereits ausverkauft. Dafür lohnt der Blick auf das Abschlusskonzert umso mehr, gastiert dort doch erstmals ein Tanzprojekt mit der Armstrong Jazz Dance Company. dazu gesellt sich ein Rahmenprogramm mit einer Jazz-Briefmarken(!)- und einer -Fotoausstellung u.v.m.

 

Doppelkonzert Atlantic Crossing III:

 

Geri Allen (p)

 

Ellen Andrea Wang (voc, b), Andreas Ulvo (p, keys), Erland Dahmen (dr)

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Francis

Schwedischer Versuch, Tom Waity und Patti Smith zu kreuzen

Sonntag
01.05.2016
20:00 Uhr
Oper (Halle/S.)

Geraldine Armstrong & Jazz Dance Companie

Tanzperformance zum Abschluss des 11. Women-in-Jazz-Festivals (23.4.-1.5.)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Martin Auer Quintet »Our Kind of…«

TIPP

 

Einige behaupten ja, dass Miles Davis’ »Kind of Blue« das erfolgreichste Jazzalbum aller Zeiten ist. (Andere sagen, es sei das einzige überhaupt erfolgreiche, haha.) Als die Leipziger Jazztage 2011 zehn Tage Konzerte »Zwischen Mahler und Miles« präsentierten, beauftragte das Festivalkuratorium Trompeter Martin Auer mit einer Neubearbeitung eben dieses Albums. Mit Florian Trübsbach (as, ss), Jan Eschke (p), Andreas Kurz (kb) und Bastian Jütte (dr) begeisterte er damals das Publikum im Opernhaus. Vier Jahre später erschienen die neuen Arrangements dann auf CD, mit der das Quintett nun zurück nach Leipzig kommt – und zwar in direkter und unmittelbarer Clubatmosphäre.

 

Martin Auer (tp), Florian Trübsbach (as,ss), Jan Eschke (p), Andreas Kurz (b) und Bastian Jütte (dr)

 

12/8 Euro im VVK bei Culton

15/10/8 Euro an der AK

21:00 Uhr
UT Connewitz

Mouse on the Keys

Audiovisuelle Annäherung an Tokyo mit Post-Hardcore der 90er Jahre, elektronischer Musik, Jazz und Neuer Musik

Montag
02.05.2016
21:00 Uhr
Objekt 5 (Halle/S.)

Jazz Jam Session auf der Saitenbühne

5-Jahre-Jubiläumsausgabe • eröffnet von der Blue-Line Jazzband • Konrad (tp), Kurt Haider (g) und Gunter Pasler (kb)

Dienstag
03.05.2016
20:00 Uhr
Café Grundmann

Hot Club d’Allemagne

Django Reinhardt und Stephane Grappelli lassen grüßen

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: 2gegen3 (HMT Stage Night)

Konzert mit Jule Roßberg (voc), Sonja Beeh (tb), Lennart Jahn (p), Fabian Misch (kb) und Philippos Thönes (dr) plus Session • Eintritt frei

21:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

KOERPER

Allmonatlicher Gig von Moritz Sembritzkis neuestem Projekt • Vincent Bababoutilabo (fl), Gustav Geißler (as), Basti Wehle (ts), Julian Schließmeyer (tb), Moritz Sembritzki (g), Niklas Kraft (synth), Robert Lucaciu (b), Philipp Scholz und Julius Kraft (dr)

Mittwoch
04.05.2016
20:00 Uhr
Paul-Wunderlich-Haus (Eberswalde)

Aki Takase NEW BLUES

Aki Takase (p), Eugene Chadbourne (voc, g, bj), Rudi Mahall (bcl), Nils Wogram (tb) und Heinrich Köbberling (dr) • Eröffnungskonzert von jazz in e. Nr. 22 (4.-7.5.) u.a. mit Ogoya Nengo & The Dodo Women's Group, Absolutely Sweet Marie und dem Andromeda Mega Express Orchestra

20:00 Uhr
Horns Erben

Desmond Meyers

Singer/Songwriter aus North Carolina

21:00 Uhr
Werk 2, Halle D

Radio Blau Benefiz

fürs freie, unkommerzielle Radio in Leipzig mit Live-Ska und -Punk

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Marius Ziska

Elektronisches Singer/Songwriting aus Färöer

21:00 Uhr
Jazzclub Tonne (Dresden)

Electro Deluxe

US-Französisches Soul- und Funkseptett • James Copley (voc), Thomas Faure (sax), Vincent Payen (tp), Bertrand Luzignant (tb), Gaël Cadoux (keys), Jérémie Coke (b) und Arnaud Renaville (dr)

Donnerstag
05.05.2016
17:00 Uhr
Kirchenruine Wachau

Trio Luminare

Klassik, Jazz und Weltmusik in romantischem Spielort ohne Dach und Fenster • Michaela Neuwirth (vc), Iris Werhahn (fl) und Mathias Schabo (p)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Richie Beirach & Dave Liebman &

TIPP

 

Seit beinahe 50 Jahren spielen die beiden Jazzlegenden Dave Liebman und Richie Beirach immer wieder in verschiedensten Konstellationen zusammen: in der legendären Fusionband Lookout Farm in den 70ern, mit dem vom Feuilleton gepriesenen Quartett Quest in den 80ern – oder eben im Saxophon-Piano-Duo wie nun am 5.5. in Leipzig. Ihre musikalische Telepathie ist auf dutzenden Alben verewigt. Beide spielten mit den ganz großen des Jazz und gehören selbst zu den einflussreichsten Musikern an ihrem Instrument: Liebman spielte mit Elvin Jones und Miles Davis, Beirach mit Stan Getz und Chet Baker.

 

Richie Beirach (Piano) und Dave Liebman (Saxophon)

 

20/16 Euro im VVK bei Culton

24/18/12 Euro an der AK

Freitag
06.05.2016
20:00 Uhr
Schille-Theater

Vibranet

Zum 100. geburtstag des Vibraphons rückt diese neue Band Klarinette und Vibraphon in den Mittelpunkt ihres swingenden Jazz • Jan Grepling (cl, sax), André Bauer (vib), Matthäus Krzywdzinski (g), Thomas Moritz (kb) und Daniel Zehe (dr) • LeipJAZZig

20:00 Uhr
Horns Erben

Fabe

Eingängige Melodiebögen mit teils jazztypischer Harmonik • Johannes Bigge (keys), Fabian Werner (b) und Gaga Ehlert (dr) • Support: Moritz Kruit (voc, g) mit Fabian Werner (b) und Johannes Ziemann (dr)

21:00 Uhr
Tonellis’s

Jürgen Kerth

der ostdeutsche Blueskönig-Gitarrist

Samstag
07.05.2016
20:00 Uhr
Horns Erben

Florian Kästner »News in Solo Piano«

Eine Tonsprache zwischen Brahms und Evans, Monk und Schlippenbach

20:00 Uhr
UT Connewitz

Dikanda, Erik Manouz & Cynthia Nickschas

Alljährliches Frühlingskonzert der polnischen Band mit dem Weltenmusiker

20:00 Uhr
Felsenkeller

Kinky Friedman

Lesung und Konzert mit dem Country-Musiker-Schriftsteller-Detektiv-Politiker aus Texas

20:00 Uhr
Moritzbastei

Liedermacher Freak Tour

Götz Widmann, Rüdiger Bierhorst, Jakob Heymann u.a.

20:15 Uhr
neues theater (Halle/S.)

100 Jahre Billie Holiday

Letztes Jahr beim Women-in-Jazz-festival uraufgeführt, mittlerweile fast schon ein Dauerbrenner

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Kristín Lárusdóttir

Cello, Stimme, Elektronik – lyrisch, experimentell, technoesk

Sonntag
08.05.2016
16:00 Uhr
Grassimuseum

Duo Gruber & Maklar

Musik für klassische Gitarre

16:00 Uhr
Rittergutskirche Kleinliebenau

Spanish Mode »Jazztango«

Tango Argentino, lateinamerikanischer Folk und Jazz • Michael Breitenbach (ss), Frank Kaiser (g), Christian Sievert (kb) und Claudia Wandt (voc, perc)

20:00 Uhr
Philippuskirche

Nautilus »Infrablue«

TIPP

 

Dass Bassist Robert Lucaciu und Schlagzeuger Philipp Scholz seit geraumer Zeit regelmäßig illustre Gäste in ihrer Reihe2 präsentieren, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Eine dieser eigentlich einmaligen Begegnungen führte die Beteiligten aber doch in eine Band. Einmalig ist diese aber weiterhin: das eingespielte Duo Lucaciu-Scholz, der kosmopolischste Saxophonist der Welt, Hayden Chisholm, und der professorale Pianist Jürgen Friedrich sind gemeinsam Nautilus. Denn das Gemeinsame spielt in der Musik dieses Quartetts eine immens große Rolle. Und so ist das dieser Tage beim Londoner Label Two River Records erscheinende Debütalbum »Infrablue« auch geprägt von einem freien Flug der Ideen zwischen den einzelnen Musikern.

 

Hayden Chisholm (sax), Jürgen Friedrich (p), Robert Lucaciu (kb) und Philipp Scholz (dr) • Konzerte am Kanal

20:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

Dirk Darmstaedter

Der Tapete-Mitbegründer hat sich vom Indie-Labelmachen verabschiedet und konzentriert sich ganz auf die Jagd nach dem großen Popsong

Montag
09.05.2016
20:30 Uhr
die naTo

Hans Anselm Quintett Goes Bigband

Eben noch beim Bundesweiten Jazznachwuchsfestival in der Moritzbastei, jetzt schon zur Bigband erweitert: Benedikt Schnitzler (g), Anna Tsombanis (ts), Anna Wohlfarth (p), Arne Imig (b), Joao Raineri (dr) und weitere Studierende und Profs der HfM Dresden und des Jazz-Institut Berlin

Dienstag
10.05.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Bianca Böhme & Band (HMT Stage Night)

Konzert mit Bianca Böhme (voc, p), Lennart Jahn (keys) und Hannes Malkowski (dr) und Band plus Session • Eintritt frei

Mittwoch
11.05.2016
20:00 Uhr
Philippuskirche

himmelJazz und erde

Prof. Alexander Deeg (Wort), Uwe Steinmetz (as) u.a.

20:00 Uhr
Moritzbastei

Egolaut & Charley Ann Schmutzler

Antonio Lucaciu (voc, sax), Sascha Stiehler (keys), Bertram Burkert (g), Jacob Müller (b), Gaga Ehlert (dr) und die »Voice of Germany«

20:00 Uhr
Thomaskirche

Festkonzert zum 100. Todestag von Max Reger

Leipziger Universitätschor, MDR Sinfonieorchester (Leitung: David Timm), Thomanerchor (Leitung: Gotthold Schwarz) • Max-Reger-Festtage (8.-20.5.)

21:00 Uhr
UT Connewitz

Einar Stray Orchestra

Indie-Post-Rock aus Norwegen

Donnerstag
12.05.2016
21:00 Uhr
Noch Besser Leben

ME&Mobi

Jazz-Pianotrio? Garagenband? Elektrofricklerkollektiv? Ja. Ja. Und ja. • Philipp Schlotter (CP 80, MPC), Lisa Hoppe (kb) und Fred Bürki (dr)

Freitag
13.05.2016
20:00 Uhr
Moers

Carolin Pook »pezzettino 8«

Eröffnungskonzert des 45. Moers-Festivals (13.-16.5.)

20:00 Uhr
Neues Schauspiel Leipzig

Klezmer Muskelkater

Traditonelle jiddische Instrumentalmusik • Giuseppe Sciarratta (cl), Sven Bohling (akk), Marco Fiedler (kb), Johannes Wünsch (dr) und Gäste

20:00 Uhr
Horns Erben

FM Trio

Ambitioniertes wie abwechslungsreiches Jazztrio aus der Schweiz • Fabian M. Mueller (p), Kaspar von Grünigen (b) und Fabian Bürgi (dr)

20:30 Uhr
FraKu Leipzig

Bernadette La Hengst

Die weibliche Bernd Begemann möchte mit ihren Melodien die Welt retten

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Alexander von Schlippenbach

TIPP

 

Der 1938 in Berlin geborene Pianist Alexander von Schlippenbach ist einer der Pioniere des europäischen Free Jazz. Er gründete das renommierte Berlin Contemporary Jazz Orchestra, arbeitete immer wieder mit der Pianistin Aki Takase, mit der er auch verheiratet ist. Seit 1970 steht zudem sein Trio mit dem Saxophonisten Evan Parker und dem Schlagzeuger Paul Lovens im Zentrum seines Schaffens.

 

Für dieses Jazzclub-Konzert in Leipzig formiert er jedoch eine so neue wie ungewöhnliche Band: Bassist Robert Lucaciu und Schlagzeuger Steffen Roth sind Mitte zwanzig und damit gut fünfzig Jahre jünger als Schlippenbach. Das Trio agiert nach dem Motto: No rehearsal, just gigs! Und wenn diese drei Improvisatoren die Bühne betreten, gibt es nur noch das Instrument und das Kollektiv.

 

Alexander von Schlippenbach (p), Robert Lucaciu (kb) und Steffen Roth (dr)

 

12/8 Euro im VVK bei Culton

15/10/8 Euro an der AK

21:00 Uhr
UT Connewitz

A Bowie Oddity

Extra für dich, Patrick: Filmprogramm über die schauspielerische Seite der Popikone • auch am 14.5.

22:00 Uhr
Peterskirche

Nachtgesang

Werke von James McMillan und Tomás Luis de Victoria • MDR Rundfunkchor (Dirigent: Risto Joost) • Eintritt frei

Samstag
14.05.2016
14:00 Uhr
Clara-Zetkin-Park, Musikpavillon

Tribute to Gerry Mulligan

Frank Nowicky (bs), Jörg Leistner (p), Thomas Moritz (kb) und Peter Jakubik (dr) • LeipJAZZig

23:30 Uhr
Distillery

24h Wohnzimmer

u.a. mit dem Jazzelectric-Night-erprobten Duo Âme (Leipziger Jazztage 2011)

Sonntag
15.05.2016
12:07 Uhr
Dresden

Dixieland-Festival

46. Ausgabe des internationalen Festivals (15.-22.5.)

20:00 Uhr
Substanz

Café 612

Folk aus Ludwigsburg mit knyphausigem Gesang

Montag
16.05.2016
17:00 Uhr
Bethanienkirche

American Classics

Klassiker aus dem 20. Jahrhundert • Ines Agnes Krautwurst (voc), Alfred Geier (xyl), Sächsische Bläserphilharmonie (Leitung: Thomas Clamor)

21:00 Uhr
Neues Schauspiel, KFK

Jacob Wick

Der Trompeter aus den USA spielt erst solo, dann im Quartett mit Michael Jaeger (ts), Noah Punkt (kb) und Steffen Roth (dr)

22:00 Uhr
Tonellis’s

Shalosh

TIPP

 

Zwei Paar elegante braune Lederschuh, ein Paar Chucks. Glaubt man ihrer Website, tänzeln Gadi Stern, Daniel Benhorin und Matan Assayag mit genau diesem Schuhwerk an der Grenze des Jazz zu Rock, Electro und Folkloristischem. Das Tänzelnde überträgt sich dabei auf feine Melodien und groovige Soli fernab verkopfter Krämpfe.

 

Seit dem Debüt »The Bell Garden« von 2014 ist das Pianotrio aus New York und Tel Aviv international auf Tour, spielte letztes Jahr und grade erst im April in Leipzig (im Noch Besser Leben und im Horns Erben) und gastiert nun mit seinen klassischen Improvisationen und crossovernden Ausflügen in Hansi Noacks Tonelli’s-Reihe FREISTIL (Musik für geöffnete Ohren).

 

Gadi Stern (p), Daniel Benhorin (kb) und Matan Assayag (dr)

Dienstag
17.05.2016
20:00 Uhr
Horns Erben

Erin Costelo

Die kanidische Sängerin wird zuweilen mit Nina Simone und Carole King verglichen

20:00 Uhr
Philippuskirche

Vokalconsort Leipzig

Mahlers »Auferstehungssinfonie« mit über 250 MusikerInnen, (Leitung: Gregor Meyer) • Konzerte am Kanal

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Lukas Backs & Band (HMT Stage Night)

Konzert und Session • Eintritt frei

Mittwoch
18.05.2016
20:00 Uhr
Moritzbastei

Song Slam

Liederwettstreit mit den Conferenciers Julius Fischer und Tim Thoelke

20:00 Uhr
Unerhörte Orte (Görlitz)

Hashima Quartett

Srđan Mijalkovic (ts), Igor Mišković (g), Vanja Todorović (kb) und Aleksandar Hristic (dr) • Eröffnungskonzert der 21. Jazztage Görlitz (18.-26.5.)

20:00 Uhr

Enver Izmailov

Der in Usbekistan geborene Virtuose, der 1998 bei den Leipziger Jazztagen spielte, verwandelt durch seine Tappingtechnik die Gitarre in eine Art Cembalo • Außer der Reihe

 

Das Konzert findet im Telegraph statt, nicht in der Moritzbastei, wie fälschlicherweise im gedruckten Jazzkalender steht – pardong!

Donnerstag
19.05.2016
20:00 Uhr
UT Connewitz

Michael Wollny & The HMT-Profs, June Cocó, Egolaut & Stilbruch

Benefizkonzert zugunsten des Leipziger Flüchtlingsrats

20:00 Uhr
Täubchenthal

Afrika Bambaataa

Begründer der Zulu Nation, HipHop-Pionier, Godfather of Electro-Funk – hoher Besuch aus New York in L.E.

20:00 Uhr
Weltecho (Chemnitz)

Jochen Aldingers Downbeatclub

Psychedelic Jazz • Jochen Aldinger (hammond), Konni Behrendt (g) und Matthias Macht (dr)

Freitag
20.05.2016
20:00 Uhr
Horns Erben

Trio Schmetterling

TIPP

 

Was dem Pop der 80er sein »New York – Rio –Tokyo«, das könnte einst dem Jazz der 2010er Jahre »New York – Erfurt – Leipzig« werden. Denn ebenda leben Keisuke Matsuno, Alex Binder und Jan Roth alias Trio Schmetterling. Und aus ihrer Schmetterlingsperspektive liegen die beschauliche Krämerbrücke, die aus dem Winterschlaf erwachende Sachsenbrücke und die monumentale Brooklyn Bridge gar nicht so weit auseinander.

 

Mit röhrenden Gitarrenflächen, singendem Bass und erzährlendem Schlagzeug formt das Trio innovative Instrumentalmusik, die von Post-Rock, experimenteller Musik, Minimal, Avantgarde und Jazz beflügelt scheint.

 

Keisuke Matsuno (g), Alexander Binder(b) und Jan Roth (dr)

20:00 Uhr
Haus Auensee

Yes

spielt das legendäre 1971er Artrock-Album »Fragile« in voller Länge – u.v.m.

20:00 Uhr
Parkbühne Geyserhaus

Bet Williams & Band

Lieder zwischen erdigem Folk, Rock, Pop und Blues • Bet Williams (voc), John Hodian (keys), Marc Gransten (b, voc) und Kenny Martin (dr)

20:00 Uhr
Michaeliskirche

amarcord

Eröffnungskonzert des A-Capella-Festivals (20-29.5.)

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Les Yeux d’la Tête

Chanson, Swing, Folk und Balkanbeats

21:00 Uhr
Ratskeller (Chemnitz)

Robert Balzar Trio

Jazztrio aus Prag, das schon mit John Abercrombie aufnahm und tourte • Jiři Leviček (p), Robert Balzar (b) und Kamil Slezák (dr) • chemnitzer jazzclub

21:00 Uhr
Westflügel im Lindenfels

Kammerflimmer Kollektief

Heike Aumüller (harm, synth, voc), Johannes Frisch (kb, elec) und Thomas Weber (g, elec, arr, loops)

21:00 Uhr
UT Connewitz

Talking To Turtles

Bevor es ans nächste Album geht, verstärkt sich das Popduo mit einer Band • die naTo zu Gast im UT

Samstag
21.05.2016
16:00 Uhr
St. Laurentiuskirche (Markranstädt)

Spanish Mode

Musikalische Reise von Feuerland bis Mexiko • Michael Breitenbach (ss), Frank Kaiser (g), Christian Sievert (kb) und Claudia Wandt (voc, perc)

20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig, Werkcafé

IMPRO VISION

Dozentenkonzert innerhalb des Jazzworkshops für Jugendliche und Erwachsene (20.-22.5.) • Florian Kästner (p), Christoph Bernewitz (g), Maike Lindemann (voc), Jan Roth (dr) Matthias Eichhorn (b) und Michael Arnold (reeds)

20:00 Uhr
Mediencampus Villa Ida

Henri Texier Hope Quartet

TIPP

 

„Es gibt nicht viele Vertreter der Spezies Jazzmusiker, die mit steigendem Alter immer besser werden. Der notorische Querulant und liebenswerte Geschichtenerzähler Henri Texier gehört dazu.“, schrieb Wolf Kampmann 2013 im Jazzthing. Ein Jahr später konnte man sich davon im Opernhaus überzeugen, als Texier mit seinem Hope Quartet zu den 38. Leipziger Jazztagen gastierte. Der 1945 in Paris geborene Kontrabassist zählt seit den 70er Jahren (als er u.a. mit Joachim Kühn aufnahm) zu den großen Namen des europäischen Jazz. Den Prix Django Reinhardt erhielt er schon 1977. Gerade erschien sein Album »Sky Dancer«, u.a. mit seinem Sohn Sébastien und Nguyên Lê.

 

Nun kehrt Texier d.Ä. mit Texier d.J. sowie Jean-Charles Richard und Louis Moutin zurück nach Leipzig, genauer in die Villa Ida. Dort kuratiert mit Thomas Brückner ein richtiger Experte des französischen Jazz das Programm: Das Kapital spielte bereits mehrfach, dazu Fabrice Tarel Trio, Edouard Bineau solo und mit WARED, Sylvain Kassap Trio, Cholet Trio, Progressive Patriots…

 

Henri Texier (b), Sébastien Texier (sax), Jean-Charles Richard (sax) und Louis Moutin (dr)

 

campus inter|national // 122 // jazz

20:00 Uhr
Horns Erben

Niogi

Ungewöhnliches Jazzduo aus Israel mit EWI bzw. Blaswandler • Omri Abramov (sax, EWI) und Guy Shkolnik (p, keys)

20:00 Uhr
Moritzbastei

Gaby Moreno

Singer/Songwriting von der Latin-Grammy-Gewinnerin aus Guatemala

21:00 Uhr
Baustelle im Schauspiel

Konono Nr. 1

Jazz und Krautrock aus Kinshasa

21:00 Uhr
Liveclub Telegraph

Tanzbar

2. Ausgabe der Jazz-, Funk- Swing- & Soul- Disko mit den DJss Mike & Mister Olsen

23:00 Uhr
Ilses Erika

Klaus Johann Grobe

Funky Krautrock vom Schweizer Duo im »Spagat der Liebe«

Sonntag
22.05.2016
15:00 Uhr
Schauspielhaus

Fool Moon »Good AfterMoon!«

Familienkonzert des ungarischen Quintetts • A Capella (20.-29.5.)

19:30 Uhr
Gewandhaus, Großer Saal

Wagner-Gala

Ausschnitte aus »Tannhäuser« u.a. • Camilla Nylund (Sopran), Gerd Grochowski (Bassbariton), MDR Sinfonieorchester, MDR Rundfunkchor (Dirigent: Risto Joost)

20:00 Uhr
Moritzbastei

Prime Circle »Let the Night in«

Südafrikanischer Mainstream-Rock

20:00 Uhr
Schauspielhaus

Fool Moon »Selection«

Ungarisches Quintett • A Capella (20.-29.5.)

20:30 Uhr
die naTo
Jazzclub Leipzig e.V.

Indierockclub Live: Der Elegante Rest

TIPP

 

Zwischen Element of Crime, Jazz- und Clubsounds wandert DER ELEGANTE REST umher, gibt hier und da den koppruchschen Eckensteher und bleibt doch immer ganz bei sich. Nach drei großartigen Platten zwischen 2008 und 2011 legt die Indie-Band um Sänger und Texter Jörg Wolchina nun doch noch ihr viertes Album »Lessons in Japanese« (Kick the Flame / Analogsoul, VÖ: 13.5.16) vor. Auf der im besten Sinne des Wortes zeitlosen Platte lockert das Quartett Songstrukturen und experimentiert an beiden Enden des digital-analog-Spektrums: Arpen steuert Midi-Sounds bei, auf drei Stücken ist ein Saxophon zu hören. Bassist Philipp Rohmer kennt man von der Spielvereinigung Sued oder LU:V, Schlagzeuger Andreas Schwaiger von Schwarzkaffee.

 

Jörg Wolschina (voc, g), Daniel Dexter (keys), Philipp Rohmer (b) und Andreas Schwaiger (dr)

 

Zweite Band des Abends ist das Berlin-irische Indie-Quintett MICHAEL KNIGHT. (Genau, David Hasselhoffs Meisterwerk-Alter-Ego!) Deren anmutige Kammergitarrenmusik kommt leicht und nonchalant daher, kippt aber immer wieder auch ins Sperrige und Schräge. Zu Stimme-Gitarre-Bass-Schlagzeug gesellt sich bei Michael Knight eine Trompete und eine Geige. Womit wir ja irgendwie auch wieder bei Element of Crime wären…

 

Richie Murphy (g, voc), Mike Cleare (b, voc), Henrike Rabe (v, voc) und Martin Petersdorf (dr)

 

10/7 Euro im VVK bei Culton

12/8 Euro an der AK

Montag
23.05.2016
20:00 Uhr
Werk 2, Halle D

Jazzation

Konzert des internationalen A-Capella-Wettbewerbs Leipzig mit den Preisträgern von 2015 aus Ungarn • A Capella (20.-29.5.)

Dienstag
24.05.2016
20:00 Uhr
Horns Erben

Ramesh Shotam & EfaeM

Jazz, Funk, Rock und Weltmusik vom indischen Fusionschlagzeuger und dem Ensemble für außereuropäische Musik der HMT • Ramesh Shotam (perc), Babett Niclas (hrp), Caroline Behr (fl), Bianca Böhme (voc), Valentin Mühlberger (p, perc), Hannes Malkowski, Thomas Metzler (perc), Peter A. Bauer (perc, Leitung)

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Stephan Dellers General Free (HMT Stage Night)

Konzert mit Roman Polatzky (as), Max Hirth (ts), Stephan Deller (b) und Johannes Bode (dr) plus Session • Eintritt frei

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Spain

Alternative Rock aus L.A. von Josh Haden (ja, Charlie Hadens Sohn), der u.a. von Johnny Cash und den Red Hot Chili Peppers gecovert wurde

Mittwoch
25.05.2016
20:00 Uhr
Horns Erben

Dyki Lys

Jazz und Soul mit Elementen ukrainischer Folklore und experimenteller Musik

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Anna Webber Trio

TIPP

 

Die kanadische Saxophonistin und Komponistin Anna Webber ist fester Bestandteil der jungen Avantgardeszene von Brooklyn / New York. Nach Kompositions- und Saxophonstudium an der Manhattan School of Music und am Jazzinstitut Berlin arbeitet sie als umtriebige Bandleaderin, Improvisatorin und Komponistin beharrlich daran, das musikalisch Erwartbare zu vermeiden und neue Klang- und Rhythmikspektren zu kreieren.

 

»Simple« (Skirl) hat sie mit zwei der besten Musiker der New Yorker Avantgarde aufgenommen, dem Pianisten Matt Mitchell und dem Schlagzeuger John Hollenbeck, der zuletzt mit seinem Claudia Quintet und als Gast der Spielvereinigung Sued in Leipzig zu Gast war.

 

Anna Webber (sax), Matt Mitchell (p) und John Hollenbeck (dr)

 

12/8 Euro im VVK bei Culton

15/10/8 Euro an der AK

Donnerstag
26.05.2016
20:00 Uhr
Substanz

Axl Makana

Der Mutabor-Kopf mit 2. Soloalbum im Gepäck

20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Flashback #6 Dizzy Birds

TIPP

 

Die Dizzy Birds sind eine traditionelle Jazzband, die von sechs jungen Musikern aus verschiedenen Ländern in Berlin gegründet wurde, die trotz unterschiedlichster musikalischer Sozialisation New-Orleans-Jazz lieben. In Fußgängerzonen und bei Undergroundparties spielt das Sextett kaum noch, vielmehr begleiten die Dizzy Birds die renommiertesten Acts aus New Orleans zu großen Jazz- und Swingtanzevents. Der Sound der Band lässt den originalen, rauhen und kraftvollen frühen Jazz wieder aufleben: sehr unterhaltsam und sehr tanzbar. Inspiriert von Jelly Roll Morton, King Oliver, Louis Armstrong und Sidney Bechet liefert die Band frische Interpretationen und packende Arrangements, die immer wieder SwingtänzerInnen, JazzliebhaberInnen und feiernde Massen in Clubs begeistern.

 

12/8 Euro im VVK bei Culton

15/10/8 Euro an der AK

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Sound of the Cities

Multimediaprojekt der beiden Journalisten Philipp Krohn und Ole Löding, die mit 160 Musikern, Produzenten und Popexperten über ihre Popmusikstädte sprachen

21:00 Uhr
Noch Besser Leben

Peuker: Lauer: Rolnik: AXIOM

Fusion-Gitarrentrio aus Dresden mit neuem Album • Paul Peuker (g), Florian Lauer (dr) und Eugen Rolnik (kb)

Freitag
27.05.2016
19:00 Uhr
MDR Würfel

Antje Weithaus

Haydns 101. Sinfonie »Die Uhr« u.a. • Antje Weithaas (v) & Kammersymphonie Leipzig

20:00 Uhr
Parkbühne Geyserhaus

Matt Simons

Jazz-Saxophon-studierter Singer/Songwriter aus Kalifornien, der ein bisschen wie die wundervolle Missincat klingt • Support: Missincat

20:00 Uhr
Schille-Theater

König Trio & Lipsia Quartett »Hommage à Chick Corea«

Was dem Jazz das Klaviertrio, das ist der Klassik das Streichquartett – im LeipJAZZig-Konzert treffen beide Formationen aufeinander • Stephan König (p, arr), Thomas Stahr (b), Wieland Götze (dr), Esther Agusti Marabosch, Angel Oter Astillero (v), Gonzalo Martin Rodriguez (va) und Timothy Hopkins (vc)

20:30 Uhr
Werk 2, Halle D

Troy von Balthazar

Lo-Fi-Pop aus den USA

Samstag
28.05.2016
13:00 Uhr
Hauptbahnhof, Osthalle

Heaven’s Gate

Swing und Latin mit der Bigband des Erzbischöflischen Generalvikariats Köln • Katholikentag (25.-29.5.)

21:00 Uhr
Tonellis’s

Bianca Arisía

R’n’B und Soul aus Leipzig

Sonntag
29.05.2016
11:00 Uhr
Werk 2, Halle A

Platten- & CD-Börse

Schwarzes Gold (okay) und silbernes Gold (haha) für den Heimgebrauch zu erstehen

11:00 Uhr
Hopfenspeicher

tradJazz

Frühschoppen

19:00 Uhr
Schauspielhaus

A-Capella-Abschlusskonzert

mit amarcord u.a.

20:00 Uhr
Täubchenthal

Johannes Kiem

Solo-Klavierkonzert unter dem Motto »19th century live«

Montag
30.05.2016
20:30 Uhr
die naTo

Elephants On Tape

Traum- und Detailverliebte Popmusik zwischen TripHop und Electronica • Lisa Zwinzscher (voc, fx, g), Markus Rom (g, fx, synth, samples, voc), Robert Gemmel (elec, samples, synth, voc), Lukas Stodollik (b) und Mathias Blässe (dr) • Support: ChinChin ChopChop

Dienstag
31.05.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Mondmenschen (HMT Stage Night)

Konzert mit Jonas Timm (p), Alma Neumann (kb) und Ria Rother (dr) plus Session • Eintritt frei

Donnerstag
02.06.2016
20:00 Uhr

Netzwerk Improvisation Leipzig

6. Ausgabe der multimedialen NIL-Reihe in der naTo

 

Michael Breitenbach - Sopransaxophon

Fabian Niermann - Tenorsaxophon

Simone Weißenfels - Piano

Noah Punkt - Kontrabass

Wolfram Dix - Schlagzeug

Peter Gotterbarm – Perkussion, Vibraphon

Inka Perl - Objekte, Echtzeit-Animation

Montag
06.06.2016
20:00 Uhr
Neue Musik Leipzig
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Flashback #7 Rebirth of the Cool

Infos und VVK demnächst

Dienstag
07.06.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: moment’s concept feat. Damian Dalla Torre (HMT Stage Night)

Konzert mit Philipp Rumsch (p), Carl Wittig (b), Tom Friedrich (dr) und Damian Dalla Torre (ts) plus Session • Eintritt frei

Montag
13.06.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Anna-Lena Schnabel

Infos und VVK demnächst

Dienstag
14.06.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Matthias Boguth & Band (HMT Stage Night)

Konzert und Session • Eintritt frei

Dienstag
21.06.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Olga Reznichenko Quartet (HMT Stage Night)

Konzert mit Olga Reznichenko p), Niklas Kraft (sax), Paul Brauner (b) und Philip Theurer (dr) plus Session • Eintritt frei

Dienstag
28.06.2016
20:30 Uhr
Liveclub Telegraph
Jazzclub Leipzig e.V.

Jazzclub Live: Philipp Theurer & Band (HMT Stage Night)

Konzert und Session • Eintritt frei

Newsletter abonnieren